Pedro Lenz Plötzlech hets di am Füdle

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Plötzlech hets di am Füdle“ von Pedro Lenz

Pedro Lenz ist ein Erzähler kleiner Welten. Ein Bahnhof, ein Bus, ein Rummelplatz, das sind Orte, an die er uns führt. Zu Menschen, die versuchen, mit ihrem unspektakulären Leben fertig zu werden. Zum Liniger, der beim Znüni in der Baracke vom Lottosechser träumt. Zur jungen Frau, die an einem Sonntagabend unter dem Vordach einer Bar am Boden sitzt und weint. Zum Greppehugo, der keinesfalls so werden will wie sein Vater, der jeden Samstag das Auto schamponiert hat.

Stöbern in Romane

Die Ermordung des Commendatore Band 2

Seine früheren Werke gefallen mir besser, aber trotzdem schön zu lesen. Der typische "Murakami-Sound" eben!

TanyBee

Nachsommer

Kurzes Buch über eine schwierige Bruder-Mutter-Konstellation

hexhex

Tentakel

intelligent, experimentell und gewagt, erfordert aber kulturelles Hintergrundwissen

Volpona

Die Ermordung des Commendatore Band 1

Murakami gehört nach wie vor zu meinen Lieblingsautoren. To be continued....

ulrikerabe

Bis zum Himmel und zurück

Gelungene Mischung aus Emotionen, puren Gefühlen und Humor

isabellepf

Das Glück kurz hinter Graceland

Eine tolle Reise einer Tochter auf den Spuren ihrer Mutter, bei der ich Cory sehr gerne begleitet habe.

misery3103

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Plötzlech hets di am Füdle" von Pedro Lenz

    Plötzlech hets di am Füdle

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. May 2010 um 20:26

    Am Abend, wenn ich nicht mehr lange Kapitel und langatmige Gedanken zu mir nehmen möchte, weiche ich gerne auf Kurzgeschichten, kurze Erzählungen und ähnliches aus. Zur Zeit steht neben meinem Bett das kurzweilige Mundartwerk Plötzlech hets di am Füdle von Pedro Lenz. Diese Geschichten, die ich mir fast laut selber vorlese sind kleine Juwelen, die auf alle Arten glänzen und funkeln, je nach dem wie man reinschaut und wie das Licht hineinfällt. Keine grossartigen, tief philosophische Gedanken, die einen nicht schlafen lassen, sondern wunderbare, kurze, gedichtartige Geschichten, die aus dem Leben der durchschnittlichsten Bewohner des durchschnittlichsten Landstrichs im durchschnittlichsten Land der Welt erzählen. Dabei nimmt Pedro Lenz immer wieder die Beobachter-Position ein, mittels der er in indirekter Rede unerhörte Gedanken und Begebenheiten in den Mund völlig gewöhnlicher Menschen und Tiere legt, was nicht einer gewissen Komik entbehrt, obwohl die Geschichten an sich traurig sind und traurig stimmen. Aber wundersam und wunderschön traurig.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks