Pernilla Stalfelt So bin ich und wie bist du?

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „So bin ich und wie bist du?“ von Pernilla Stalfelt

Toleranz, Integration, Inklusion, kulturelle Vielfalt – bla, bla, bla! Nein, natürlich sind das lauter wichtige Werte, die wir Kindern vermitteln möchten. Nur wie, ohne dass es überkorrekt, langweilig und abstrakt rüberkommt? Pernilla Stalfelt hat den Königsweg gefunden. „So bin ich und wie bist du?“ ist aus der Zusammenarbeit mit Kindern entstanden und entsprechend freimütig und konkret. Ob es um den Fast-nackt-Einkäufer im Supermarkt geht, der nicht jedes Auge erfreut, oder um das eigene Ich, das schutzbedürftig und liebenswert ist wie ein kleiner Welpe – Stalfelt buchstabiert das Thema Toleranz so unterhaltsam und witzig durch, dass man gar nicht merkt, wie sehr man ins Mitdenken gerät. Ein quirliges und herausforderndes Buch über unser Zusammenleben Alltagswissen</p

Stöbern in Kinderbücher

Penny Pepper auf Klassenfahrt

ein mitreißenden, gruselndes Lesevergnügen, bei dem man direkt mit raten und recherchieren kann.

Siraelia

Drachenstarke Abenteuergeschichten

Ein unterhaltsames Buch, zum schmunzeln und nachdenken

Chris_86

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Henry Smart als Agent zwischen Nornen, Götter und Helden, witzig, actiongeladen, pfiffig und spannend bis zur letzten Seite

isabellepf

Miraculous - Die geheime Superheldin

Ein tolles Abenteuer für alle Fans der Serie und die, die es noch werden wollen.

NickyMohini

Die Zauberschneiderei (1). Leni und der Wunderfaden

Ein Wunderschönes Buch für Nähbegeisterte!

Diana182

Nickel und Horn

Eine nette Geschichte, deren Charaktere jedoch ausbaufähig sind

pantaubooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Kinder sollen im Gespräch miteinander und mit den Erwachsenen mögliche Lösungen selbst finden

    So bin ich und wie bist du?
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    29. April 2014 um 12:53

      Dass die Menschen unterschiedlich sind, erleben die Kinder der Gegenwart mehr als alle ihre Vorgängergenerationen schon in den ersten Jahren, wenn sie in den Kindergarten gehen. Niemals zuvor begegneten sie dort Kindern so unterschiedlicher Kulturen, Nationen, Sprachen und Religionen wie heute.   Deshalb ist auch das Vorschulalter bestens dafür geeignet, den Kindern so etwas wie Toleranz nahezubringen. Die Frage: „Wie leben wir zusammen unser kostbares, einzigartiges Leben, sodass alle glücklich sind?“ ist dabei keine rhetorische, sondern eine, von deren Beantwortung viel für das zukünftige Zusammenleben der Menschen unserer Gesellschaft abhängt.   In der direkten Zusammenarbeit mit Kindern ist es der Schwedin Pernilla Stalfelt hervorragend gelungen, mit lustigen Bildern und direkten Texten Situationen anzusprechen, über die dann mit den Kindern geredet und nach Lösungen gesucht werden kann. Eine hat mich sofort angesprochen, weil ich schon oft in dieser Situation war. „Wenn man neben einer Person sitzen muss, die nach Schweiß und Stinktier riecht ist das manchmal schwer zu ertragen. Was macht man da?“   Gut ist, dass keine Antworten vorgegeben werden. Die Kinder sollen im Gespräch miteinander und mit den Erwachsenen mögliche Lösungen selbst finden und dabei erleben, was in konkreten Situationen Toleranz sein könnte, und in welchen anderen man deutlich sagen muss, was man denkt und fühlt.    

    Mehr