Per J. Andersson

(150)

Lovelybooks Bewertung

  • 286 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 7 Leser
  • 59 Rezensionen
(45)
(53)
(43)
(8)
(1)

Lebenslauf von Per J. Andersson

Per J. Andersson ist Journalist und Schriftsteller und hat eine Leidenschaft für Indien. Er ist Mitbegründer von Schwedens bekanntestem Reisemagazin Vagabond und reist mindestens einmal im Jahr nach Indien.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Challenge: Literarische Weltreise 2018

    In 80 Buchhandlungen um die Welt

    Ginevra

    zu Buchtitel "In 80 Buchhandlungen um die Welt" von Torsten Woywod

    Liebe Lovelybookerinnen und –booker, habt Ihr (wieder) Lust auf eine große literarische Weltreise im Jahr 2018? Dann lasst uns gemeinsam durch 20 verschiedene Lese- Regionen reisen! Die Aufgabe besteht darin... - 12 Bücher in einem Jahr zu lesen; - Mindestens 10 verschiedene Regionen auszuwählen (zwei Regionen dürfen also doppelt vorkommen); - Autor und/oder Schauplatz und/oder eine bzw. mehrere der Hauptfiguren müssen zu dieser Region passen. - Bitte postet Eure Rezensionen und Beiträge bei den passenden Regionen; - Auch ...

    Mehr
    • 851
  • Indien und Schweden, zwei Kulturen und mehr als ein Fahrrad

    Vom Inder, der mit dem Fahrrad bis nach Schweden fuhr, um dort seine große Liebe wiederzufinden

    graphida

    09. May 2018 um 16:29 Rezension zu "Vom Inder, der mit dem Fahrrad bis nach Schweden fuhr, um dort seine große Liebe wiederzufinden" von Per J. Andersson

    Allein der Buchtitel macht schon Freude ! Vom Inder, der mit dem Fahrrad bis nach Schweden fuhr, um dort seine große Liebe wiederzufinden.  Der Titel verspricht allerdings eine Handlung, die nur einen kleinen Teil des Buches einnahm.  Es ging weniger um die Reise via Fahrrad, als um die Geschichte um den jungen Inder Pikay, der als Unberührbarer versucht, seinen Platz in der Gesellschaft zu finden. Die Höhen und Tiefen die er erlebt lassen den Leser ganz und gar nicht unberührt. Etwas irritierend fand ich wie gesagt den kleinen ...

    Mehr
  • Eine wahre Liebesgeschichte

    Vom Inder, der mit dem Fahrrad bis nach Schweden fuhr...

    laraelaina

    26. April 2018 um 15:14 Rezension zu "Vom Inder, der mit dem Fahrrad bis nach Schweden fuhr..." von Per J. Andersson

    Der Roman "Vom Inder, der mit dem Fahrrad bis nach Schweden fuhr" von Per  J. Andersson ist eine Liebesgeschichte der besonderen Art, denn sie ist wahr.Pikay und Lotte, zwei Menschen aus verschiedenen Welten, die sich begegnen und die Weissagung erfüllt sich. Trotzdem ist das Schicksal nicht in Stein gemeisselt.Berührend schön geschrieben. Sehr schön zu lesen. Es gibt ein Happy End (wird auch im Klappentext so gesagt, ist also kein Spoiler). Sehr empfehlenswert. Von mir gibt es dafür 5 Sterne.

  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2018

    LovelyBooks Spezial

    Daniliesing

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Herzlich Willkommen bei der Themen-Challenge 2018! Ich freue mich auf ein neues Jahr voller spannender Leseherausforderungen mit euch und natürlich auf viele tolle Gespräche rund um Bücher und Co. Jeder darf bei dieser Challenge das ganze Jahr über einsteigen und wir freuen uns über jeden Teilnehmer. Lasst euch von der nun kommenden langen Beschreibung nicht abschrecken. Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20 Bücher aus den 40 unterschiedlichen Themen zu ...

    Mehr
    • 3642
  • Reisen in die Ferne und zu sich selbst

    Vom Schweden, der die Welt einfing und in seinem Rucksack nach Hause brachte

    Sikal

    18. April 2018 um 16:33 Rezension zu "Vom Schweden, der die Welt einfing und in seinem Rucksack nach Hause brachte" von Per J. Andersson

    Per J. Andersson der Autor des Bestsellers „Vom Inder, der mit dem Fahrrad bis nach Schweden fuhr, um dort seine große Liebe wiederzufinden“ begibt sich wieder auf Reisen. In diesem Buch erzählt er allerdings nicht die Geschichte eines Reisenden sondern seine eigene und die mehrerer weiterer Menschen, die ihre große Leidenschaft im Reisen gefunden haben.   „Wenn einer eine Reise tut, so kann er was erzählen“ lautet ein altes Sprichwort. Wenn einer viele Reisen macht, dann hat er umso mehr zu erzählen - und Andersson weiß um seine ...

    Mehr
  • Anfangs interessant, lässt dann stark nach

    Vom Inder, der mit dem Fahrrad bis nach Schweden fuhr...

    ulrikerabe

    26. December 2017 um 08:23 Rezension zu "Vom Inder, der mit dem Fahrrad bis nach Schweden fuhr..." von Per J. Andersson

    Pikay wächst als kastenloser Junge im Indien der 50/60er Jahre auf. Von den Eltern geliebt, aber von der Gesellschaft geächtet, setzt der Vater trotzdem durch, dass der kluge Junge am Unterricht teilnehmen darf. Auch wenn er von den anderen Kindern nicht einmal berührt wird und außerhalb des Klassenzimmers auf der Terrasse sitzen muss, ist er eifrig und wissbegierig.Als Baby wurde ihm prophezeit, dass er eine musikalische Frau aus einem anderen Land heiraten wird, der ein Dschungel gehört. Er selbst werde mit Formen und Farben ...

    Mehr
  • Eine Liebe, die alle Grenzen überwunden hat.

    Vom Inder, der mit dem Fahrrad bis nach Schweden fuhr...

    ScheckTina

    30. November 2017 um 08:29 Rezension zu "Vom Inder, der mit dem Fahrrad bis nach Schweden fuhr..." von Per J. Andersson

    Kamir ist in Indien geboren in einem Dorf in der ärmsten Familie überhaupt. Er durfte nur sporadisch die Schule besuchen und war deshalb nicht sehr gebildet, nur das Malen, das konnte er wie kein anderer. Als Teenager wollte er was an seiner Situation verändern und ging in die Hauptstatt um sein Glück zu versuchen. Er ergatterte einen Studien Platz um Kunst zu studieren und malte auf der Straße Porträts um über die Runden zu kommen. Lotta wächst in Schweden auf. Schon als Kind weiß Sie, dass irgendwas fehlt und beschließt sobald ...

    Mehr
  • Ergreifende Liebes- und Lebensgeschichte

    Vom Inder, der mit dem Fahrrad bis nach Schweden fuhr, um dort seine große Liebe wiederzufinden

    monerl

    30. October 2017 um 12:27 Rezension zu "Vom Inder, der mit dem Fahrrad bis nach Schweden fuhr, um dort seine große Liebe wiederzufinden" von Per J. Andersson

    Dies ist ein unglaubliches Buch und eine unglaublich schöne Liebes- und Lebensgeschichte!  Vorab aber gleich eine Warnung an alle, die hier eine gängige Liebesgeschichte erwarten. Nein so ist das Buch nicht! Es ist noch viel, viel mehr... Es war einmal eine Prophezeiung... „Er wird sich mit einem Mädchen verheiraten, das nicht aus dem Stamm, nicht aus dem Dorf, nicht aus dem Bezirk, nicht aus der Provinz, nicht aus dem Bundesland und auch nicht aus unserem Land stammt,“ ritzt der Astrologe in ein Palmblatt. Zu Pradymna sagt er: ...

    Mehr
    • 3
  • Mittelmäßig umgesetzt!

    Vom Inder, der mit dem Fahrrad bis nach Schweden fuhr...

    Hollysmum

    13. August 2017 um 09:55 Rezension zu "Vom Inder, der mit dem Fahrrad bis nach Schweden fuhr..." von Per J. Andersson

    Pikay wächst im Dschungel Indiens als "Unberrührbarer" auf. Das bedeutet das er nicht Mal zu einer der 4 Kasten in der Gesellschaft Indiens gehört. Er ist nichts und niemand. Sein großer Traum ist Künstler zu werden. Über viel Umwege und Hürden schafft er es schließlich an die Kunsthochschule in Neu Dehli. In der Großstadt schlägt er sich mit seinen Porträtzeichnungen von Touristen durch. Auch die Regierung wird auf ihn aufmerksam sodass er immer wieder auch Prominente und Politiker zeichnen darf. Nichtsdestotrotz hat Pikay oft ...

    Mehr
  • Binationale Paare sind keine Erfindung des zweiten Jahrtausends

    Vom Inder, der mit dem Fahrrad bis nach Schweden fuhr...

    buecher-bea

    12. August 2017 um 12:20 Rezension zu "Vom Inder, der mit dem Fahrrad bis nach Schweden fuhr..." von Per J. Andersson

    PK, der in Wirklichkeit einen Namen mit 367 Buchstaben hat, wird in einem kleinen Dorf in Indien geboren. Der Astrologe und auch die Umstände in den ersten Tagen seines Lebens sagen ihm ein großes Schicksal voraus. Doch PK gehört zu den Überührbaren. Seine Mutter ist aus dem Waldvolk und sein Vater nur ein Postangestellter und der untersten Kaste zugehörig. Doch es verschlägt ihn als Portraitmaler nach Dehli, wo er Lotta kennenlernt, die unbedingt einmal nach Indien wollte.Als Lotta wieder zurück nach Schweden muss, beschließt ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.