Pernilla Oljelund Elfrid und Mila

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Elfrid und Mila“ von Pernilla Oljelund

Wie kann eine Weihnachtswichtelin nur so faul sein?
»Ein richtiges Weihnachten!« Das ist das Einzige, was Mila sich dieses Jahr wünscht. Ein richtiges Weihnachten
nur mit ihrer Mama, ohne den neuen Nachbarn Klas, in den Mama sich verliebt hat. Da steht plötzlich Elfrid in ihrem Zimmer – eine Wichtelin, die vom Weihnachtsmann persönlich dazu verdonnert wurde, sich um Milas Wunsch zu kümmern. Blöd nur, das Elfrid ausgerechnet die faulste Wichtelin des ganzen Nordpols ist. Das Chaos nimmt seinen Lauf …

Allein die putzige Stimme der mürrischen Weihnachtswichtelin Elfrid begeistert die Hörer. Zu niedlich, einfach toll!

— Floh

Stöbern in Kinderbücher

Rocky, die Gangster und ich oder wie Mathe mir das Leben rettete (echt jetzt!)

Spannendes Abenteuer für Hundefreunde und Mathehasser

MaschaH

Die Duftapotheke - Ein Geheimnis liegt in der Luft

Dufte Buch ;-): Spannend, magisch, geheimnisvoll ...

FrauTinaMueller

Perlinchen - Ich bin anders, na und!

Absolut süss!

ChristineChristl

Wir Buddenbergs – Der Schatz, der mit der Post kam

Ein wundervolles Kinderbuch! Die Buddenbergs muss man einfach gern haben, mit dieser trubeligen Familie kann man tolle Abenteuer erleben!

CorniHolmes

Die kleine Hummel Bommel und die Liebe

Herzerwärmende Geschichte, jedoch sehr unsensibler Umgang mit Geschlechterstereotypen! Hier wäre mehr Sensibilität dringend notwendig!

Lovely_Lila

Eisdrachen und Feuerriesen

Piraten, Seeungeheuer, Drachen, Listen und Lügen – ein unglaublich spannendes und wunderbar fantasievolles Abenteuer! Unbedingt lesen!

BookHook

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was für eine niedliche Weihnachtsgeschichte!

    Elfrid und Mila

    parden

    20. December 2016 um 22:58

    WAS FÜR EINE NIEDLICHE WEIHNACHTSGESCHICHTE!Mila ist ein kleines Mädchen, das in einer kleinen Stadt alleine mit seiner Mama in einer Wohnung lebt. Alles ist gut, und Mila freut sich schon auf die kommende Weihnachtszeit. Doch dann merkt sie, dass sich Mama in einen Mann verliebt hat - in ihren neuen Nachbarn Klas. Und ihr schwant Übles, denn schon kommt Mama auf die Idee, dass sie Weihnachten zu dritt feiern könnten. Mila ist geschockt. Mila will das nicht. Mila will Weihnachten feiern wie sonst auch immer, nur mit Mama und ihren schiefen Lebkuchenhäuschen unter einem Tannenbaum. In ihrer Wut schreibt Mila vor dem Schlafengehen einen großen Wunschzettel, auf dem sie genau einen Wunsch vermerkt: 'Ein richtiges Weihnachten!'. Den Wunschzettel legt Mila gut sichtbar auf ihren Schreibtisch, damit Mama ihn auch ja sieht - und ist am nächsten Morgen ganz verwundert, als der Wunschzettel plötzlich verschwunden ist. Am Nordpol ist dieser gelandet und wird wie alle anderen Wunschzettel auch an die Wichtel verteilt. Denn Wünsche sollen in Erfüllung gehen!Dummerweise bekommt ausgerechnet Elfrid Milas Wunschzettel zugeteilt, die faulste Wichtelin vom ganzen Nordpol. Wie soll eine Wichtelin, die selbst die einfachsten Kinderwünsche nicht erfüllt und stattdessen jede Gelegenheit nutzt, um sich zu verdrücken und ein Nickerchen zu halten, dafür sorgen, dass es für Mila ein richtiges Weihnachten gibt - ohne Klas, das Aas?! Doch der Weihnachtsmann besteht auf diesem Auftrag, und so macht sich Elfrid auf den Weg. Und das Chaos nimmt seinen Lauf...Was für eine niedliche Weihnachtsgeschichte! Sowohl Mila als auch Elfrid machen im Verlauf der Erzählung eine Entwicklung durch, die mir gefiel. Und entdecken die Freundschaft, die die Wertigkeiten im Leben neu verteilt. Nebenher geschehen allerlei kuriose Dinge, die mich oft grinsen ließen, genauso wie die herrlichen Dialoge, die die Figuren so lebendig scheinen ließen. Einen großen Einfluss darauf hatte die in diesem Fall geniale Sprecherin Julia Nachtmann, die sowohl Mila als auch Elfrid eine charakteristische und für mich passende Stimme verlieh: ein wenig rau, frech, quirlig und dabei doch niedlich. Das insgesamt 179 Minuten lange Hörbuch ist in Tracks von vier bis acht Minuten aufgeteilt, so dass der Hörgenuss für kleinere Kinder problemlos eingeteilt werden kann. Neben der netten Geschichte an sich werden hier auch einige wichtige Botschaften und Werte transportiert, ohne dass dabei mit dem erhobenen Zeigefinger gefuchtelt würde. Ein Hörspaß für die ganze Familie, der angenehm auf die Weihnachtszeit einstimmt. Empfehlenswert!© Parden

    Mehr
    • 5
  • Eine fusselige Zipfelmütze ist doch out... Eine traumhafte Weihnachtsgeschichte für alle!

    Elfrid und Mila

    Floh

    "Elfrid und Mila - Das Weihnachtswichtelwunder" von der schwedischen Autorin Pernilla Oljelund ist eine viel zitierte und liebevoll geschriebene (Vor-) -Weihnachtsgeschichte, die ganze Familien begeistert und in ihren Bann zieht. Mit der jungen und sympathischen Stimme von Schauspielerin und Sprecherin Julia Nachtmann ist dieses wunderbare Kinderbuch nun auch als Hörbuch erschienen. "Elfrid und Mila - Das Weihnachtswichtelwunder" ist ein liebevolles und lebendiges Hörbuch schon für die Kleinsten, welches mit einer fabelhaft wichteligen Weihnachtsgeschichte wunderschöne Momente und Stimmung in das Kinderzimmer zaubert. Diese schöne Geschichte mit Mehrwert wird lebhaft und facettenreich erzählt und gesprochen. Julia Nachtmann geht in ihren Rollen vollkommen auf und man wird von ihrer Begeisterung mitgenommen. Erschienen im HörCompany-Verlag (http://www.hoercompany.de/index.php) Zum Inhalt: "Wie kann eine Weihnachtswichtelin nur so faul sein? ---- "Ein richtiges Weihnachten!" Das ist das Einzige, was Mila sich dieses Jahr wünscht. Ein richtiges Weihnachten nur mit ihrer Mama, ohne den neuen Nachbarn Klas, in den Mama sich verliebt hat. Da steht plötzlich Elfrid in ihrem Zimmer – eine Wichtelin, die vom Weihnachtsmann persönlich dazu verdonnert wurde, sich um Milas Wunsch zu kümmern. Blöd nur, dass Elfrid ausgerechnet die faulste Wichtelin des ganzen Nordpols ist. Das Chaos nimmt seinen Lauf …" Eine Weihnachtsgeschichte, die die ganze Familie begeistern wird! 2 CD´s Laufzeit ca. 3 Stunden Lebhaft und quirlig gesprochen und vertont von Sprecherin Julia Nachtmann Meinung: Ich bin wirklich sehr positiv von diesem Hörerlebnis überrascht. Gleich der Beginn dieser bezaubernden und fantasievollen Geschichte erreicht die kleinen und großen Hörer. Die Sprecherin Julia Nachtmann hat ein wirklich unbeschreibliches Talent, die Stimmen aus dieser Lesung wunderbar einzigartig und individuell zu vertonen. So hört man gleich, dass Elfid eine kleine Weihnachtswichtelin ist, die mit ihrer putzigen und naseweisen Stimme für quirlige Turbulenzen sorgt. Elfrid hat einen Auftrag vom "Großen Roten", dem Weihnachtsmann. Sie soll den Wunschzettel von Mila erfüllen und hat logischerweise nur bis zum heiligen Abend Zeit. Elfrid hat eine fusselige Mütze und ist alles andere als eifrig und arbeitswütig. Weihnachtswichtel werden nur gesehen, wenn der Gegenüber an den Weihnachtsmann glaubt. Das kann Vorteile, aber auch Nachteile haben. Elfrid begibt sich zu den Menschen und trifft das allererste mal auf ein Kind im Kinderzimmer, Mila. Ein Abenteuer beginnt..... Im Laufe der Geschichte durften wir auch Otto kennenlernen, Milas Meerschweinchen. Elfrid bekam einen Schock und wunderte sich über dieses faule Rentier in Milas Zimmer. Zuuu süüüüß, in unserer Familie wohnen auch zwei Meerschweinchen und wir freuen uns immer wieder, wenn diese verfressenen Nager in Geschichten ihren Platz finden. So, zurück zum Hörbuch: Neben der erlebnisreichen und sehr goldigen Geschichte um Wichtelin Elfrid und Mila, die sich ein richtiges Weihnachten wünscht, hat mir die Botschaft und die Aussage dieses (Hör-)Erlebnisses sehr gefallen. Im ganzen Geschehen versteckt die Autorin Pernilla Oljelund wichtige und wertvolle Lebensbotschaften und Denkanstöße, die auch die Hörer mitnehmen und sich zu Herzen gehen lassen können. Eine Geschichte mit Mehrwert. Zudem mag ich die lebhafte Vertonung und Lesung der Sprecherin Julia Nachtmann, die das quirlige Leben von Elfrid und die Gedanken von Mila und dem Weihnachtsfest sehr toll verkörpert und vertont hat. Eine Geschichte, in der es um Familienzusammenhalt, Ehrlichkeit, Stärke und Rücksicht geht, und um eine faule Wichtelin, die es doch schafft ihren Auftrag in allerletzter Minute zu erfüllen. Das wichtigste zuerst: uns hat dieses Hörbuch sehr gut gefallen. Die Umsetzung ist gelungen, die Stimme sehr lebhaft und angenehm, und die Geschichte ist einfach nur klasse! Wir haben dieses Hörbuch in mehreren Etappen genossen, da drei Stunden Hörvergnügen an einem Stück einfach zu viel ist. Durch die ansprechende Gliederung der Kapitel und Tracks ist es ein Leichtes, die letzte Passage wieder zu finden und mit dem Hörbuch fortzufahren. Sehr schlau durchdacht! Die Länge der einzelnen Tracks in den Kapiteln ist optimal, die Botschaften einfach sehr wertvoll und die Lesung sprüht so vor Leben und Lebendigkeit. Eine liebenswürdige Weihnachtswichtelin mit einer fusseligen Zipfelmütze, die doch out ist, ein Süßigkeiten verschlingenes Meerschweinchen namens Otto, eine übereifrige Weihnachtswichtelin Nr.1 als Liebling des Weihnachtsmannes, ein Wichtelofon und ein Zeit- und Raum-Pulver für abenteuerliche Möglichkeiten. Liebevolle Worte, Witz, Respekt, Erkenntnis, Nachgiebigkeit, Mut und Ehrlichkeit sind nur einige wenige Bausteine des Lebens, welches uns dieses tolle Hörbuch vermittelt. Ich, nein wir, sind sehr begeistert und empfehlen dieses Hörbuch gerne weiter! Zu diesem Glücksgriff gesellen sich noch andere Pluspunkte, die für dieses tolle (Kinder-)hörbuch sprechen. Julia Nachtmann hat eine wirklich sehr talentierte, facettenreiche, lebendige, niedliche, aber auch beruhigende, klare und harmonische Erzählstimme, der Text ist leicht zu verstehen, im idealen Tempo gelesen und hier und da mit wundervollern Höhen und Tiefen, Entsetzen, Empörung und Missmut, aber auch großer Freude und Gefühl unterstrichen. Hier stimmt die Waage, das Gleichgewicht! Lieblingsstellen: Kapitel 4: Elfrid trifft mit Schrecken auf Otto, dem Meerschweinchen und denkt einem Rentier zu begegnen. Kapitel 9: als Wichtelin Elfrid zu tief ins Glas schaut und nur noch Süßigkeiten will. Kapitel 13: als Pascal auf der Pressekonferenz auf einmal ohne Hosen vor dem Puplikum steht. Kapitel 15: das fast beinahe perfekte Weihnachtsfest! Die Autorin: "Pernilla Oljelund wurde 1962 in Stockholm geboren. Sie arbeitete zunächst als Journalistin bis sie sich seit 1994 ausschließlich dem Verfassen von Drehbuchmanuskripten und Büchern widmete. Bekannt wurde sie durch ihre Drehbücher einiger Wallander-Fälle." Die Sprecherin: "Julia Nachtmann, die vielseitige Schauspielerin, ist am Hamburger Schauspielhaus und in Fernsehfilmen zu sehen. Als Hörbuchsprecherin wirkte sie an zahlreichen Produktionen mit, die u.a. von der hr2-Hörbuchbestenliste ausgezeichnet wurden." Cover: Das Cover zeigt Elfrid mit der fusseligen Zipfelmütze und Mila auf einem Eisbären, das zuverlässigste Verkehrsmittel neben Zeit-und-Raum-Pulver und dem Polarexpless. Eine Winterwunder-Weihnachtsgeschichte. Das Cover gefällt und passt zum schönen Hörerlebnis! Fazit: Ein schönes Hörbuch, welches für Jung und Alt gleichermaßen herzallerliebst und bezaubernd ist. Durch die angenehme, ruhige und aber sehr lebhafte Stimme von Julia Nachtmann wird Pernilla Oljelunds Werk zu einem wunderschön festlichen Hörerlebnis für die ganze Familie. Jetzt schon ans Schenken denken: ein perfektes Weihnachtsgeschenk, für den Nikolaus oder im Adventskalender!

    Mehr
    • 5

    Buchraettin

    01. November 2014 um 09:20
  • Rezension zu "Elfrid und Mila" von Pernilla Oljelund

    Elfrid und Mila

    Glimmerfee

    20. October 2012 um 17:35

    Mila wünscht sich nichts sehnlicher als richtige Weihnachten und das heißt für sie alleine mit ihrer Mutter, dem Fernseher, Keksen und Geschenken. Ihre Mutter hat sich in den Nachbarn Klas verliebt und scheint von einem Heiligabend zu Dritt zu träumen. Eine Katastrophe! Kurzentschlossen schreibt sie einen Wunschzettel auf dem in Großbuchstaben ‚Ein richtiges Weihnachten‘ steht. Den Zettel legt sie für ihre Mutter gut sichtbar auf den Schreibtisch, aber am nächsten Morgen ist der Wunschzettel verschwunden und dafür erscheint kurze Zeit später die Weihnachtswichtelin Elfrid bei ihr Zuhause um ihren Wunsch zu erfüllen. Leider wurde gerade die faulste und unfähigste Wichtelin mit ihrem wichtigen Wunsch beauftragt und schon gehen die Verwicklungen und der Ärger los. Als ich das Cover sah, wusste ich, dass ich dieses Buch unbedingt haben muss und ich wurde nicht enttäuscht. Mila möchte ihre Mutter nicht mit Klas teilen, der eigentlich ganz nett ist, aber Weihnachten zu Dritt, da vergehen Mila sofort die Lust auf Geschenke, ganz klar: Klas muss weg! Unterstützung erhält sie von der faulsten Elfe, die der Nordpol je erlebt hat. Elfrid stiftet jede Menge Unfug, sie ist eine kleine Lügnerin und wagt auch einen Griff in den verbotenen Sack mit dem Zeitundraumpulver. Es macht sehr viel Freude, dass Buch zu lesen und Vorzulesen und ganz nebenbei kommt der Leser in Weihnachtsstimmung. Allerdings wird man sich beim Schreiben des Wunschzettels genau überlegen, ob der Große Rote Mann auch wirklich für die Erfüllung sorgen soll. Mir hat die Entwicklung sowohl von Mila als auch von Elfrid sehr gut gefallen, aber mehr sei hier nicht verraten. Abgerundet wird die Geschichte durch die zauberhaften Illustrationen, die einen leicht nostalgischen Touch haben. Wer nach einem schönen Kinderbuch zum Thema Weihnachten sucht, sollte sich dieses Buch unbedingt näher ansehen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks