Penelope Williamson Im Dunkel der Tod

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Im Dunkel der Tod“ von Penelope Williamson

Jazz und Blues, Tod und Lust, Sünde und Sakrament: das New Orleans der Zwanziger Jahre. Father Patrick, der bekannteste und beliebteste Priester der Stadt, ist ermordet worden. In einer leer stehenden Fabrik am Fluss hat man ihn wie Jesus Christus an einen Balken genagelt. Detective Daman Rourke steht fassunglos vor der bestialischen Tat! Zur gleichen Zeit verschwindet eine Reihe junger Mädchen - schon bald ist im Sumpf der Gewalt von New Orleans niemand mehr sicher ...

Absolut lesenswert !!!!!!!!!!!

— Schmusekatze69
Schmusekatze69

Es wird spannend und wem es zunächst zäh erscheint, der wird überrascht sein.....

— lorelai_s
lorelai_s

Ein spannender Krimi im New Orleans der 20er Jahre.

— Fleur_de_livres
Fleur_de_livres
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannung vom ersten bis zum letzten Satz........

    Im Dunkel der Tod
    Schmusekatze69

    Schmusekatze69

    21. May 2017 um 12:08

    Dieses Buch durfte ich direkt von Edel Elements Verlag lesen, Danke nochmal  dafür.Von Anfang an nahm mich die Geschichte mit und es entwickelte sich zu einem wirklich interessanten und spannend bis zum Schluss, Buch.Wir befinden uns in den Sudstaaten der 20ger Jahre. Stimmungen der damaligen Zeit und anschaulich beschriebene Schauplätze lassen einen wirklich in die Zeit abtauchen und gestallten das lesen so außergewöhnlich interessant.Die Protagonisten sind liebenswert und man schließt sie schnell ins Herz und fiebert die ganze Zeit mit ihnen mit. Bis zum letzten Satz hält das Rätsel an.Durch die Korruptionen, dem Rassenhass und der verlogenen Kirche ist das Buch sicher keine leichte Kost aber absolut empfehlenswert zum lesen. 

    Mehr
  • Dran bleiben lohnt sich!!! Es wird spannend!

    Im Dunkel der Tod
    lorelai_s

    lorelai_s

    02. April 2017 um 19:41

    Klappentext: Jazz und Blues, Tod und Lust, Sünde und Sakrament: das New Orleans der Zwanziger Jahre. Father Patrick, der bekannteste und beliebteste Priester der Stadt, ist ermordet worden. In einer leer stehenden Fabrik am Fluss hat man ihn wie Jesus Christus an einen Balken genagelt. Detective Daman Rourke steht fassunglos vor der bestialischen Tat! Zur gleichen Zeit verschwindet eine Reihe junger Mädchen - schon bald ist im Sumpf der Gewalt von New Orleans niemand mehr sicher ...Meine Meinung: 4 Sterne für diesen Thriller. Zunächst hatte ich etwas Mühe in die Story zu kommen. Die vielen verschiedenen und zunächst auf mich kompliziert wirkenden Namen und der erst zähe Schreibstil, machten mir etwas zu schaffen. Es wirkte anfänglich ein wenig langweilig auf mich. Jedoch wollte ich unbedingt wissen, wie es weiter geht und ich wurde nicht enttäuscht. Der Autor kommt sehr gut in Fahrt, tolle Sichten aus verschiedenen  Perspektiven und man fängt richtig an, mit zu fiebern!Alles in Allem sollte man unbedingt dran bleiben und dem Buch eine Chance geben, denn es wird unheimlich spannend. Zeittypische Themen, wie Rassenhass sind ebenfalls eingeflossen und durch die tollen Beschreibungen der Situationen und Umgebungen, hatte ich permanent die 20er bildlich vor Augen! Klasse gemacht!Klare Empfehlung für alle, die eine rege Phantasie haben und es spannend mögen!

    Mehr
  • Im Dunkel der Tod

    Im Dunkel der Tod
    Fleur_de_livres

    Fleur_de_livres

    25. March 2017 um 19:26

    Klappentext: Jazz und Blues, Tod und Lust, Sünde und Sakrament: das New Orleans der Zwanziger Jahre. Father Patrick, der bekannteste und beliebteste Priester der Stadt, ist ermordet worden. In einer leer stehenden Fabrik am Fluss hat man ihn wie Jesus Christus an einen Balken genagelt. Detective Daman Rourke steht fassunglos vor der bestialischen Tat! Zur gleichen Zeit verschwindet eine Reihe junger Mädchen - schon bald ist im Sumpf der Gewalt von New Orleans niemand mehr sicher . Meinung: Ein spannend geschriebener Krimi, der wirklich Spaß gemacht hat zu lesen. Fazit: Dieses Buch ist absolut empfehlenswert und die Protagonisten sind genial und New Orleans als Ort des Geschehens klasse gewählt.

    Mehr