Per Wahlöö Unternehmen Stahlsprung

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Unternehmen Stahlsprung“ von Per Wahlöö

Stöbern in Krimi & Thriller

Origin

Spannung pur

Thea_Lehmann

Suizid

"Suizid" ist eine Verfolgungsjagd, die dem Leser fast den Atem raubt und mit seinen wissenschaftlichen Aspekten zum nachdenken anregt.

JennyWanderlust

Tante Poldi und der schöne Antonio

Gewohnt spritziger Poldi Spaß

Ein LovelyBooks-Nutzer

Der Mann, der nicht mitspielt

Hollywood, die goldenen Zwanziger und jede Menge Spannung

sternenstaubhh

Blutroter Sonntag

Ich liebe diese Reihe und lese jedes Buch schnellstmöglich! Diesmal hat mich sehr gestört, dass sehr früh klar wurde, wer der Täter ist.

TochterAlice

Das Mädchen aus Brooklyn

Was als Liebesgeschichte beginnt, entwickelt sich zu einer höchst dramatischen Lebens- und Familiengeschichte.

meppe76

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Unternehmen Stahlsprung" von Per Wahlöö

    Unternehmen Stahlsprung

    emeraldeye

    28. April 2010 um 13:07

    Inhaltsangabe des Verlages: In einem namenlosen Land! Es werden keine Verbrechen mehr begangen-nur noch Selbstmorde; es werden keine Kinder mehr gezeugt-dafür gibt es immer mehr Alkoholiker. Und das Interesse an Politik und Wahlen hat in erschreckendem Maße nachgelassen, nicht einmal die Hälfte der Bevölkerung hat sich an den letzten Wahlen beteiligt. Das muß anders werden, beschließt díe Regierung der Einigkeitspartei, eine große Koalition aus Sozialdemokraten und Konservativen. Eigentlich haben sie keine Schwierigkeiten mit dem Regierungsgeschäft. Alles funktioniert perfekt. Von der Plastikwiege über die Entgiftungszentrale bis zum sauberen Tod verläuft das Leben des Durchschnittsbürgers nach genau berechneten statistischen Bahnen. Wo Abweichungen stattfinden, wird korrigiert. Aber jetzt stehen Wahlen bevor. Und die Regierung wünscht sich eine lebhafte Wahlbeteiligung.... Was diese Regierung tatsächlich alles tut, um eine hohe Wahlbeteiligung zu erreichen, läßt dem Leser das Blut in den Adern gefrieren. Mit seiner eisigen, reduzierten Sprache läßt Per Wahlöö schon 1968 ein Szenario entstehen, das erschreckenderweise in Teilen inzwischen Realität geworden ist, vielleicht sogar schon immer Realität gewesen ist. Auf nur 125 Seiten wird das Panorama eines Lebens, eines Staates beschrieben, das unmöglich ist. Und doch wird es möglich durch totale Anpassung und Abtötung jeglicher Emotionen des Individuums. "Unternehmen Stahlsprung" ist noch genauso aktuell wie vor 42 Jahren!

    Mehr
  • Rezension zu "Unternehmen Stahlsprung" von Per Wahlöö

    Unternehmen Stahlsprung

    anena

    23. July 2009 um 10:57

    Das Buch wurde 1968 zum ersten Mal veröffentlicht, und es ist schon komisch einen Zukunftsroman aus dieser Zeit zu lesen. Oft dachte ich, wie antiquiert, dass sich ein europäisches Land so von der Außenwelt abschotten kann, ist heute gar nicht mehr vorstellbar. Trotzdem interessant zu lesen.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks