Penelope Douglas Bully - Geliebter Quälgeist

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(6)
(4)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bully - Geliebter Quälgeist“ von Penelope Douglas

New Adult Romance aus der Feder von Penelope Douglas, New York Times and USA Today Bestseller Autor Tate ist ratlos. Was hat sie Jared je getan, dass er sie so behandelt? Obwohl sie einst die besten Freunde waren, hat er sich eines Tages von ihr abgewendet. Das allein wäre schon schlimm genug, doch darüber hinaus lässt er sie nicht in Ruhe, sondern ärgert sie, verbreitet fiese Gerüchte über sie und bringt sie in peinliche Situationen. Nachdem sie ein Jahr in Europa verbracht hat, kehrt sie zurück nach Hause, mit dem festen Vorsatz, sich nicht mehr vor ihm zu verstecken und sich nichts mehr gefallen zu lassen. Doch die Konsequenzen ihrer Entscheidung sind weitreichender als beide es sich je vorstellen konnten.

Dieses Buch war richtig toll ♡ Penelope Douglas ist eine tolle Autorin.

— Liiischen
Liiischen

Sind Tate und Jared nun Freunde oder Feinde. Spannend bis zur letzten Seite!

— MuenisBookWorld
MuenisBookWorld

Stöbern in Jugendbücher

Anything for Love

Kaum eine Autorin schafft es mit solch einem Schreibstil über das Leben zu schreiben. ♥ 

Samirabooklover

Morgen lieb ich dich für immer

Ich liebe es!

sunnybookloverin

GötterFunke - Liebe mich nicht

Zum Ende leider abgeschwächt

AnnaLange

Glücksspuren im Sand

Eine wunderschön gefühlvolle Geschichte. So viel mehr als man erwartet.

steffis_bookworld

Die Abenteuer des Apollo - Das verborgene Orakel

Wieder einmal ein absolut mythologischer Spaß in gewohnter Riordan-Manier. Lesen!

FreydisNeheleniaRainersdottir

Stell dir vor, dass ich dich liebe

Die liebenswertesten Protagonisten die man sich vorstellen kann.

herzzwischenseiten

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Freunde vs. Feinde

    Bully - Geliebter Quälgeist
    MuenisBookWorld

    MuenisBookWorld

    16. November 2016 um 08:53

    Erst waren sie beste Freunde und dann die schlimmsten Feinde. Doch was hat Tate falsch gemacht? Warum wird sie ständig von Jared und seinen Freunden gemobbt? Wie kann sich jemand einfach um 360 Grad drehen? Tate versteht nicht was sie falsch gemacht hat. Ständig muss sie die fiesen Bemerkungen von ihrem alten Freund und seinen Anhängern ertragen. Tate beschließt ein Auslandsaufenthalt in Frankreich zu machen. Ein ganzes Jahr ist sie weg von der Schule, raus aus der Stadt und vor allem nicht mehr in der Nähe von Jared. Als sie zurückkommt, bleibt alles beim Alten. Doch Tate ist nicht mehr wie früher, denn sie versucht tatsächlich Jared die Stirn zu bieten. Anfangs war Jared's Charakter ziemlich unausstehlich. Einerseits wird der Leser von dem "Bad Boy"-Image, das Jared ausstrahlt, beeinflusst und verführt. Andererseits ist es Wut, die in mir kocht, da ich nicht verstehe, warum und wie Jared so ungehobelt mit ihr umgehen kann..  Warum verhält er sich so? Und dann auch noch in einem so großen Ausmaß, was nicht entschuldigt werden kann. Wie kann es sein, dass jemand zuvor mit jemanden so gut befreundet ist und dann aber nur noch Hass verspürt. Trotz der unzähligen Auseinandersetzungen der beiden Protagonisten weiß man genau, dass Jared und Tate sich lieben. Anscheinend ist es doch nicht so leicht die damalige innige Freundschaft einfach zu vergessen.  Jared und Tate kommen sich immer näher. Alte Erinnerungen holen sie beide ein, so dass sie sich nicht mehr mobben, sondern tatsächlich mögen wie in den guten alten Zeiten. Obwohl der männliche Protagonist "Jared" sehr anstrengend, fies und vor allem arrogant präsentiert wird, ändert er sich stark im Verlaufe des gesamten Romans.  Tate macht auch eine starke Entwicklung durch. Erst ist sie das hilflose Opfer, dass sich von allen Seiten bloß stellen lässt und später lässt sie sich nichts mehr gefallen.  "Bully" ist definitiv einer dieser Romane, die bereits in deinem Regal liegt, weil die Story nicht einzigartig und neu ist. Sie kommt einem sehr bekannt vor, weil sie das typische NA-Story-Schema durcharbeitet und erzählt. Trotz all dem schafft es Penelope Douglas mich von Beginn an zu fesseln, so dass ich ihr hilflos ausgeliefert bin.

    Mehr
  • klare Leseempfehlung für NA/AA - Liebhaber

    Bully - Geliebter Quälgeist
    littlemhytica

    littlemhytica

    09. February 2016 um 10:13

    New Adult Romance aus der Feder von Penelope Douglas, New York Times and USA Today Bestseller Autor Tate ist ratlos. Was hat sie Jared je getan, dass er sie so behandelt? Obwohl sie einst die besten Freunde waren, hat er sich eines Tages von ihr abgewendet. Das allein wäre schon schlimm genug, doch darüber hinaus lässt er sie nicht in Ruhe, sondern ärgert sie, verbreitet fiese Gerüchte über sie und bringt sie in peinliche Situationen. Nachdem sie ein Jahr in Europa verbracht hat, kehrt sie zurück nach Hause, mit dem festen Vorsatz, sich nicht mehr vor ihm zu verstecken und sich nichts mehr gefallen zu lassen. Doch die Konsequenzen ihrer Entscheidung sind weitreichender als beide es sich je vorstellen konnten. kurze Einblicke Im Haus war was laut und widerwärtig. Leute tanzten im Wohnzimmer, besser gesagt, ließen sich einige nuttig aussehende Mädchen trockenvögeln, während andere verteilt im Erdgeschoß saßen oder standen und sich unterhielten, tranken und rauchten. Seite 32 Es war nicht das erste mal, dass mich jemand eine Bitch genannt hatte, und es tat nicht so weh als wenn man Schlampe gerufen wurde. Ein Miststück zu sein, konnte eine Überlebenstechnik sein. Miststücke wurden respektiert. Es lag jedoch keine Ehre darin, dass Leute dachten man sein eine Schlampe. Seite 61 Sein glänzendes braunes Har war verwuschelt. Ich liebte das. Seine schokoladenbraunen Augen glänzten vor Selbstbewusstsein und Übermut. Ich liebte das. Seine trainierten Arme und Brust ließen mich fragen, wie seine Haut sich anfühlen mochte. Ich liebte es. Er ließ mich vergessen, wie schrecklich er war. Ich hasste das. Seite 90 …, aber ich hatte nie verstanden, wie ein Mädchen nicht wissen konnte, ob sie einen Typen wollte oder nicht. Wir können verwirrt sein darüber, was gut für uns ist, aber nicht darüber, was wir wirklich wollen. Seite 196 meine Meinung Tatum - kurz Tate ist ein wahnsinnig hübsches Mädchen, was Anfangs wirklich schwer fällt zu glauben. Wird sie doch von Anfang an in unserem Buch gedisst. Auch wenn sie versucht allem aus dem Weg zu gehen und für Jared & Madoc unsichtbar zu sein, gelingt es den Beiden immer wieder das die ganze Schule über Tate lacht. So etwas ist demütigend und kostet sehr viel Kraft. Nur zu gut das sie für ein Jahr nach Frankreich geht, bevor sie zurück kommt und ihren Abschluss macht. Vielleicht ist dann alles besser …. Weit gefehlt! Allerdings hat Tate nun sowas von die Schnauze voll, das sie sich nun zur Wehr setzt, sich behauptet und sogar zurück schießt (verbal). Das hätte keiner gedacht! Noch nicht mal sie. Aber was ist nur irgendwann schief gelaufen? Was hat sie Jared angetan, dass urplötzlich seiner ehemals besten Freundin nur so schlimmes antut und sie hasst? Tatum gräbt in ihren Erinnerungen und kann beim besten Willen nichts finden, was es rechtfertigen würde das er so abgeht. Vor allem muss sie sich eingestehen - das er immer der Junge war, den sie schon immer geliebt hat. Demütigungen sind schlimm - aber wenn sie von demjenigen kommen den man liebt? Tausend mal schlimmer !!!! Jared ist nicht nur der BadBoy im optischen Sinne, sondern er ist es durch und durch! Er dissed Tate wo es nur geht, lässt sie überall schlecht aussehen und vergrault jeden, der es nur ansatzweise in ihre Nähe schafft aufs übelste! Aber was steckt dahinter? Wie kann eine Person nur so viel Hass in sich haben und das auch noch für eine Person, die früher dein bester Kumpel war? Außerdem fährt er illegale Autorennen, vögelt jedes Wochenende eine Andere auf seinen Parties und tagsüber ist er an den Wochenenden spurlos verschwunden. Was macht er da? ∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞∞ Die Leseprobe zu diesem Buch hat mich so angestachelt das ich das Buch einfach lesen musste. Den im Gegensatz zu den anderen AllAge- Büchern die wir sonst haben, sind hier unsere Protagonisten eigentlich alles andere als nett, lieb und attraktiv. Von Anfang an haben wir hier ein Feuer zwischen den Beiden, welches gigantische Flammen schlägt - aber nicht aus Leidenschaft, sondern aus Hass. Klar, das man dann unbedingt weiter lesen muss …. Der SiebenVerlag hat mir hier ein Leseexemplar zu Verfügung gestellt, das absolut mehr ist als ein Buch. Den hier habe ich ein Highlight für mich entdeckt, welches man anfangs nicht unbedingt erahnen konnte - auch wenn es von den bisherigen wie oben genannt abweicht. Tate ist ein Protagonisten, die anfangs zart und zerbrechlich wirkt und in diesem Buch wächst. Allerdings ist dieser Wachstum gefährlich, da viele Dinge geschehen alleine aus Wut und Hass der in diesen Momenten der Stärke das dominierende Gefühl ist. Wir erahnen einen Hauch der früheren Freundschaft mit Jared und erkennen, dass sie früher nicht diese zarte Person war sondern eher in Jareds Richtung ging, in der sie auch mal mit Adrenalin in Berührung kam und es sehr genossen hat. Dieses Buch ist auch - anders als andere - nur aus Tatum´s Sichtweise geschrieben, was ich doch etwas schade fand da ich als Leser natürlich auch sehr gerne hinter die einzelnen Beweggründe von Jared geblickt hätte. Aber es schafft so ein totales Verständnis für Tate und man bleibt in der lesenden Rolle als Opfer - was auch kein Fehler ist. Penelope Douglas schafft es mit ihrem jugendlichen, direkten und sehr bildlichen Schreibstil mich von einer Geschichte zu überzeugen - welche sehr interessant, mitfühlend und auch herzzerreißend ist. Man erkennt sehr schnell wir grausam die Jugend sein kann und das es manchmal nicht viel braucht um jemanden mental zu zerstören. Ich bin sehr gespannt was sie aus dieser Serie noch rausholt, da wir auch andere Nebendarsteller haben die mir sehr symphatisch waren, deren Werdegang mich auch sehr interessieren würden. Aber mir ihrem nächsten Buch erfüllt sie mir nun erstmal den Wunsch und erzählt mir Jared´s Geschichte - was erklärt warum wir hier keinen Protagonistenwechsel hatten. Eine ganz klare Leseempfehlung von mir für alle NewAdult- Liebhaber! Alleine das Cover ist es wieder einmal wert gewesen, das es dieses Buch auf die Wunschliste schaffte, wenn dann auch noch der Inhalt stimmt - dann ist es definitiv ein Highlight wert … ©LittleMythicasBuchwelten.blogspot.de

    Mehr
  • Bully - Geliebter Quälgeist

    Bully - Geliebter Quälgeist
    Svenja-r

    Svenja-r

    20. January 2016 um 12:44

    Tate ist ratlos. Was hat sie Jared je getan, dass er sie so behandelt? Obwohl sie einst die besten Freunde waren, hat er sich eines Tages von ihr abgewendet. Das allein wäre schon schlimm genug, doch darüber hinaus lässt er sie nicht in Ruhe, sondern ärgert sie, verbreitet fiese Gerüchte über sie und bringt sie in peinliche Situationen. Nachdem sie ein Jahr in Europa verbracht hat, kehrt sie zurück nach Hause, mit dem festen Vorsatz, sich nicht mehr vor ihm zu verstecken und sich nichts mehr gefallen zu lassen. Doch die Konsequenzen ihrer Entscheidung sind weitreichender als beide es sich je vorstellen konnten. ***************************************************************** Der Verlust einer Freundschaft. Die erste große Liebe und den Schmerz den man dadurch erlitt Des Cover sieht sehr schön und ansprechend aus. Tate und Jared waren einmal die besten Freunde und waren unzertrennlich, aber Jared verändert sich und Tate erkennt ihn nicht mehr wieder. Tate leidet sehr unter dieser Situation, sie will einfach nur ihren besten Freund wieder zurück haben. Nachdem sie ein Jahr in Europa war, lässt sie sich nicht mehr herum schikanieren, denn sie schlägt zurück. Sie will herausfinden warum Jared sich verändert hat und ob er sie wirklich so hast wie sie glaubt. Jared hatte keine leichte Kindheit gehabt, ihm ist etwas Schlimmes widerfahren und diejenigen die ihn beschützen sollten haben es nicht getan. Er war mit der Situation überfordert und brauchte ein Ventil um seine Wut und sein Hass herauszulassen, leider trifft das Tate. Eigentlich ist alles nur Fassade um sich selbst zu schützen. Schaff es Tate hinter Jared Fassade zu schauen? Finden sie einen Weg wieder zueinander? Kann Tate, Jared verzeihen und wieder vertrauen? Fazit : ich bin hellauf begeistert vom Buch. Weil es ist spannend, mitreißend, gefühlvoll, leidenschaftlich, emotional und auch etwas traurig. Ich habe wirklich mit Tate mitgelitten, aber sie ist auch eine starke Persönlichkeit, sie lässt sich nicht unterkriegen und hat Jared die Stirn gebote. Bei Jared hatte ich immer wieder meine Zweifel, habe immer wieder geglaubt irgendwas stimmt mit ihm doch nicht und irgendwas hat er doch. Er ist gar nicht so wie er sich gibt und ja er hat ein Geheimnis, aber man versteht ihn in der laufende der Geschichte besser, warum er so ist. Der Schreibstil ist sehr schön, angenehm und flüssig zu lesen. Ich habe das Buch regelrecht verschlungen und auch die Geschichte und die Handlung ist schön. Was soll ich sagen? Überzeugt euch selbst von Buch und bildet eure eigene Meinung.

    Mehr