Penelope Lively

(41)

Lovelybooks Bewertung

  • 81 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 9 Rezensionen
(8)
(14)
(14)
(4)
(1)
Penelope Lively

Lebenslauf von Penelope Lively

Penelope Lively wurde am 17. März 1933 in Kairo geboren. Während ihrer Schulzeit wechselte sie auf ein Internat in England, wo sie später auch ihr Geschichtsstudium aufnahm. Im Alter von 37 Jahren veröffentlichte sie ihr erstes Buch, dem zahlreiche weitere - in erster Linie Kinderbücher und Romane für Erwachsene - folgten. Besonders bekannt ist Lively für ihren überaus erfolgreichen Roman "Moon Tiger", für den sie den Booker Prize erhielt. Neben der Schriftstellerei war Penelope Lively auch für längere Zeit als Radiomoderatorin tätig.

Bekannteste Bücher

Wenn eins zum andern kommt

Bei diesen Partnern bestellen:

Wechselspiele: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Familienalbum

Bei diesen Partnern bestellen:

Hinter dem Weizenfeld

Bei diesen Partnern bestellen:

Ein Spuk kommt selten allein

Bei diesen Partnern bestellen:

Heckenrosen

Bei diesen Partnern bestellen:

Kleopatras Schwester

Bei diesen Partnern bestellen:

London im Kopf

Bei diesen Partnern bestellen:

Wechselspiele

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Photo

Bei diesen Partnern bestellen:

Dancing Fish and Ammonites: A Memoir

Bei diesen Partnern bestellen:

Uc Catch That Cookie!

Bei diesen Partnern bestellen:

Ammonites and Leaping Fish

Bei diesen Partnern bestellen:

Moon Tiger, English edition

Bei diesen Partnern bestellen:

Ammonites and Leaping Fish

Bei diesen Partnern bestellen:

How It All Began

Bei diesen Partnern bestellen:

Heat Wave

Bei diesen Partnern bestellen:

The House in Norham Gardens

Bei diesen Partnern bestellen:

Moon Tiger

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension: «Family Album» Penelope Lively

    Family Album
    Gilbert

    Gilbert

    18. April 2017 um 12:18 Rezension zu "Family Album" von Penelope Lively

                Penelope Lively gilt als Autorin, die sich mit der Familie im Wandel der Zeit beschäftigt. Aus der Schilderung des Familienbildes der älteren Generation (Eltern: Alison und Charles) und jener der jüngeren Generation (6 Kinder) lässt sich ein erstes Thema herauskristallisieren, dem sich Lively inhaltlich widmet und das in einer ironischen Kritik an der antiquierten Rollenverteilung sichtbar wird. Die Mutter Alison ist die Hauptvertreterin dieses alten Familienbildes, sichtbar an ihrer Liebe zur Grossfamilie und den ...

    Mehr
  • Lebenswege mit Brüchen

    Wechselspiele
    Saphir610

    Saphir610

    22. May 2016 um 00:14 Rezension zu "Wechselspiele" von Penelope Lively

    Die Geschichte von drei Generationen von Frauen, beginnend mit Lorna. Sie trifft ihre große Liebe 1935 und verlässt ihre gut bürgerliche Familie, um mit ihrem Mann, ein Künstler, in einem Cottage, ohne jeglichen Komfort, zu leben. Matt schmückt das Cottage mit seinen Zeichnungen. Das Glück ändert sich, als Matt eingezogen wird. Der gute Freund von Matt und Lorna begleitet sie weiter. Lornas Tochter Molly wächst bei ihm auf. Sie bekommt später auch eine Tochter, Ruth. Die Geschichten von Lorna, Molly und Ruth werden von der ...

    Mehr
  • Wenn eins zum anderen kommt

    Wenn eins zum andern kommt
    Rena1986

    Rena1986

    11. February 2016 um 13:45 Rezension zu "Wenn eins zum andern kommt" von Penelope Lively

    Eigentlich müsste meine Rezension in diesem Falle sowohl positiv als auch negativ ausfallen, „Wenn eins zum anderen kommt“ hat mich einfach mit gemischten Gefühlen zurück gelassen. Die Idee hinter der Geschichte gefällt mir gut, was passiert wenn jemandem etwas geschieht? Hat es dann nur Auswirkungen auf diese Person oder wie weit ziehen die Kreise? Leider hapert es hier irgendwie an der Umsetzung. Die Schreibweise wirkt zwar sehr flott, aber irgendwie auch abgehetzt, ich fühlte mich ständig von einem zum anderen Teil der ...

    Mehr
  • Penelope Lively - Moon Tiger

    Moon Tiger
    miss_mesmerized

    miss_mesmerized

    13. December 2015 um 14:46 Rezension zu "Moon Tiger" von Penelope Lively

    Die Historikerin Claudia Hampton liegt mit 76 Jahren todkrank in der Klinik und entscheidet sich, eine Geschichte der Welt und ihres Lebens zu schreiben. Kaleidoskopisch kommen ihre Erinnerungen, an die Zeit als Kind mit ihrem Bruder Gordon, zu dem sie immer eine ausgesprochen enge und geradezu inzestuöse Verbindung hatte. An ihre Tätigkeit als Journalistin in Indien und Afrika zu Zeiten des Zweiten Weltkrieges. An Jasper, mit dem sie eine gemeinsame Tochter aber keine Ehe hatte und viele andere Episoden ihres ereignisreichen ...

    Mehr
  • Wenn eins zum anderen kommt – unverhofft kommt oft

    Wenn eins zum andern kommt
    8ung

    8ung

    13. June 2015 um 20:27 Rezension zu "Wenn eins zum andern kommt" von Penelope Lively

    Penelope Lively beschreibt in ihrem Roman, wie durch einen Zufall das Leben verschiedener Menschen durcheinander gerät. Erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt. Diese Weisheit bekommt als erste die pensionierte Lehrerin Charlotte zu spüren. Sie stürzt, bricht sich die Hüfte und kann sich vorerst nicht selbst versorgen. Pflichtbewusst nimmt ihre Tochter Rose sie ... Weiterlesen in den Buchtipps von 8ung.info

  • Wenn eins zum anderen kommt – unverhofft kommt oft

    Wenn eins zum andern kommt
    8ung

    8ung

    13. June 2015 um 19:56 Rezension zu "Wenn eins zum andern kommt" von Penelope Lively

    Erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt. Diese Weisheit bekommt als erste die pensionierte Lehrerin Charlotte zu spüren. Sie stürzt, bricht sich die Hüfte und kann sich vorerst nicht selbst versorgen. Pflichtbewusst nimmt ihre Tochter Rose sie ... siehe Rezension im Kulturmagazin 8ung.info

  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    zu Buchtitel "Das Schloss der Träumenden Bücher" von Walter Moers

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem ...

    Mehr
    • 8480
  • Wenn eins zum andern kommt

    Wenn eins zum andern kommt
    Ritja

    Ritja

    17. May 2015 um 12:58 Rezension zu "Wenn eins zum andern kommt" von Penelope Lively

    Was passiert, wenn einer Person etwas widerfährt?  Wieviele Menschen sind davon, direkt oder indirekt, betroffen?  Kaum jemand denkt in seinem Alltag darüber nach, was alles geschehen und wer davon beeinflusst werden kann, wenn man eine Entscheidung, scheinbar nur für sich allein, trifft.  Ich fand die Idee der Geschichte gut und auch die verschiedenen Lebensläufe wurden geschickt miteinander verbunden. Penelope Lively hat der Geschichte kein schweres oder zu trauriges Gewand angelegt, sondern mit leichten und ab und an ...

    Mehr
  • Rezension zu "Familienalbum" von Penelope Lively

    Familienalbum
    michael_lehmann-pape

    michael_lehmann-pape

    18. October 2012 um 15:53 Rezension zu "Familienalbum" von Penelope Lively

    Anders als andere Familien Sechs Kinder werden es insgesamt werden in der Familien. Wobei nie ganz so klar werden wird, auf wessen Betreiben eigentlich ein Kind nach dem andern das Licht der Welt erblickt. Der Vater, Charles, wirkt zumindest so, als hätten ihm auch weniger Kinder gereicht, vielleicht sogar hätte er ein Leben lang sich selbst genügt. Wenn seine Frau, Alison, nicht vorhanden wäre. Die Geschichte der Familie wird im Buch aus den verschiedensten Perspektiven in der Rückschau erzählt. Der Vater, Schriftsteller, ...

    Mehr
  • Rezension zu "Das Photo" von Penelope Lively

    Das Photo
    emeraldeye

    emeraldeye

    31. March 2008 um 13:33 Rezension zu "Das Photo" von Penelope Lively

    ein Mann findet nach dem Tod seiner Frau ein Foto, auf dem sie die Hand eines anderen Mannes hält. Das löst eine obsessive Suche nach den Gründen aus. Aus der Perspektive verschiedener am Leben dieser Frau beteiligten Personen wird ihr Leben bruchstückhaft erzählt. Doch es bleiben Lücken, die auch nicht gefüllt werden können. Eine Geschichte über Unkenntnis, Oberflächlichkeit und Selbstbezogenheit, die eine Katastrophe auslöst