Abandoned

von Penny L. Chapman 
4,7 Sterne bei61 Bewertungen
Abandoned
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (57):
pinklizs avatar

Super geschrieben!! Eine neue Story über einen weiteren aus der Gruppe der Jungs.

Kritisch (2):
jennymarias avatar

Auch wenn die Reihe etwas rauer ist, hat sie mich gefesselt. Doch dieser zweite Teil ist mir eindeutig zu heftig und teilweise unangenehm.

Alle 61 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Abandoned"

TYLER Vor vier Jahren nahm sie mir meine Freiheit. Sie hätte mit mir untergehen müssen, doch nur ich landete im Knast. Ich habe nichts vergessen. Keinen der Schreie, wenn ich in ihr war. Keines ihrer Worte, wenn wir alleine waren. Ich bin zurück. Du wirst bezahlen... BLAKE Ich habe schreckliche Fehler gemacht. Der erste war, das Richtige tun zu wollen. Der zweite, ihn zu unterschätzen. Ich spüre seine Blicke in meinem Rücken. Er will Rache. Doch ich bin kein Opfer. Das Taschenbuch enthält 360 Seiten. Es handelt sich um Band 2 der Unfolding-Serie. Die Bücher sind in sich abgeschlossen. Jedes Buch handelt von anderen Protagonisten, die durch die vorherige Geschichte bekannt sind. Trotzdem wird empfohlen, zuerst Band 1 zu lesen, um das beste Leseerlebnis zu erzielen. Unfolding 1 Pretend ( Kieran und Farren) Unfolding 2 Abandoned ( Tyler und Blake) Unfolding 3 Crashed (vsl. September 2017) Unfolding 4

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B06XKJQ2WZ
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:268 Seiten
Verlag:CreateSpace Independent Publishing Platform
Erscheinungsdatum:07.04.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne50
  • 4 Sterne7
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Buechersalat_des avatar
    Buechersalat_devor 3 Monaten
    Ein gelungener zweiter Teil

    Das Cover passt perfekt zu dem ersten Teil und gefällt mir auch so ganz gut. Es passt für mich auf jeden Fall zum Inhalt. Nachdem mir Band 1 ja schon so gut gefallen hat und ich den Band wirklich schnell durch hatte, habe ich mich nun auch mal an Band 2 getraut. Und was soll ich sagen? Ich wurde nicht enttäuscht. Die Protagonisten Tyler und Blake sind mir persönlich zwar nicht soooo sympathisch wie Kieran und Farren aus Band 1 aber das soll auf keinen Fall heißen, dass ich Band 2 schlecht fand!

    Man kann die Bücher unabhängig voneinander lesen, würde ich euch aber nicht empfehlen. Da die Protagonisten auch in den Folgebänden einige Nebenrollen einnehmen. Blake und Tyler kennen wir ja auch schon aus dem ersten Teil.

    Tyler ist ein sehr sehr sehr kaputter Mensch, der mit seinen inneren Dämonen extrem zu kämpfen hat. Er glaubte mit Blake die Liebe seines Lebens gefunden zu haben und damit endlich seinen inneren Frieden gefunden zu haben. Eigentlich hat Tyler in meinen Augen alles was er braucht, seine Familie ist stinkreich, er müsste nicht wirklich arbeiten. Aber irgendetwas brodelt in ihm und er braucht immer wieder einen Kick. Als er dann in den Knast gehen muss und Blake aus seinem Leben verschwindet, schürt er Hass und schwört Rache an ihr. Er ist fest davon überzeugt, dass sie an seiner Festnahme beteiligt war.

    Das Buch wird aus zwei Sichten geschildert. Die von Tyler und der von Blake. Was ich sehr gelungen finde. Man bekommt einfach einen Einblick in beide Gefühlswelten und das ist in solchen Büchern für mich schon sehr wichtig.

    Blake haben wir nur ganz oberflächlich im ersten Teil kennenlernen dürfen. Das ändert sich nun. Sie ist eine starke, mutige und vor allem fürsorgliche Person. Sie hat selbst kaum Geld und bringt ihren Obdachlosen Freunden so oft wie möglich Dinge wie Essen, Shampoo und Co mit. Tyler war ihre erste große Liebe und sie dachte, für immer. Aber sein Ego und auch seine Erbarmungslosigkeit anderen Mitmensch gegenüber haben ihr das Leben oft schwer gemacht. Sie versucht sich irgendwie in ihrem Leben zurecht zu finden. Auch ohne Tyler. Sie arbeitet in einem kleinen Cafe und in ihrer Freizeit schreibt sie und Skatet. Klingt doch nach einem typischen Mädchen oder? 😉

    Der Schreibstil ist wieder gelungen, flüssig und leicht verständlich. Das Buch war auch wieder viel zu schnell durch. Ich denke Band drei wird demnächst auf meinem Sub landen und bald gelesen werden. Schließlich will ich wissen wie es mit dieser Truppe weiter geht!

    Ein Buch voller Spannung, Drama, Liebe und Action. Eine gute Mischung für mich und ich denke wer Band eins mochte der kommt beim zweiten Band auch auf seine Kosten.

     

    Fazit

    Ein gelungener zweiter Band der Lust auf mehr macht.


    Kommentieren0
    4
    Teilen
    jesslie261s avatar
    jesslie261vor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Noch besser wie der erste teil
    es hat mich wirklich tief berührt

    Inhalt:
    TYLER Vor vier Jahren nahm sie mir meine Freiheit. Sie hätte mit mir untergehen müssen, doch nur ich landete im Knast. Ich habe nichts vergessen. Keinen der Schreie, wenn ich in ihr war. Keines ihrer Worte, wenn wir alleine waren. Ich bin zurück. Du wirst bezahlen... BLAKE Ich habe schreckliche Fehler gemacht. Der erste war, das Richtige tun zu wollen. Der zweite, ihn zu unterschätzen. Ich spüre seine Blicke in meinem Rücken. Er will Rache. Doch ich bin kein Opfer. Abandoned ist der zweite Band der Unfolding-Serie. Jedes Buch ist in sich abgeschlossen, aber für das beste Lesevergnügen wird empfohlen, zuerst Band eins zu lesen. Es wird noch zwei weitere Bücher in der Reihe geben, denn jeder der Jungs bekommt seine Geschichte. Das Taschenbuch enthält 360 Seiten.

    Cover:
    Das Cover wird auch hier wieder nur in schwarz weiß gehalten und nur der Titel ist farblich abgehoben.Ich liebe das ja total. Das Cover passt einfach perfekt zu Blake und hätte nicht besser getroffen werden können.

    Meine Meinung:
    Da ich Teil 1 ja innerhalb eines Tages quasi inhaliert habe, musste ich unbedingt weiter lesen, denn ich wollte so schnell wie möglich Tylers Geschichte lesen und rausfinden warum er so ist wie er halt ist.

    Gesagt , getan, hab ich also gleich im Anschluss mit Teil 2 angefangen. Es hat mich sofort gepackt und auch hier hat die Autorin mich mit ihrem Schreibstil sofort in ihren Bann gezogen. Allerdings hat sie mich dann hier mit Blakes Geschichte eiskalt erwischt. Denn in dem Zeitraum als ich dieses Buch gelesen habe ,war mir kurz zuvor etwas passiert was Blakes auch passiert war ( aus spoilertechnischen Gründen geh ich nicht näher darauf ein). Es hat mich komplett umgehauen,mir die Luft genommen und zum Weinen gebracht. Jedoch hat mich das der Protagonistin unglaublich nahe gebracht , aber dennoch so sehr aufgewühlt, dass ich erst mit mir gehadert habe, ob ich direkt weiter lese oder mir erstmal ein paar Tage Pause gönne. Ich hab dann aber doch nach einer Pause von ein paar Stunden direkt weiter gelesen, denn der Reiz rauszufinden was danach noch kam, war viel größer.

    Penny L. Chapman hat auch hier zu Beginn des Buches wieder einen Spruch gesetzt, der mir grad für mich in der unglaublich schweren Zeit viel Kraft gegeben hat:

    Zitat: " Für alle die sich manchmal schwach fühlen. Weine, wenn dir danach ist. Schreie deine Enttäuschung, deinen Schmerz heraus und erlaube dir Zweifel. All das macht dich nicht schwach. Es macht dich menschlich. Doch vergiss nie, das auch das schlechte eine Ende findet. Und auch, wenn du gerade vielleicht nicht daran glaubst, wirst du wieder lächeln können. Kämpfe dafür. Mach weiter. Sei glücklich. Du hast nur dieses eine Leben. "

    Dieser Spruch hat mir so unglaublich viel gegeben und ich habe Blake dfür bewundert, dass trotzdessen eine unglaublich starke Frau aus ihr geworden ist und sie nicht aufgegeben hat.

    Aber auch Tylers Geschichte hat mich wirklich schockiert und man konnte ihn besser kennen lernen. Auch wenn das viele seiner Taten nicht erklärt oder nachvollziehbarer gemacht hat. Allerdings war er einem dann nicht mehr unsymphatisch und man mag ihn doch irgendwie.

    Fazit: Die Autorin hat auch hier ein tolles Buch gezaubert, was mich regelrecht umgehauen hat.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    GlitasticBookss avatar
    GlitasticBooksvor 5 Monaten
    Team Ty

    Abandoned ist der zweite Teil der Unfolding-Reihe von Penny L. Chapman, in dem es um Tyler und Blake geht, die uns bereits in Pretend begegnet sind. Auch sie haben eine gemeinsame Vergangenheit, doch es sind noch lange nicht die letzten Worte geredet.
    Tyler war in Pretend nicht unbedingt ein Sympathieträger und man ahnte, dass er gefährlich ist. Sehr gefährlich. Aber da ging es mir ähnlich wie anderen Leserinnen: Es machte neugierig. Neugierig darauf, was zwischen ihm und Blake vorgefallen ist und was sich hinter der Fassade befindet.
    Das Buch wird wie sein Vorgänger abwechselnd aus der Sicht von beiden Protagonisten erzählt, was ich allgemein sehr mag, da man sich so in beide Welten einfühlen kann.
    Bereits ab der ersten Seite war mir Blake sympathisch und sie entwickelte sich mit jedem Kapitel zu einer noch außergewöhnlicheren und mutigeren Protagonsitin. Ich fand Blake unglaublich toll und stark, vor allem da sie sich nicht von Tyler unterbuttern ließ.
    Was Tyler angeht, möchte und kann ich nicht viel sagen. Man fragt sich während des Lesens immer wieder: Warum tut er das? Wieso ist zu diesem skrupellosen Menschen geworden, der er ist? Was ist ihm wiederfahren? Tyler ist von so viel Dunkelheit umgeben, zu der man erst durchdringen muss. Das erfordert viel Durchhaltevermögen und ich fand die Geschichte um Tyler wahnsinnig faszinierend, sodass ich definitiv Team Ty bin.
    Ich bin gespannt, was mich in Crashed, dem dritten Teil der Unfolding-Serie erwartet!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Melli1984s avatar
    Melli1984vor 8 Monaten
    „Eine Nacht, die alles verändert.“

    Seit dem ich Pretend gelesen habe, bin ich voll begeistert von kranken Charaktere
    und Penny hat es voll drauf, ich liebe Ihren Schreibstil,man ist von Anfang an in der Story drin,als wenn man sie selber erlebt…
    In dem Buch findet man wirklich alles, von Liebe, Schmerz, verrat und Hass…Viel kann ich dazu nicht sagen, denn man muss es einfach lesen!!!
    Jeder, der Pretend geliebt hat, wird diesen Band ebenso verschlingen…

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Tini_Ss avatar
    Tini_Svor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Hieran werden sich alle romantisch-erotischen Storys messen lassen müssen, die ich in Zukunft lese! Die Prise "Chapman" ist meine Droge! <3
    Setzt neue Maßstäbe für das New Adult Genre - Penny L. Chapman ist der Rockstar unter den Autoren!

    Meine Meinung: HOLY. F*CKING. SH*T. WAS ZUR HÖLLE WAR DAS DENN???!!! O_O … … … Entschuldigt Leute, aber ich muss erstmal meine Gefühle sortieren, damit ich eine halbwegs brauchbare Rezi vorlegen kann und nicht nur einen Gefühlsausbruch. Ich weiß grad wirklich nicht, wo mir der Kopf steht – was haben Tyler und Blake mit mir gemacht??? o.O


    Ich bin schockiert, verliebt, abgestoßen, fasziniert, melancholisch, erschüttert, überwältigt … und das alles gleichzeitig. Es ist eine verdammt besondere Geschichte, die mich durch eine Gefühlsachterbahn katapultiert hat, die ich noch NIE erlebt habe. Es war wie mit 200 Sachen gegen eine Wand donnern! o.O Und das von Anfang bis Ende – unglaublich wie die Autorin das geschafft hat!


    Ich fürchte, alle Worte, die ich finde, sind zu wenig, alle Gedanken, die ich aufschreibe, reichen nicht aus, alle Rezensionen der Welt können diesem Wahnsinn von Buch nicht gerecht werden … Aber ich versuche es trotzdem. Um es mit Tylers Worten zu sagen: Verdammtes Dynamit. Genau das war die Geschichte: Hochexplosiv, zerstörerisch, brandheiß. Hier ist nichts auch nur im Geringsten weichgespült, zahm, romantisch oder kitschig. Oh nein.


    Dies ist eine der heftigsten und härtesten Geschichten, die ich bisher gelesen habe. Definitiv ab 18 und nichts für empfindliche Leser oder Leute mit festen Moralvorstellungen. Diese werden mit „Abandoned“ so gar nichts anfangen können. Aber ich suche ja immer nach dem Besonderen, das mich überrascht, nach etwas echtem, das mich umhaut und genau das habe ich hier gefunden! <3 Penny L. Chapmans Art zu schreiben ist GÖTTLICH, ungeschönt und direkt. Ich LIEBE sie und kann nicht genug davon bekommen! *unheilbar süchtig und ich bereue nichts*


    Tyler ist so ziemlich der baddeste Bad Boy, den ich bisher getroffen habe. Ehrlich gesagt, erscheint mir das Word „Bad Boy“ zu soft für ihn, wir brauchen einen neuen Begriff! *immer her mit den Ideen* Wie ihr vielleicht schon wisst, habe ich eine Schwäche für böse Jungs in Büchern, aber nur, wenn sie überzeugend handeln und WIRKLICH böse sind. :D Ty erfüllte dieses Kriterium bravourös und hat mich mit seinen Taten ein ums andere Mal geschockt, weil ich nicht dachte, dass er SO WEIT gehen würde (arme Blake übrigens). o.O


    Ich hätte ihn die meiste Zeit über killen können und wäre ich an Blakes Stelle gewesen, hätte ich ihn schon längst in den Wind geschossen, mit dem härtesten Arschtritt aller Zeiten! ABER, das war vollkommen richtig und passend für die Story, sonst wäre es nicht so authentisch, schmerzhaft und besonders gewesen. Und nur mal so am Rande *hust*, weil ich es tatsächlich noch nicht erwähnt habe: Tyler ist heiß. ZU heiß. *nach Luft schnapp* Faszinierend fand ich ihn übrigens schon in Band 1, weil er das Extreme verkörpert, ein ziemlich loses Mundwerk hat und diese bedrohliche Ausstrahlung … Aber richtig lieben gelernt, habe ich ihn erst am Ende von „Abandoned“! <3


    Blake ist wohl eine der stärksten Protagonistinnen, die ich kenne. Ich feiere sie, verbeuge mich vor ihr und cheerleade in ihrem Team! Keine andere hätte es jemals mit Ty aufnehmen können. Keine andere hätte zu ihm gepasst und hätte mit seinen Dämonen rennen können, wie es im Buch so schön heißt. Sie ist wirklich stark, sie tut nicht nur so. Sie liebt die Gefahr, wirkt auf andere eher kratzbürstig und verschlossen, ist aber stets ehrlich und hat das Herz am rechten Fleck. Habe ich schon erwähnt, dass ich sie liebe?


    Harlan, um den es ja im dritten Teil gehen wird, fand ich HÖCHST interessant. :D Er ist kein Mann der großen Worte, aber er ist trotzdem mehr als alle anderen für Ty und Blake da. Ich mag ruhige, verschlossene Charaktere (stille Wasser sind tief *hehe*) und bin gespannt, was wir demnächst noch über ihn erfahren. Band 3 „Crashed“ liegt schon bereit und wartet sehnsuchtsvoll auf mich!


    Und dann war da noch die brandheiße Szene in der Grotte … Die solltet ihr euch wirklich nicht entgehen lassen. Sie nahm einen gänzlich anderen Verlauf als gedacht und war so verboten gut. *huiuiui* Bitte nicht in Bus oder Bahn lesen, vertraut mir! ;) Allgemein waren die erotischen Szenen hier zahlreicher, besser ausgearbeitet und noch intensiver als in Band 1 (was ich ja in meiner Rezension damals ein wenig kritisiert hatte). Also alles richtig gemacht, Frau Chapman!


    Übrigens mag ich eine Eigenschaft der Autorin ganz besonders und das ist mir auch schon bei Band 1 aufgefallen: Sie geht immer noch EINEN Schritt weiter, legt immer noch EINE Schippe drauf und wenn man denkt, es kann nicht mehr schlimmer kommen, belehrt sie den Leser eines Besseren! Sie überraschte mich immer wieder und jagte so viele verschiedene Gefühle durch mich hindurch, dass ich nicht wusste, wohin mit mir. Ich habe die Story an zwei Tagen durchgesuchtet! <3 Ein wahres Highlight, das mir Höhenflüge bescherte und damit NOCH besser als der ohnehin schon grandiose erste Band!


    Einen Haken gibt es an dem Buch aber leider doch: Die Autorin hat mich nun erstmal (und vielleicht für alle Zeit) verdorben, denn ab jetzt werde ich andere, leichtere Geschichten schwer ertragen können und mir immer die Prise „extra Chapman“ wünschen … Ich bin dafür, dass man sie als Gewürz in jedem Supermarkt zu kaufen kriegt, um damit fade Geschichten ordentlich aufzupeppen! :D


    Zum Abschluss bleibt mir nur noch zu sagen: DANKE DANKE DANKE für dieses Monster von Buch, für diesen Tornado, der mich von den Füßen gerissen und einmal komplett durchgewirbelt hat! Danke Penny L. Chapman, dass du mutig bist und dich traust, solch eine ungeschönte und spezielle Geschichte zu veröffentlichen! Du bist der Rockstar unter den Autoren, please take all my Unterwäsche! :D


    Fazit: WAS FÜR EIN LESEFEELING, WAS FÜR EINE VERDAMMT EXPLOSIVE STORY! o.O Da weiß ich wieder, warum ich mit den vollen fünf Sternen immer so knauserig bin, denn sie gebühren nur ganz besonderen Büchern! Büchern, die mich umhauen und nachhaltig beeindrucken, Büchern, die ich nicht oft im Leben finde und die mich für immer begleiten werden …


    An diesem New Adult werden sich von nun alle anderen romantisch-erotischen Storys messen lassen müssen, die ich in Zukunft lesen werde (na vielen Dank auch ^^) und vielleicht kann ich auch nie wieder brav-kitschige Bücher lesen. Vielleicht brauche ich ab jetzt immer das Extrem. Immer die Prise „extra Chapman“, weil das ab jetzt meine Droge ist … <3

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Brutal ehrlich
    Sehr gute Fortsetzung

    Der zweite Band "Abandoned" der Unfolding Reihe hat mich überzeugt. Und ich habe lange gebraucht, um ihn zu lesen. Denn ich war nach dem ersten Band etwas geschockt. Aber ich war tierisch neugierig, wie und was mit Tyler passiert ist und warum er so ist wie er ist. 
    Erste ZeilenManchmal sehnte ich die Zeiten zurück, in denen ich wie die Hälfte der Menschen in meiner Stadt nachts schlafen konnte. Friedlich ins weiche Kissen gekuschelt, mit Träumen,, die vielleicht in Erfüllung gehen würden, und Fehlern, die nicht existierten.
    Also habe ich mich vor zwei Tagen dazu aufgerafft und habe zu lesen begonnen. Ich habe diese Geschichte verschlungen. In fast einem Rutsch durchgelesen, wäre da nicht meine Müdigkeit irgendwann gewesen. Ich binfasziniert von der Story, auch wenn sie manchmal schon nicht ganz ohne war. Für mich gab es schon Szenen / Rückblenden, bei denen ich schlucken musste und Tränen in den Augen hatte und doch hat mir dieser Teil persönlich viel besser gefallen 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    KassiopeiaKays avatar
    KassiopeiaKayvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Gefährlich, heiß, Gefühlsvoll und für alle Dämonenrenner
    Für Dämonenrenner und den Penny-Kick

    Erst einmal beginne ich damit, dass Titel, Klapptext und Cover wieder einmal wundervoll gelungen sind. Wer Ty in Pretend nicht kennen lernen wollte - und ich denke, dass es niemanden geben wird - der wird ihn spätestens jetzt kennen lernen wollen. Dasselbe gilt für Blake.
    Die Geschichte von Blake und Ty ist nichts für Moralapostel und schwache Nerven. Die Geschichte ... ihre Liebe ist anders, nicht vergleichbar mit anderen Geschichten. Sie ist brutaler, gefüllt mit Hass aber mit noch viel mehr Liebe und durchzogen von einer Trauer von der man die ganze Zeit erfahren möchte, was dahinter steht, denn es ist klar, dass hinter den ganzen Gefühlswirrwarr mehr steckt.
    Wieder schaffte es Penny, mich zu flashen, Pipi aus den Augen laufen zu lassen und zum Lachen zu bringen.
    Außerdem wurde meine Vermutung bestätigt. Egal was für ein Arsch Ty war und immer sein wird ... man muss ihn einfach lieben. Genau wie Blake.
    Ich freue mich, wenn ich meine nächste Rezi für Harlan verfassen darf :P <3

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    ashgreys avatar
    ashgreyvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Einfach nur der Hammer diese Geschichte!
    Einfach nur Hammer

    Also wo soll ich anfangen?
    Dieses Buch hat mich wie auch das erste völlig zerstört...
    Ich kann es wirklich jedem empfehlen.
    Zur Warnung muss aber gesagt werden:
    Dieses Buch ist defintiv nichts für schwache Nerven oder verklemmte Menschen. :)
    Es ist kein 08/15 Buch und Tyler ist auch kein 08/15 Bad Boy.
    Er ist DER Bad Boy höchstpersönlich und Blake ist seine ganz perönliche Droge

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    ashgreys avatar
    ashgreyvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Einfach nur der Hammer diese Geschichte!
    Einfach nur Hammer

    Wie schon beim ersten Teil hat mich auch dieser nach dem Lesen zerstört am Boden liegen lassen.
    Der Schreibstil, die Geschichte selbst wie auch die Protas sind einfach nur Hammer. Ich hab mich gleich in Tyler und Blake verliebt und hab bei jedem Satz mitgefiebert und hab mitgelitten. Da blieben auch die Tränen zwischendurch nicht aus.
    Ich kann diese Reihe wirklich jedem nur empfehlen!!!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    aly53s avatar
    aly53vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Blakes und Tylers Story hasst man und liebt man gleichermaßen. Sie nehmen ein und reißen uns völlig mit in ihre Welt
    Düster, fesselnd und absolut emotional

    Ist das Leben noch lebenswert, wenn du dich selbst verloren hast und dich innerlich wie tot fühlst?

    Nachdem “Pretend” bei mir so eingeschlagen hat, musste ich unbedingt direkt mit Band 2 weitermachen.

    Besonders auf Tyler hab ich mich gefreut. Schon im Vorgänger war klar, daß da mehr unter der Oberfläche schwelt, als man erahnen könnte.
    Klar ist auch, daß er kein liebenswerter Charakter ist.
    Ganz ehrlich, ich wusste nicht wohin mit meinem Emotionen. Er hat mich so unglaublich wütend gemacht. Nicht die Sympathie hat mich an ihm gereizt und fasziniert. Ich wollte und musste einfach ergründen, was hinter all seinem Schmerz und der Skrupellosigkeit steckt.
    Aber ich wollte ihn auch jede Sekunde schlagen und einfach von allem verbannen.
    Selten hat mich eine Person so fertig gemacht, wie Tyler es getan hat.
    Doch ohne Frage hat er mich nicht losgelassen und ich begann immer tiefer zu graben.
    Was hat ihn zu diesem Menschen gemacht?
    Als ich in sein Leben eintauchte und mehr über das Dahinter erfuhr, hat es mich wirklich getroffen. Ich kam nicht umhin, auch hier wieder ins grübeln zu kommen.
    Doch so zerstörerisch es auch ist, rechtfertigt es alles?
    Alles was er tut, was er nach außen hin trägt?
    Wie er mit seinen Mitmenschen umgeht?
    Was er dabei sich selbst antut?
    Was ist passiert, daß es ihn so aus der Bahn geworfen und verändert hat?
    Ich wollte schreien, toben, um mich schlagen. Doch ein kleiner Teil von mir hatte Hoffnung und gab einfach nicht auf.

    Auch Blake hat man im ersten Band schon kurz kennengelernt. Ich mag ihre toughe und unverwüstliche Art sehr gern. Sie weiß sich zu behaupten und doch ist da ein Teil von ihr, den man am liebsten beschützen würde.
    Auch hier erfährt man wieder die Perspektiven von beiden Protagonisten. Sie entwickeln viel Tiefe und Präsenz. Man kommt ihnen ein Stück näher und sie gehen dabei einfach unter die Haut.
    Sicher kann man nicht alles gutheißen. Aber ein Stück weit dringt man unter die Oberfläche hervor. Erkennt was hinter der Dunkelheit steckt, die alles umgibt.
    Der Schmerz und die Verzweiflung ist greifbar und man beginnt sich darin zu verlieren.
    Man kämpft, zittert, weint und ist der Ohnmacht nah.
    Und doch ist da auch etwas ruheloses und verlorenes, was einfach nicht kaltlässt.
    Man spürt und verinnerlicht die tiefen Emotionen. Sie sind zerstörerisch und doch vermitteln sie ein gewisses Gefühl von Wärme, Vertrauen und Zugehörigkeit.
    Diese Story hat mich an die Grenzen meiner Belastbarkeit und darüber hinaus gebracht. Es hat mir das Herz zerrissen. Es hatte etwas animalisches und brutales, das einfach alles in die Dunkelheit zerrt.

    Hier treffen zwei Charaktere aufeinander die sich ebenbürtig sind. Die sich bis aufs Blut bekämpfen, was für ordentlich Zündstoff und Adrenalin sorgt.
    Die Leidenschaft zwischen Ihnen dringt bis ins Innerste vor und berührt auf eine sehr einnehmende Art und Weise. Auch hier gibt es wieder sehr viele explizite Szenen, die sehr düster und auch heftig sind. Aber gleichzeitig spürt man auch warum das so ist.
    Man blickt in die Seele und sieht viel mehr, als man sollte.
    Hier hat mir vor allem gefallen, was zwischen den Zeilen steht. Was es für Menschen sind und womit sie sich tatsächlich auseinandersetzen müssen.
    Dabei webt die Autorin wieder sehr geschickt ernste Themen ein, die sicher keine leichte Kost sind. Aber doch vieles verständlicher und ein Stück weit nachvollziehbarer machen.
    Es wird klar und ungeschönt hervorgebracht und das macht es letztendlich auch so schmerzvoll und tief. Man hat das Gefühl, man wird nicht mehr Ganz und sieht vor lauter Qual und Leid einfach kein Licht mehr.
    Ein Aspekt der alles dramatischer und auch gefährlicher macht.
    Es zieht enorm runter und dann sind da Farren und die Jungs die dem Ganzen etwas die Spitze nehmen und eine Spur Leichtigkeit hineinbringen.

    Penny L. Chapman hat mich auch hier wieder mit ihrer gefühlvollen und fesselnden Art zu schreiben, in den Bann gezogen.
    Es ist sehr bildlich und detailreich und fördert das eigene Kopfkino zutage.
    Vergangenheit trifft auf Gegenwart und plötzlich ist alles anders. Es geht um mehr als es zu überstehen.
    Es geht um den eigenen Frieden, um Liebe und um Vertrauen.
    Die Erkenntnisse und Wahrheiten haben mich teilweise wirklich zerstört, erschüttert und nach unten gezogen.
    Die Hintergründe haben mich alles anders betrachten lassen und plötzlich ja, wusste ich, daß war es nicht.
    Eine temporeiche Handlung die traurig, glücklich und unsagbar wütend macht.
    Man will sie nicht mögen und doch ist da ein Teil der sie liebt, sie versteht.
    Der sie beschützen und den Schmerz von Ihnen nehmen möchte. Es hat mir wirklich das Herz zerrissen und doch hatte ich das Gefühl, es muss so sein.
    Es ist ein Teil der Genesung und so seltsam es auch klingt, es verschafft etwas inneren Frieden.
    Denn die inneren Dämonen sind unaufhaltsam und verlangen nach mehr.
    Sie wollen zerstören und alles mit sich reißen.
    Und das um jeden Preis ohne Rücksicht auf Verluste.
    Das einzige was ich etwas skeptisch betrachte, es ist als New Adult eingeordnet und dafür finde ich es doch etwas heftig.

    Fazit:
    Blakes und Tylers Story hasst man und liebt man gleichermaßen.
    Es zerstört, blutet und hat mich einfach völlig eingenommen und nicht mehr auftauchen lassen.
    Es ist keine leichte Kost. Es ist brutal, sowohl auf psychischer, als auch physischer Ebene.
    Hintergründe die vieles klar machen und Licht ins Dunkel bringen.
    Tyler und Blake lassen einfach nicht mehr los und ziehen uns mit  in ihre ganz eigene Welt, die so einiges zu bieten hat.
    Düster, fesselnd und absolut emotional.

    © magischemomentefuermich.blogspot.com

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks