Pedram Shojai

 4.7 Sterne bei 6 Bewertungen
Autor von Urban Monk, Die Kunst, die Zeit anzuhalten und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Die Kunst, die Zeit anzuhalten

 (2)
Neu erschienen am 12.10.2018 als Hardcover bei Ullstein Leben.

Die Kunst, die Zeit anzuhalten: 100 Achtsamkeitsübungen gegen Stress

 (1)
Neu erschienen am 12.10.2018 als E-Book bei Ullstein eBooks.

Alle Bücher von Pedram Shojai

Urban Monk

Urban Monk

 (3)
Erschienen am 08.09.2017
Die Kunst, die Zeit anzuhalten

Die Kunst, die Zeit anzuhalten

 (2)
Erschienen am 12.10.2018

Neue Rezensionen zu Pedram Shojai

Neu
AnnieHalls avatar

Rezension zu "Die Kunst, die Zeit anzuhalten" von Pedram Shojai

Hilfreicher Ratgeber für einen achtsameren Umgang mit der Zeit
AnnieHallvor 17 Tagen

Die Kunst, die Zeit anzuhalten ist ein Ratgeber von Pedram Shojai und 2018 im Ullstein Verlag erschienen.

Der ehemalige taoistische Mönch und TCM-Mediziner Pedram Shojai zeigt 100 Wege zur Achtsamkeit. Die täglichen Übungen helfen Stress zu reduzieren, Gewohnheiten zu verändern und zu mehr Selbstliebe zu finden. Pedram erläutert, wie wir Ruhepausen einlegen, Gedanken verdauen, achtsam kommunizieren und Zeitblöcke bilden. Die einzelnen Übungen sind gut verständlich und leicht umsetzbar, sie umfassen unterschiedliche Lebensbereiche und lassen sich gut in den Tagesablauf einbauen.
Ein hilfreicher Ratgeber, der dazu anregt, über die eigenen Gewohnheiten nachzudenken und durch kleine Veränderungen mehr Zeit für die Dinge, die uns wichtig sind, zu erlangen. Die abwechslungsreichen und einfachen Übungen helfen, einzelne Aufgaben konzentrierter zu erledigen und bessere Verhaltensmuster zu entwickeln, so dass wir langfristig mehr Zeit für die wesentlichen Dinge haben und Aufgaben entspannter angehen.

Ein anschaulicher und hilfreicher 100-Tage-Plan für einen achtsameren Umgang mit der Zeit.

Kommentieren0
96
Teilen
statement_not_mainstreams avatar

Rezension zu "Die Kunst, die Zeit anzuhalten" von Pedram Shojai

SLOW DOWN
statement_not_mainstreamvor 2 Monaten

Dieses Buch ist ein kleiner Schatz, wenn es darum geht,  sich aus dem Alltagsstress zurück zu ziehen und bewusst Zeit zu nehmen, um sich mit seinen Gedanken und Gefühlen auseinanderzusetzen.

Es teilt sich in 100 Kapitel - sprich „Achtsamkeitsregeln“ auf, welche immer eine Thematik behandeln. Diese sind zum Großteil zwei bis vier Seiten lang. 

Jeden Tag soll ein Kapitel gelesen und es können Notizen gemacht werden. Es soll quasi eine Art Ritual daraus entstehen, wobei man später in gewissen Situationen das "Gelernte" wieder abrufen oder im Buch nachschlagen kann. 

Fazit:
Auch wenn es einem selbst vielleicht so erscheint, als würde man kein Buch dazu benötigen, um sich mit seinen Gedanken auseinander zu setzen, war es doch ein sehr schöner Denkanstoß und auf der einen oder anderen Seite waren wirklich nützliche Dinge, an die man selbst vielleicht gar nicht gedacht hätte. 

Vieles spielt sich im Unterbewusstsein ab. Sich wirklich mal BEWUSST damit auseinandersetzen zu müssen, war wirklich toll. Das Buch ist eine schöne Anleitung dazu.

BEWUSST ist hier das Zauberwort. In unseren Alltagsaufgaben, wie der Arbeit, der Familie und Freizeitaktivitäten...vergessen wir manchmal auf uns selbst. Auf unser Empfinden...und warum manche Dinge uns so beschäftigen und andere weniger. 
Es ist die Macht unserer Gedanken und aus welchem Winkel wir unser Leben betrachten.

Ein tolles Buch, für jeden, der die Zeit anhalten und sich selbst reflektieren möchte, einen Denkanstoß braucht oder einfach ein unterhaltsames Buch zum schmökern.

Kommentieren0
2
Teilen
Simi159s avatar

Rezension zu "Urban Monk" von Pedram Shojai

Kleine Schritte können Großes bewirken
Simi159vor einem Jahr

Der „Urban Monk“ Pedram Shojai, zu deutsch Stadtmönch, möchte dem Leser seines Buches zu einem entspannteren, schöneren und vor allem leichteren Leben verhelfen.

Das hört sich erst mal sehr komplex und schwer an, doch der Autor pakt in jedem Kapitel seines Buches allgemeine Problem, die da sLeben beeinträchtigen und lähmen können, an.


Alle Kapitel haben die gleiche Struktur und drehen sich um allgemeines Dinge, die bei vielen Menschen schief, bzw. unrund laufen, sprich Probleme machen:


*Streß

*Müdigkeit

*Auf der Stelle treten

*Körpergewicht

*Zeitmangel

*Einsamkeit unter Menschen

*Geldsorgen

*Sinn im Leben


Es startet immer mit einem Beispiel, sprich Personen, die genau damit Probleme haben. Nach dem Personenbeispiel wird das Problem enger gefasst, körperliche und seelische Folgen aufgezeigt. Dann werden mögliche Lösungen aufgezeigt. Immer auch in Form von speziellen Mediationen, und  Ernährungstipps. 

Ganzheitlich nimmt sich Shojai des Problems an, gibt allgemeine Tipps, beleuchtet ggf. den medizinischen Hintergrund und gibt abschließend seine persönlichen Tipps als „Urban Monk“. Oft beschreibt er dabei seinen eigenen Weg, denn oft betrafen die Probleme seiner Klienten auch mal. 

Er stellt dabei eine Verbindung aus westlicher Medizin und traditionellen östlichen Weisheiten her. Denn der Autor ist in beidem ausgebildet und versucht Probleme ganzheitlich anzugehen und auch ganzheitliche Lösungen anzubieten. Denn das eine schließt das andere nicht aus, sonder ergänzt sich.


Durch dieses ganzheitliche angehen findet jeder Leser, egal wie gesund oder ungesund er ist, eine Anleitung sein Leben in kleinen Schritten zum positiven zu verändern.


Die Geschichten seiner Klienten wirken zum Großteil authentisch. Einige scheinen konstruiert, vor allem, weil sich bei allen zum Guten/Besten entwickelt. Doch darüber kann man als Leser hinweg sehen.

Der Autor möchte vielleicht auch nur zeigen, dass seine Ideen, Dinge funktionieren und man selbst in vielen Krisen mit kleinen Änderungen viel erreichen kann.


Und genau diesen Keim setzt Pedram Shojai beim Leser, bei mir zumindest. Selbst wenn man nicht all dieses Problem oder besser Baustellen in seinem Leben hat, so regt die Lektüre an, einzelne Ideen, Meditationen etc. umzusetzen und zu schauen, was passiert. Besonders gefallen hat mir das letzte Kapitel, in dem der Autor alle Krisen/Probleme/Baustellen zusammenfaßt und dem Leser aufzeigt, dass selbst wenn die eigenen Baustellen nicht so groß sind, es immer eine Möglichkeiten gibt, es vielleicht noch ein bisschen besser zu machen.


4 STERNE.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 12 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks