Pedro Opeka Kämpfer der Hoffnung

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kämpfer der Hoffnung“ von Pedro Opeka

Auf den »Hügeln der Hoffnung« am Stadtrand von Antananarivo, der Hauptstadt von Madagaskar, hausen inmitten von Müllhalden Tausende von Menschen. Sie leben von dem Abfall, den die Laster abladen. Doch mit Pater Pedro kommt die Hoffnung: Ohne Hilfe von außen baut der gelernte Maurer mit den Armen eigene Häuser. 40.000 Menschen leben heute in einer neuen Stadt, die Pater Pedro zusammen mit den »Vergessenen« errichtet hat. Unermüdlich kämpft der fußballbegeisterte Missionar gegen die Widerstände im Land und die Unsinnigkeit der Entwicklungshilfe des reichen Nordens: Denn ohne Würde, ohne sinnvolle Arbeit und dadurch erworbenen Besitz besteht für die Armen keine Hoffnung. Weltweit gilt Père Pedro als würdiger Nachfolger von Mutter Theresa und Abbé Pierre. In seinen Erinnerungen erzählt er sein abenteuerliches Leben und von seinem unermüdlichen Einsatz für die Menschen im Müll. Ein bewegendes und aufrüttelndes Zeugnis selbstloser Hilfe.

Stöbern in Sachbuch

Vegetarisch mit Liebe

Jeanine Donofrio beweist mit diesem Kochbuch, dass ein gutes Gericht nicht tausend Zutaten bedarf, um unglaublich lecker zu sein!

buecherherzrausch

Die Stadt des Affengottes

Ein lesenswerter Expeditionsbericht über eine verschollene Stadt in Honduras.

Sancro82

Hygge! Das neue Wohnglück

Dank hometours taucht man ein in fremde Wohnungen und erhält tolle Inspirationen um eigene "hyggelige" Wohnmomente" zu schaffen.

sommerlese

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen