Pedro Almodóvar Todo sobre mi madre

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Todo sobre mi madre“ von Pedro Almodóvar

Nach dem Unfalltod ihres Sohnes macht sich die Krankenschwester Manuela auf die Suche nach dessen Vater: In Barcelona findet sie nicht nur alte Freunde, sondern auch neuen Sinn für ihr Leben. Almodóvars unterhaltsamer, schriller Film ist eine Hommage an die Frau, an Stärke, Mitleid und Solidarität. 'Alles über meine Mutter' erhielt im Jahr 2000 den Oscar für den besten ausländischen Film. Ungekürzte und unbearbeitete Textausgabe in der Originalsprache, mit Übersetzungen schwieriger Wörter am Fuß jeder Seite, Nachwort und Literaturhinweisen.

Stöbern in Gedichte & Drama

Jahrbuch der Lyrik 2017

Der ideale "rote Faden" zur aktuellen Kunst des Gedichteschreibens.

Widmar-Puhl

Gedichte

Wunderschöne Sammlung.

Flamingo

Quarter Life Poetry

Extrem wahr, extrem witzig, einfach nur cool! Definitiv etwas, das man mit Mitte 20 gelesen haben sollte!

Sumsi1990

Ganz schön Ringelnatz

Wie hübsch. Halt Ringelnatz. Schönes Vorwort auch!

wandablue

Kolonien und Manschettenknöpfe

Von faszinierender sprachlicher Eleganz und eloquenter Originalität.

Maldoror

Südwind

Ein Jahrbuch zur Dokumentation der Weiterentwicklung der Haiku-Dichtung im deutschsprachigen Raum - ein interessates Projekt.

parden

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Todo sobre mi madre" von Pedro Almodóvar

    Todo sobre mi madre
    marimirl

    marimirl

    19. May 2009 um 08:30

    Ein kurzweiliges Drehbuch, welches sich mit der Geschichte einer Frau beschäftigt, die ihren Sohn verloren hat. Die Protagonistin verbringt viel Zeit in der Schwulen-/Transvestitenszene und lernt dort viele neue Freunde kennen, seien es Transen, Sozialhelfer oder Schauspieler.