Klausmüller - Ein Esel sucht ein Pferd

von Pebby Art 
4,7 Sterne bei57 Bewertungen
Klausmüller - Ein Esel sucht ein Pferd
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Ajanas avatar

Klausmüller ist für mich leider als Charakter nicht zu Ende ausgearbeitet und fällt viel zu oft hin ;)

kingofmusics avatar

Ein neuer Stern am tierischen Detektivhimmel :-)

Alle 57 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Klausmüller - Ein Esel sucht ein Pferd"

Klara ist entsetzt: Sie soll ihre Ferien zusammen mit ihren Eltern bei Großtante Agnes verbringen. Wie langweilig! Dabei hatten ihre Eltern ihr einen Mallorca-Urlaub versprochen.
Doch dann entwickelt sich alles anders als erwartet: Klaras Herz macht Hüpfer, als sie entdeckt, dass ihre Großtante Pferde hat und dann ist da auch noch dieser coole Junge namens Joey. Doch was Klaras Ferien völlig durcheinanderbringt, ist ihr Stoffesel Klausmüller, der plötzlich mit ihr redet und auch sonst sehr lebendig ist.
Nun scheinen die Ferien doch noch zu einem amüsanten und schönen Urlaub zu werden, wäre da nicht eines Tages ein Pferd zu wenig auf der Weide: Favorit ist verschwunden und das Abenteuer nimmt seinen Lauf – und dann entdeckt Klausmüller auch noch eine magische Brille …
Ein Buch für alle, die sich gerne von frechen Eseln in ein Abenteuer ziehen lassen und Action, Spannung und Humor lieben - und ein bisschen Fantasy.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781502355089
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:212 Seiten
Verlag:CreateSpace Independent Publishing Platform
Erscheinungsdatum:22.09.2014

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne44
  • 4 Sterne11
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    kingofmusics avatar
    kingofmusicvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein neuer Stern am tierischen Detektivhimmel :-)
    Klausmüller - ein neuer Stern am tierischen Detektivhimmel

    Was macht eine Leseratte, die naiver weise nur ein Buch mit in den 2-wöchigen Urlaub genommen hat und selbiges nach nur einer Woche ausgelesen hat? Er "klaut" seiner Tochter spätabends wenn sie schläft das Buch und fängt selbst an zu lesen. In diesem Fall hieß das Buch "Klausmüller - Ein Esel sucht ein Pferd" von Pebby Art.

    Es hat mir viel Spaß gemacht, die Geschichte von einem plötzlich lebendig gewordenen Stoffesel und seiner Suche nach einem vermissten Pferd zu lesen und mit meiner Tochter darüber zu sprechen. Pebby Art versteht es mit teils skurrilem und augenzwinkerndem Humor dem Leser und der Leserin die Sorgen, Ängste und Interessen von 8- bis 11-jährigen Kindern näher zu bringen und hat mit Klausmüller eine freche, verfressene und (manchmal auch) neunmalkluge Figur geschaffen, die gleichzeitig aber noch intelligent und höchst sensibel ist. Und so verleitet der Esel nicht nur seine Besitzerin Klara, sondern auch den geneigten Leser öfter zu Lach- und Grinsattacken und geht so trotz (oder gerade wegen) seiner schrulligen Art aus einer scheinbar verfahrenen Situation als klarer Sieger hervor.

    Das alles kommt in einer originellen und modernen, manchmal derben, aber dabei immer kindgerechten Sprache daher, so dass man das Buch gut und gerne an einem Tag hätte lesen können (ich hab´s mir aber auf 5 Abende aufgeteilt *g*).

    Mit meiner Tochter freue ich mich jetzt auf den nächsten Band von Klausmüller, der garantiert noch in diesem Jahr bei uns einziehen wird, um wieder ein gemeinsames Leseabenteuer zu bestehen.

    Kommentare: 5
    82
    Teilen
    Suhanis avatar
    Suhanivor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Wer Klausmüller kennen lernen will, der sollte sich unbedingt das Buch holen!
    Ein Stoffesel erwacht zum Leben

    Das Buch ist wie gesagt ein Kinderbuch, aber auch ich hatte meinen Spaß mit Klausmüller - SO einen Stoffesel will ich auch - unbedingt!
    Zu Anfang ist Klara natürlich total enttäuscht, weil ihre Eltern den Urlaub einfach so umplanen, ohne das sie ein Mitspracherecht hat - und das wo doch Mallorca eigentlich schon feststand.
    Die Ankunft bei Tante Agnes fällt dementsprechend dann auch aus.
    Klara mag Tante Agnes von Anfang an nicht und schon gar nicht, als diese sie vor lauter Begeisterung in ihren vollominösen Busen drückt.
    Sie macht sich so schnell wie möglich allein aus dem Staub. Das heißt nicht ganz allein. Ihr geliebter Stoffesel Klausmüller, den hält sie fest im Arm und geht auf Erkundungsgang ins Haus.
    Das Haus, das eher einem Schloss gleich kommt und somit viel interessanter ist.
    Ja und da gibt es dann auch schon gleich den ersten Tumult .... mit einer Ritterrüstung ....
    Aber mehr verrate ich jetzt nicht - nur soviel, mein Sohn und ich hatten echtes Kopfkino zum Lachen.

    Langsam findet Klara dann den Aufenthalt bei Tante Agnes nicht mehr so schlimm, im Gegenteil, als sie die Pferde entdeckt ist sie hell auf begeistert und Mallorca ist vergessen. Da lernt sie dann auch den coolen Joey kennen, der für die Pferde sorgt und ab da gibt es nur noch die Pferde und Joey ... und Klausmüller, der das alles gar nicht toll findet und alles mögliche anstellt, das Klara sich wieder um ihn kümmert. 
    Mittlerweile haben Klara und auch Joey nämlich festgestellt, das Klausmüller reden kann und auch so ziemlich lebendig ist - und auch ziemlich frech, störrisch und eigensinnig. Nur wenn jemand anders in Sichtweite kommt, dann lässt er sich schnell fallen und spielt wieder das Stofftier.

    Klausmüller stellt so einige Sachen an, für die dann Klara, oder auch Joey, wieder grade stehen müssen, aber dennoch kann man ihm nie wirklich böse sein.
    Und als dann auch noch ein Pferd von der Weide verschwindet wir es richtig spannend. Ist es selber weggelaufen? Hat es ein Dieb von der Weide geklaut? Wer ist der Mann mit dem Fernglas, den Klausmüller ein paar Mal am Waldrand stehen sieht und der die Kinder mit den Pferden beobachtet? Hat Egon, ein Freund von Tante Agnes, was damit zutun, obwohl er Angst vor Pferden hat? Aber warum hat er Joey dann den Job gegeben?
    Diese und noch ein paar andere Fragen müssen aufgeklärt werden, nur die Erwachsenen hören den Kindern nicht zu und wenn, dann glauben die ihnen nicht (woran Klausmüller nicht ganz unschuldig ist). Also müssen die drei - Klara, Joey und natürlich Klausmüller - den Fall alleine lösen und geraten dabei auch noch in Gefahr.

    Ich habe das Buch nicht unter den Aspekt "Kinderbuch und wie ist es für Kinder geeignet" gelesen, sondern hatte einfach meinen Spaß mit dem Buch. Die einzelnen Szenen laufen deutlich im Kopfkino und auch ich bin noch angefangen zu rätseln wer, was und wieso, als das Pferd Favorit verschwunden war. Die Szenen mit Klausmüller sind einfach nur lustig. Ein Stoffesel wird lebendig und obwohl er immer meint alles zu wissen, so versteht er doch einiges nicht, wenn er - seiner Meinung nach - Klara oder auch Joey klare Anweisungen gibt und sie trotzdem nicht so reagieren, wie er es erwartet. Oder die Sprüche, die er vom Stapel lässt, sein ganzes Benehmen, da haben mein Sohn und ich das eine oder andere Mal richtig lachen müssen. 

    So, nun möchte Sohnemann noch kurz sich zu Worte melden

    OT Sohnemanns Meinung:

    Meine Mutter hat ja eigentlich schon alles gesagt, aber auch ich finde dass das Buch lustig geschrieben ist und trotzdem wird es auch noch wirklich spannend - obwohl ich auch in spannenden Momenten über Klausmüller lachen muss. Der Esel ist wirklich putzig und frech, aber auch lieb und hilft dann auch richtig mit, um die Sache mit dem verschwundenen Pferd aufzuklären.
    Außerdem gibt es am Ende noch ein Geheimnis um das Pferd Favorit. Und wer das Buch richtig gelesen hat, der findet auch die richtige Lösung am Ende in dem Leserätsel, bei dem man was gewinnen kann.
    Im Buch gibt es auch noch ab und zu kleine Bildchen in schwarz weiß, die dann die Geschichte an der Stelle noch anschaulicher machen.
    Und Pebby Art hat auch schon ein neues Abenteuer mit Klausmüller angekündigt. 

    Ok, da hat Sohnemann doch noch was gefunden, das ich nicht erwähnt habe - Danke dafür :)

    In dem Fall unser Fazit:
    Das Buch ist wirklich toll geschrieben. Leicht und auch in größere Schrift, so das die Kinder leichter damit fertig werden und auch in kürzeren Sätzen alles sehr bildlich dargestellt. Lustig, aber auch spannend.
    Wer Klausmüller kennen lernen will, der sollte sich unbedingt das Buch holen!

    Und ja, wie schon erwähnt, wollen meinen Sohn und ich auch so einen Stoffesel haben. Jeder seinen eigenen - nur ob das dann so gut wäre ... Klausmüller ... und dann auch noch im Doppelpack? ...... {~_^}

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    lehmass avatar
    lehmasvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Kopfkino!!! Klausmüller, das lebendig gewordene Kuscheltier ist frech, mutig und eine Keksvernichtungsmaschine!
    Lustige Kinderdetektivgeschichte mit einem Kuscheltier als Helden

    Klara hat ein Kuscheltier, einen Esel namens Klausmüller. Entgegen ihren Vorstellungen verbringen Klara und ihre Eltern die Ferien bei Tante Agnes. Mit düsteren Vorahnungen kommt Klara bei der Tante an und stellt schnell fest, dass es doch gar nicht so übel ist, mal abgesehen von Tante Agnes selbst und ihrem seltsamen Mitbewohner Egon. Als Klausmüller in eine Ritterrüstung fällt, erwacht er plötzlich zum Leben. Er kann reden und galoppieren und jede Menge Unsinn anstellen und er ist eine kleine Keksvernichtungsmaschine. Als bei den Pferden Klaras erklärter Liebling Favorit verschwindet, machen sich Klausmüller, Klara und Joey (ein Junge, der mit den Pferden arbeitet und schnell zu Klaras Freund wird) auf die Suche nach dem Pferd und kommen einem dreisten Versicherungsbetrug auf die Schliche.

     Die Geschichte um das sprechende Kuscheleseltier Klausmüller ist eine Detektivgeschichte für Kinder ab ca. 7 Jahren. Klausmüller ist mutig, tollpatschig, frech und überaus bestechlich, nämlich mit Keksen. Und so ein kleines Kuscheltier ist der perfekte Ermittler, da er doch überall mithören kann, ohne dass er auffällt. Oder vielleicht doch nicht, weil die Sache mit dem Konzentrieren und Sachen merken nicht immer so klappt? Das Buch ist so lebendig geschrieben, dass die ganze Zeit das Kopfkino mitläuft. Unsere vollste Empfehlung für Klausmüller!

    Kommentare: 1
    13
    Teilen
    Drei-Lockenkoepfes avatar
    Drei-Lockenkoepfevor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein lesenswertes, fantasievolles und liebenswertes Kinderbuch!
    Ein lesenswertes, fantasievolles und liebenswertes Kinderbuch!


    Klausmüller - Ein Esel sucht ein Pferd ist der erste Teil der Klausmüller Serie. Ich hoffe einer sehr langen Serie ;-)


    Pebby Art schreibt wunderschöne Kindergeschichten. Das erste Buch was ich von ihr gelesen habe war: Auf und weg!. So wie auch in Klausmüller spiegelt sich das Leben wieder. Klara wird an vielen Stellen von ihren Eltern missachtet oder übergangen. Ich finde die Geschichten sehr tiefsinnig.


    Die Geschichte ist in viele kurze Kapitel eingeteilt. Das Schriftbild ist schön gross. Ein sehr schön geschriebenes Buch für Kinder die das lesen gerade erlernen. Die kleinen und grossen Zeichnungen unterstützen die Geschichte.

    Klausmüller ist ein lustiger Kerl. Hier hat die Autorin einen herrlichen Charakter erschaffen. Jedes Kind hat sich schon einmal gewünscht das sein Lieblingsstofftier sprechen kann. Klausmüller kann dies und noch viel mehr. Mit viel Wortwitz und Charme löst Klausmüller, natürlich mit Hilfe von Klara, einen tollen Kriminalfall.

    Als Bonus gibt es noch ein kleines Rätsel am Ende des Buches.

    Eine super lustige Geschichte, die Gross und Klein begeisterte. Mir hat die spritzige und freche Art des Stoffesels sehr gut gefallen. Mehr Action passt nicht auf 206 Seiten!


    === Kindermeinung ===

    Klausmüller ist voll lustig. Der macht ganz schön viel quatsch. Gut das Klara ihm hilft, sonst hätte er oft ein Problem. Ich fand das Buch cool. Hoffentlich können wir bald mehr Abenteuer von dem Stoffesel lesen.





    Schaut euch den Blog von Pebby Art an. Dort findet ihr viele tolle Informationen zu allen Büchern.

    === Bücher dieser Reihe ===
    Klausmüller -Ein Esel sucht ein Pferd
    Klausmüller - auf Verbrecherjagd
    Klausmüller - Ein Esel fürs Krippenspiel


    === Die Autorin ===

    Pebby Art liebt humorvolle und spannende Geschichten. Und es begann damals, als sie noch die Grundschule in Ibbenbüren besuchte, dass sie das Schreibfieber packte und sie dazu brachte, ihre Katze in einer Geschichte zu verarbeiten. Etwas später war der Hund ihrer Freundin dran. Mittlerweile verhilft sie auch fremden Tieren zu liebevollen Charakterzügen, selbst Stofftieren haucht sie Leben ein, so geschehen in „Auf und weg!“ Pebby Art hat ein literaturwissenschaftliches Studium absolviert. Sie ist verheiratet, hat drei Kinder, ein Pferd und eine Katze (zum Bedauern des jüngsten Sprosses und zur Freude der Katze hat sie keinen Hund). Und damit das Schreibfieber im Umlauf bleibt und auch der Zeichenstift nicht zu kurz kommt, unterstützt sie als Dozentin Schreib- und Zeichenbegeisterte. Mehr zur Autorin: www.pebbyart.blogspot.de

    Kommentieren0
    82
    Teilen
    Tine_1980s avatar
    Tine_1980vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Detektivgeschichte mit einem sprechenden Stoffesel, die sehr witzig ist.
    Ein Esel sucht ein Pferd

    Klara möchte nach Mallorca in den Urlaub, als dieser aber von ihren Eltern gecancelt wird und sie stattdessen zu ihrer Tante Agnes fahren, ist sie erstmal total enttäuscht.
    Doch dort sieht sie die Pferde ihrer Tante und Klausmüller kann nach einem kleinen Unfall auf einmal reden.
    Auf einmal ist das Fohlen weg und zusammen mit Joey und Klausmüller versucht sie heraus zu finden, wo Favorit hin verschwunden ist.

    Meinung:

    Ich habe das Buch mit meiner fast 7 jährigen Tochter gelesen und sie war voll dabei. Klausmüller hat es ihr neben den Pferden sehr angetan, weil er soviele verrückte Sachen machte. Er war aber auch sehr witzig dargestellt, sei es als eifersüchtiger Esel, da die Pferde in seinen Augen mehr Beachtung bekommen haben, als brechender Esel, direkt vom Pferd herunter, aber auch als guter Beobachter in Detektivsachen.
    Klara war so ein typisches 11 jähriges Mädchen, daß erstmal total frustriert über den geplatzten Urlaub ist, dann aber doch viel Gefallen an den Pferden findet. Als dann auch noch Joey auftaucht, ist der Aufenthalt doch nicht mehr ganz so schlecht. Zusammen sind sie ein tolles Team und versuchen auf kindliche Weise den Fall zu lösen.

    Für mich waren die Sätze teilweise etwas zu lang und unter 9 Jahren würde ich das Buch, auch aufgrund von einigen schwierigeren Worten, nicht zum Selberlesen empfehlen. Zusammen ist dies kein Problem, wenn man sich die Zeit nimmt und auf die ein oder andere Begebenheit in einem Gespräch eingeht.
    Meine Tochter hatte Probleme zu verstehen, was mit dem falschen Favorit gemeint ist und ich weiß nicht, ob dies jedes Kind mit 9 im ersten Moment versteht.

    Neben diesem kleinen Manko, hat uns das Buch super gefallen, die Geschichte konnte begeistern und meine Tochter hat gerne zu gehört und sie wird sich glaube ich auch noch lange an Klausmüller erinnern, denn so ein sprechendes Kuscheltier ist halt schon etwas ganz besonderes.

    Kommentare: 1
    58
    Teilen
    danielamariaursulas avatar
    danielamariaursulavor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein kleiner Plüschesel erwacht zu Leben und erweist sich als frech, tollpatschig, verfressen und gute Spürnase. Lustiger Kinderkrimi.
    Ein Stoffesel wird lebendig und geht auf Ganovenjagd

    Die 11 Jährige Klara hatte sich vor einigen Jahren nichts sehnlicher als ein Pferd gewünscht und bekam stattdessen einen kleinen Stoffesel. Zuerst ist sie enttäuscht und tauft ihn etwas trotzig Klausmüller nach der Herstellerfirma, deren Namen auf einem Zettelchen um seinen Hals hängt. Doch wird er dann ihr steter Begleiter, der immer ein offenes Ohr für sie hat. Auch als ihre Eltern plötzlich den lange versprochenen Mallorca Urlaub absagen, um stattdessen zu einer völlig fremden Großtante Agnes irgendwo in der Pampa zu fahren, um bei Arbeiten am Haus zu helfen! Da schimpft Klara aber ganz schön und Klausmüller hört geduldig zu!

    Doch das Haus in der Pampa ist eher ein kleines Schloss mit Pferdeweide! Was für eine tolle Überraschung! Nur Tante Agnes und ihr Schoßhündchen Precious sind völlig unsympathisch! Nichts darf sie und an allem ist sie schuld! Und dann bleibt Klausmüller auch noch ein einer antiken Ritter Rüstung stecken! Als Klara ihn endlich befreit hat, ist er plötzlich lebendig, rotzfrech, irgendwie liebenswert, verfressen und ziemlich tollpatschig! Vorerst soll keiner hiervon wissen, nur Joey, der ca. 13 jährige Junge, der sich um Tante Agnes Pferde kümmert, läßt sich nicht täuschen! Zum Glück, denn als kurz darauf Klaras Lieblingspferd verschwunden ist, ermitteln die 3 gemeinsam!

    Die Ermittlungen von Klara, Klausmüller und Joey sind nicht nur magisch, sondern auch witzig und spannend. Allerdings hatten wir schon ziemlich Mitleid mit Klara, um deren Belange sich ihre Eltern nicht so richtig zu kümmern scheinen. Aber nicht nur das Verschwinden des Jungpferdes wird von den Kindern und dem Eselchen geklärt, auch das Verhältnis zu ihren Eltern wird deutlich besser. Das hat uns gut gefallen, da schloß sich ein wenig der Kreis. Allerdings würde ich meiner Tante einen husten, würde sie so mit meinen Kinder umgehen!

    Durch seine vorwitzige Art und seinen ständigen Kekshunger bringt Klausmüller immer wieder sich und die Kinder in haarsträubende Situationen. Leider haben wir keine Ritterrüstung zur Hand und können Klaras Trick nicht austesten, aber ich weiß auch nicht, ob ich wirklich einen solchen Kekskiller mit Scherbenpotenzial im Haus brauche! Die Freundschaft zwischen den Kindern und dem Plüschesel wurde aber schön beschrieben. Alle Rätsel gelöst und am Ende zu aller Zufriedenheit (bis auf die der Bösen) geklärt.

    Mich störte etwas, daß die Eltern ständig an Klara herummeckerten und nie Zeit für sie zu haben schienen, als sie aber dann einmal einen Grund zum Ausflippen hatten, kam nichts. In der Leserunde schien sich aber außer mir niemand daran zu stören. Die Kinder haben es nicht bemerkt und lauschten nur dem spannenden „Krimi“-Finale.

    Ein wirklich vielversprechendes Erstlingswerk von einer engagierten und sympathischen Autorin!

    Eine Leseempfehlung mit guten 4 von 5 Sternen!

    Kommentare: 3
    112
    Teilen
    Diana182s avatar
    Diana182vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein unterhaltsames Kinderbuch für alle Altersklassen
    Lesevergnügen für die ganze Familie

    Das Cover zeigt das gemalte Bild des Esels „Klausmüller“ , der es sich in einem Sonnenstuhl gut gehen lässt. Dieses Bild ist schon sehr witzig und passt somit super zur enthaltenen Geschichte.
    Der Klappentext ist ebenfalls sehr gut formuliert und verspricht eine interessante Geschichte:


    Klara ist entsetzt: Sie soll ihre Ferien zusammen mit ihren Eltern bei Großtante Agnes verbringen. Wie langweilig! Dabei hatten ihre Eltern ihr einen Mallorca-Urlaub versprochen. Doch dann entwickelt sich alles anders als erwartet: Klaras Herz macht Hüpfer, als sie entdeckt, dass ihre Großtante Pferde hat und dann ist da auch noch dieser coole Junge namens Joey. Doch was Klaras Ferien völlig durcheinanderbringt, ist ihr Stoffesel Klausmüller, der plötzlich mit ihr redet und auch sonst sehr lebendig ist. Nun scheinen die Ferien doch noch zu einem amüsanten und schönen Urlaub zu werden, wäre da nicht eines Tages ein Pferd zu wenig auf der Weide: Favorit ist verschwunden und das Abenteuer nimmt seinen Lauf – und dann entdeckt Klausmüller auch noch eine magische Brille …

    Meine Meinung:
    Kenne Sie das? Sie lesen dem Kind abends noch schnell eine Geschichte vor und diese sind zwar allesamt echt niedlich, aber irgendwann ist die Luft raus? Dann muss ein neues Buch her, aber schnell!


    Da kann ich die Geschichte um den Esel „Klausmüller“ wirklich nur empfehlen. Sie ist stets witzig zu verfolgen und flüssig zu lesen. Und natürlich wird es auch sehr spannend und fesselt ans Buch. So wurde nicht nur Sohnemann, sondern auch die Mama und der Papa sehr gut unterhalten.


    Denn ich als Vorleser konnte hier, einmal angefangen, nur sehr schwer wieder aufhören und wollte unbedingt wissen, wie die Geschichte weiter gehen würde. So war das abendliche ins Bett gehen nicht nur für das Kind, sondern auch die Eltern ein wahres Lese Highlight. – Davon bitte mehr!


    Mein Fazit:
    Ein sehr empfehlenswertes Buch für alle Altersklassen. Und auch das einmal öfters lesen macht hier Spaß!
    Davon wünsche ich mir noch einige Fortsetzungen!!!

    Kommentare: 1
    8
    Teilen
    lauchmottes avatar
    lauchmottevor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein unterhaltsamer, äußerst witziger Kinderkrimi, der sich als Familienbuch eignet.
    Ein unterhaltsamer Kinderkrimi für die ganze Familie

    Die 11 jährige Klara ist stinksauer! Die Sommerferien stehen kurz bevor und eigentlich sollte Mallorca ihr Reiseziel sein. Eigentlich. Denn ein Brief von Großtante Agnes sorgte dafür, dass alle Planung über Bord geworfen wurde und Klara mit ihren Eltern statt nach Mallorca zum Anwesen von Tante Agnes fahren soll. Was zunächst grauenvoll und langweilig klingt, entpuppt sich recht schnell als toller Abenteuerurlaub, den Klara um nichts in der Welt gegen Mallorca eingetauscht hätte. Alles beginnt damit, dass ihr geliebter Stoffesel Klausmüller nach einem Sturz in eine Ritterrüstung plötzlich lebendig ist und ihr die Kekse wegfuttert. Wenig später entdeckt Klara unweit des prächtigen Hauses eine Pferdekoppel und es stellt sich heraus, dass die Pferde ebenfalls ihrer Tante gehören. Diese hat sie aufgrund der Körperfülle von Großtante in Breittante umgetauft und obwohl Tante Agnes ihr überschwänglich und aufgesetzt freundlich gegenüber tritt, kann sich Klara nicht so recht mit ihr anfreunden. Gut, dass es Joey gibt. Er ist in Klaras Alter, kümmert sich um die Pferde und ist der Einzige, der außer Klara von Klausmüllers Eigenleben weiß. Als eines morgens ein Pferd verschwunden ist und alle an einen Ausbruch glauben, begeben sie sich zu dritt auf Spurensuche und stecken wenig später mitten in einem turbulenten und aufregenden Abenteuer.

    Klausmüller-Ein Esel sucht sein Pferd ist eine unterhaltsame Kriminalgeschichte für Kinder. Der pfiffige Stoffesel sorgt immer wieder für Belustigung, wobei seine gut gemeinten Ideen kombiniert mit unglaublicher Schusslichkeit beim Leser ein wiederholtes "Oh nein, nicht schon wieder!" hervorrufen. Einfallsreich, lustig und mit spannenden Passagen ist das Buch Kindern von ungefähr 9 bis 11 Jahren zu empfehlen. Die mitunter komplizierten Satzkonstruktionen stellen allerdings in dem Alter eine Herausforderung dar, wodurch das Buch nicht für jedes Kind geeignet erscheint. Als Alternative kann natürlich mit den Eltern gemeinsam gelesen oder vorgelesen werden, als Familienbuch ist es gut geeignet.

    Kommentare: 3
    193
    Teilen
    AndFe1s avatar
    AndFe1vor 2 Jahren
    Ein Esel sucht ein Pferd

    Klara soll mit ihren Eltern den Urlaub bei Tante Agnes verbringen, dabei haben sie ihr einen Mallorca-Urlaub versprochen. Darauf hat sie gar keine Lust. Dann sieht sie, dass Tante Agnes Pferde hat, und ist begeistert. Als plötzlich noch ihr Stoffesel zu reden anfängt und ein Pferd auf der Koppel fehlt, werden ihre Ferien alles andere als langweilig.

    Klara und Joey fanden wir gleich sympathisch, aber unser Held ist Klausmüller. Er hat immer den richtigen Spruch auf den Lippen und ist jederzeit für alles bereit. 

    Das Buch liest sich leicht und locker und die Geschichte ist spannend, fesselnd und mit viel Witz geschrieben. Die Idee mit dem sprechenden Stoffesel hat meinem Sohn und mir gut gefallen und die Umsetzung ist sehr gut gelungen. 

    Wir hatten sehr viel Spaß mit dem frechen Klausmüller!

    Kommentare: 1
    10
    Teilen
    P
    Pixibuchvor 2 Jahren
    Klausmüller - Ein Esel sucht ein Pferd

    Ein Krimi für Kinder. Ein wirklich sehr gut gemachtes Buch. Eigentlich sollte Klara mit ihren Eltern ans Meer fahren. Aber dann wird daraus nichts, denn sie fahren zu Tante Agnes, um ihr beim Renovieren zu helfen. Aber als sie bei der Tante ankommen, staunt  Klara nicht schlecht. Die Tante wohnt ja in einem schloßähnlichen Anwesen mit einem Pferdegestüt. Natürlich hat Klara auch ihren Esel Klausmüller dabei, ihr Lieblingsstofftier. Tante Agnes ist klein und dick und mag Kinder nicht sonderlich. Dafür mag sie um so lieber Torten und Kuchen. Bei dem Pferden hilft Joey und mit dem freundet sich Klara an. Mit Tante Anna wohnt in dem großen Haus auch Egon, der einen Hundesalon betreibt. Aber plötzlich kann Klausmüller sprechen und laufen. Aber das darf niemand erfahren. Nur Joey hat das   mit bekommen. Der Esel stellt allerlei dumme Sachen an, wofür Klara dann immer geschimpft wid. Die Tante hat auch noch einen kleinen dicken Hund, der aus dem Maul stinkt. Und dieser Hund kann Klausmüller nicht leiden und bedroht ihn ständig, weshalb Klausmüller auch ständig auf der Flucht vor ihm ist. Aber Klausmüller macht eine Beobachtung, Er sieht, dass hinter den Bäumen immer ein Mann mit einem Fernglas steht. Aber ihm hört ja niemand zu. Doch dann ist eines Tages das Gatter der Pferdeweide auf und de junge Hengst  Favorit ist verschwunden. Nun beginnen Klara und Joey mit ihrer Detektrivarbeit und geraten dabei selbst in Gefahr. Dann findet aber Klausmüller noch diese Zauberbrille!!!!!! Das Schlamassel wird immer größer.                                                            Ein sehr schön geschriebenes Buch für Kinder im Grundschulalter. Das Buch ist in sehr viel kurze Kapitel eingeteilt, die Schrift ist größer. Die alles macht mehr Lust auf Lesen und vereinfacht das Lesen auch. Außerdem sind in dem Buch auch ein paar lustige Zeichnungen zu sehen. Durch den sprechenden Esel wird die Fanatasie angeregt und auch der Kriminalfall, kindgerecht gestaltet, trägt dazu bei.

    Kommentieren0
    11
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    PebbyArts avatar
    Hallo liebe LovelyBooks-Leser/innen, Mamas, Papas oder sonst wie mit Kindern und / oder Kinderbüchern Beschäftigte!

    Stoffesel Klausmüller aus dem Kinderbuch „Klausmüller – Ein Esel sucht ein Pferd“ möchte sich mal wieder auf die Reise zu euch machen. In dieser Leserunde verschenke ich 5 signierte Taschenbücher und 10 eBooks
    Wer gerne miterleben möchte, wie ein lebendig gewordener Stoffesel mit durchgeknallter Sonnenbrille zusammen mit den Kids Klara und Joey Pferdedieben auf die Spur kommt, der darf sich gerne bis zum 11. April melden. Klausmüller begibt sich dann in ein Postauto oder beamt sich in euren virtuellen Postkasten und freut sich auf ein paar unterhaltsame Stunden mit euch.
    Bitte lasst mich doch in eurer Bewerbung wissen, ob ihr gerne ein Taschenbuch oder ein eBook haben möchtet. 

    Damit ihr schon mal erfahrt, was Klausmüller zu bieten hat, gibt es hier ein paar Infos zum Inhalt:
    Klara ist entsetzt: Sie soll ihre Ferien zusammen mit ihren Eltern bei Großtante Agnes verbringen. Wie langweilig! Dabei hatten ihre Eltern ihr einen Mallorca-Urlaub versprochen.
    Doch dann entwickelt sich alles anders als erwartet:
    Klaras Herz macht Hüpfer, als sie entdeckt, dass ihre Großtante Pferde hat und dann ist da auch noch dieser coole Junge namens Joey. Doch was Klaras Ferien völlig durcheinanderbringt, ist ihr Stoffesel, der plötzlich mit ihr redet und auch sonst sehr lebendig ist.
    Nun scheinen die Ferien doch noch zu einem amüsanten und schönen Urlaub zu werden, wäre da nicht eines Tages ein Pferd zu wenig auf der Weide: Favorit ist verschwunden und das Abenteuer nimmt seinen Lauf – und dann entdeckt Klausmüller auch noch eine magische Brille …

    Ein Buch für alle, die sich gerne von frechen Stofftieren in ein Abenteuer ziehen lassen.
    Die Lesealterempfehlung liegt bei ab acht Jahren.

    "Klausmüller - Ein Esel sucht ein Pferd" ist der erste Band einer Reihe. Es gibt bereits den zweiten Band "Klausmüller - Ein Esel auf Verbrecherjagd". Das dritte Abenteuer des kleinen Esels wird gerade geschrieben.

    Weitere Infos zum Buch und eine Leseprobe findet ihr auf meinem Blog: www.pebbyart.blogspot.de. Schaut einfach mal rein.

    Ich freue mich auf euch und eure Bewerbungen. Schildert mir darin doch kurz, warum ihr mitmacht. Hat die Inhaltsangabe euer Interesse geweckt? Spricht euch das Cover an? Oder ist einfach mal wieder Zeit für ein schönes Kinderbuch?
    Ich bin schon gespannt auf eure Bewerbungen und wünsche euch eine schöne Zeit.
    Liebe Grüße
    Pebby Art
    Zur Leserunde
    PebbyArts avatar
    Hallo liebe LovelyBooks-Leser/innen, Mamas, Papas oder sonst wie mit Kindern und / oder Kinderbüchern Beschäftigte!

    Stoffesel Klausmüller aus dem Taschenbuch „Klausmüller – Ein Esel sucht ein Pferd“ ist bereit: Er möchte sich auf die Reise zu dir machen, um sich von dir durchchecken zu lassen. Dazu verlose ich 10 Taschenbücher. Wer gerne miterleben möchte, wie ein lebendig gewordener Stoffesel zusammen mit den Kids Klara und Joey Pferdedieben auf die Spur kommt, der darf sich gerne bis zum 02. Dezember melden. Klausmüller lässt sich dann schnell von mir bekritzeln (auch "signieren" genannt), begibt sich in ein Postauto und freut sich auf ein paar unterhaltsame Stunden mit dir.

    Damit du schon mal erfährst, was Klausmüller zu bieten hat, gibt es hier ein paar Infos zum Inhalt:
    Klara ist entsetzt: Sie soll ihre Ferien zusammen mit ihren Eltern bei Großtante Agnes verbringen. Wie langweilig! Dabei hatten ihre Eltern ihr einen Mallorca-Urlaub versprochen.
    Doch dann entwickelt sich alles anders als erwartet:
    Klaras Herz macht Hüpfer, als sie entdeckt, dass ihre Großtante Pferde hat und dann ist da auch noch dieser coole Junge namens Joey. Doch was Klaras Ferien völlig durcheinanderbringt, ist ihr Stoffesel, der plötzlich mit ihr redet und auch sonst sehr lebendig ist.
    Nun scheinen die Ferien doch noch zu einem amüsanten und schönen Urlaub zu werden, wäre da nicht eines Tages ein Pferd zu wenig auf der Weide: Favorit ist verschwunden und das Abenteuer nimmt seinen Lauf – und dann entdeckt Klausmüller auch noch eine magische Brille …

    Ein Buch für alle, die sich gerne von frechen Stofftieren in ein Abenteuer ziehen lassen.
    Die Lesealterempfehlung liegt bei ab acht Jahren.

    Weitere Infos zum Buch und eine Leseprobe findet ihr auf meinem Blog: www.pebbyart.blogspot.de. Schaut einfach mal rein.

    Ich freue mich auf euch und eure Bewerbungen. Schildert mir darin doch kurz, warum ihr mitmacht. Hat die Inhaltsangabe euer Interesse geweckt? Spricht euch das Cover an? Oder ist einfach mal wieder Zeit für ein schönes Kinderbuch?
    Ich bin schon gespannt auf eure Bewerbungen und wünsche euch eine schöne Zeit.
    Liebe Grüße
    Pebby Art
    Zur Buchverlosung
    PebbyArts avatar
    Hallo liebe LovelyBooks-Leser/innen, Mamas, Papas oder sonst wie mit Kindern und / oder Kinderbüchern Beschäftigte!

    5 Taschenbücher meines Kinderbuches „Klausmüller - Ein Esel sucht ein Pferd“ gibt es zu gewinnen!
    Wer gerne miterleben möchte, wie ein lebendig gewordener Stoffesel zusammen mit der elfjährigen Klara und dem dreizehn Jahre alten Joey sich auf die Suche nach einem verschwundenem Pferd machen, der darf sich gerne bis zum 28. März bewerben. Das Einzige, worum ich bitte, ist eine kurze Rezension.

    Ein paar Infos zum Inhalt:
    Klara ist entsetzt: Sie soll ihre Ferien zusammen mit ihren Eltern bei Großtante Agnes verbringen. Wie langweilig! Dabei hatten ihre Eltern ihr einen Mallorca-Urlaub versprochen.
    Doch dann entwickelt sich alles anders als erwartet:
    Klaras Herz macht Hüpfer, als sie entdeckt, dass ihre Großtante Pferde hat und dann ist da auch noch dieser coole Junge namens Joey. Doch was Klaras Ferien völlig durcheinanderbringt, ist ihr Stoffesel, der plötzlich mit ihr redet und auch sonst sehr lebendig ist.
    Nun scheinen die Ferien doch noch zu einem amüsanten und schönen Urlaub zu werden, wäre da nicht eines Tages ein Pferd zu wenig auf der Weide: Favorit ist verschwunden und das Abenteuer nimmt seinen Lauf – und dann entdeckt Klausmüller auch noch eine magische Brille …
    Ein Buch für alle, die sich gerne von frechen Stofftieren in ein Abenteuer ziehen lassen.
    Die Lesealterempfehlung liegt bei ab acht Jahren.

    Gerne könnt ihr euch vorher eine Leseprobe auf meiner Website anschauen.
    Rezensionen gibt es bereits auf Lovelybooks und Amazon.

    Ich hoffe, ich habe bei dem einen oder anderen das Interesse geweckt und freue mich auf eure Bewerbungen.
    Liebe Grüße
    Pebby Art
    Aretis avatar
    Letzter Beitrag von  Aretivor 3 Jahren
    Meine Rezi ist nun auch endlich fertig: http://www.lovelybooks.de/autor/Pebby-Art/Klausm%C3%BCller-Ein-Esel-sucht-ein-Pferd-1115308151-w/rezension/1161875752/ Vielen herzlichen Dank, dass ich dieses tolle Buch lesen durfte. Die Rezi habe ich auch auf Amazon eingestellt. Auf wasliestdu.de ist dieses Buch leider nicht gelistet :( Sonst wäre sie auch da hon gekommen.
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks