Neuer Beitrag

PeerMartin

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Leserunde zu "Winter so weit"
von Peer Martin
Eine Reise in ein zerstörtes Land, auf der Suche
nach einem verschwundenen Mädchen …

Endlich erschienen - der zweite Teil von „Sommer unter schwarzen  Flügeln“, Peer Martins Debütroman über eine Liebe zwischen  Syrienkrieg und deutschem Rechtsextremismus.

Der erste Teil wurde mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2016, dem Friedolin und dem Eselsohr 2015 ausgezeichnet.

And now, Ladies and Gentlemen:

Wir suchen 20 Leser, die das Buch in der Leserunde lesen und darüber diskutieren möchten. Blogger dürfen sich gerne mit Blog-Adresse bewerben!

Über "Winter so weit"
Calvin, 19, ehemaliger Neonazi, hat durch seine Liebe zu dem syrischen

Mädchen Nura gelernt, umzudenken. Er hat seine Clique verlassen, seine Identität geändert, den Ausstieg geschafft.

Doch er hat Nura verloren.

Im Feuer hat er ihr ein Versprechen gegeben: die dreizehnjährige Dschinan aus Syrien herauszuholen.

Und er macht sich, zusammen mit Nuras Bruder, auf den Weg: gegen alle Vernunft, gegen alle Regeln. Hinein in das Land, aus dem täglich Hunderte von Menschen fliehen.

Leseprobe & Flyer zum Downloaden
http://unter-schwarzen-fluegeln.com/winter/

Website zum Buch
http://unter-schwarzen-fluegeln.com/

Über Peer Martin
Peer Anders Martin wurde in Hannover geboren und arbeitete als Sozialpädagoge mit Jugendlichen in Berlin, Brandenburg und Vorpommern. Diese Erfahrungen und die Gespräche mit einem syrischen Freund brachten ihn dazu, seinen ersten Roman niederzuschreiben. Inzwischen lebt er mit seiner Frau, drei Kindern und Hündin Lola in Quebec und hat die Trilogie beendet. Die Leserunde zum letzten Band "Feuerfrühling" startet im Anschluss an diese Leserunde.

 Bedingungen

  • Ihr kennt idealerweise "Sommer unter schwarzen Flügeln" oder lest das Buch noch, ehe die Leserunde mit dem zweiten Band beginnt.
  • Ihr seid mindestens 16 Jahre alt oder lest ansonsten Bücher dieser Altersklasse
  • Die Gewinner erhalten das Taschenbuch direkt von Oetiner
  • Mit der Teilnahme verpflichtet ihr euch, zu jedem der Kapitelabschnitte etwas zu schreiben und am Ende eine Rezension auf Lovelybooks und mindestens einer weiteren Plattform zu veröffentlichen

Bewerbungsfrage & Teilnahme
Was erwartet ihr nach dem ersten Band nun vom zweiten?
Oder: Was denkt ihr, wie wird es mit der Flüchtlingspolitik in Europa weitergehen?

Schickt mir eine PN mit der Antwort auf obige Frage.

Autor: Peer Martin
Buch: Winter so weit

Annika_Schmidt

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich bin so gespannt auf die Fortsetzung des ersten Buches, dass ich es kaum abwarten kann es zu Lesen! Ich möchte gerne wieder teilhaben in der Welt der Flügel und würde mich sooo freuen.

TomMuenster

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen
@Annika_Schmidt

Hallo in die Runde,
hier ist der Tom. Ich betreue die Website zu Peers Bücher und kümmere mich auch um die Orginsation, so auch der Leserunden. Denkt dran, Peer auch die obigen Fragen zu beantworten, wenn ihr euch bewerbt.
Viel Glück und bis dann in der Leserunde!

Beiträge danach
184 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

my_own_melody

vor 1 Woche

Kapitel 9-10
Beitrag einblenden

Mittlerweile bin ich schon fast wieder mit dem nächsten Leseabschnitt durch, und bin echt geplättet, was schon wieder alles in ein paar Kapiteln geschehen ist.
Nik und Andrea erweisen sich immer wieder aufs neue als wahrscheinlich die besten Stützen die Nuri in Berlin hätte finden können. Was Imad angeht, werde ich einfach nicht warm mit ihm, jetzt wo Nuri ihn um Rache bitten will noch weniger als vorher.
Außerdem bekommt Nuri leider in trauriger Regelmäßigkeit ein deutliches Gefühl des Nicht-willkomenseins entgegengebracht, sei es bei dem Theaterstück der Kinder oder an Silvester oder sonst wo.
Calvins Reise bleibt abenteuerlich wie die ganze Zeit schon, und es grenzt eigentlich an ein Wunder das er immer noch am Leben ist und auch Dschinan regelmäßig aufs neue findet und verliert.
Ich bin immer mehr auf den Ausgang des Buches gespannt :D

elafisch

vor 1 Woche

Flüchtlinge in Deutschland: Ist das Boot voll?
Beitrag einblenden

knusperfuchs schreibt:
irgendwo oben habe ich auch geschrieben " für Gott gibt es keine Grenzen, grenzen sind von Menschen gesetzt" und dazu die Frage mit welchem recht und warum gewähren wir manchen Einlass und anderen nicht. Das ist alles sehr heikel und grenzwertig. Ich sehe es schon unsere Pflicht zu helfen nur wir können als kleines Deutschland auf der Weltkarte nicht die halbe Welt am Leben halten und dieser Punkt ärgert mich. Andere EU Länder halten gerne die Hand auf, wenn die EU Gelder auszahlt aber für die Gemeinschaft etwas tun und Flüchtlinge aufnehmen will keiner. Dabei könnten viele Länder mit unterstützen und dann würden sich die Zahlen auch ganz anders verteilen und jedes Land könnte deutlich mehr aufnehmen .. Aber wenn wir mit ein paar Länder alleine uns verpflichtet fühlen, dinse ich das sehr armselig und schade.

Genau, die Aussage hat mir auch wirklich gut gefallen.
Ich gebe dir absolut recht, wenn jeder ein bisschen was tut ist schon sehr viel erreicht. Und es ist ein Armutszeugnis für die EU, dass es hier so wenig Zusammenhalt gibt.
Aber man sollte auch nicht vergessen, dass Deutschland eines der wirtschaftskräftigsten Länder der Welt ist. Und daher aus finanzieller Sicht auch wohl einen größeren Beitrag leisten sollte als Länder die kurz vor dem Bankrott stehen. Wobei bei uns dafür Platz Mangelware ist. Sicher nicht leicht, aber einfach Grenzen dicht machen ist keine Lösung.

knusperfuchs

vor 1 Woche

Flüchtlinge in Deutschland: Ist das Boot voll?

@elafisch

Da gebe ich Dir recht nur das wir auf der Landkarte im Gegensatz zu anderen Ländern eher winzig sind und Platzmangel haben

jutscha

vor 1 Woche

Fazit / Eure Rezensionslinks

Sorry, bei mir hat es etwas gedauert, aber nun ist auch meine Rezi online und hier einzusehen:

Kurzmeinung auf Lovelybooks:
https://www.lovelybooks.de/autor/Peer-Martin/Winter-so-weit-1210692252-w/
jutscha, 09.12.2017

Rezension auf Lovelybooks:
https://www.lovelybooks.de/autor/Peer-Martin/Winter-so-weit-1210692252-w/rezension/1513481561/
jutscha, 09.12.2017

Rezension auf wasliestdu.de:
http://wasliestdu.de/rezension/beeindruckend-77
jutscha, 09.12.2017

Vielen herzlichen Dank für das Rezensionsexemplar und damit die erneute Teilnahme der Leserunde zu Teil 2. Nun freue ich mich unglaublich auf Teil 3 und die nächste Runde. Wir sehen uns ;)

elafisch

vor 1 Woche

Flüchtlinge in Deutschland: Ist das Boot voll?
@knusperfuchs

Das meinte ich mit dem Platz der bei uns Mangelware ist.
Ich sehe wir sind uns eigentlich einig. 😄

PeerMartin

vor 7 Tagen

Flüchtlinge in Deutschland: Ist das Boot voll?
Beitrag einblenden
@elafisch

So sehr Mangelware ist der Platz gar nicht. In Brandenburg und vor allem Vorpommern haettet Ihr eine Menge davon. Nur, dass da natuerlich kein Mensch hin moechte, da es keine Jobs und auch wenig fremdenfreundlich gesinnte Menschen gibt ...

elafisch

vor 7 Tagen

Flüchtlinge in Deutschland: Ist das Boot voll?
Beitrag einblenden
@PeerMartin

Naja, soweit ich weiß ist Deutschland schon eines der dicht besiedeltsten Länder der Welt. Und ein wenig Platz für Landwirtschaft und Natur braucht man vielleicht trotzallem schon noch.
Aber klar, dort wo Wohnraum leer steht, ist meist auch die Zahl der Arbeitssuchenden höher und somit die Toleranz fremde Menschen aufzunehmen nicht gerade hoch.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks