Perry Payne

 4,2 Sterne bei 89 Bewertungen
Autor von Briefe an Abby, 28m² und weiteren Büchern.
Autorenbild von Perry Payne (©privat)

Lebenslauf

Perry Payne, geboren 1967 lebte bereits in jungen Jahren seine kreative Ader mit Zeichnen und Erzählen von Geschichten aus. Das Studium zum Pressezeichner öffnete ihm die Türen zur ersten Selbstständigkeit. 2019 zog er in die Welt und landete in Paraguay. 2012 verfasste er seinen ersten Roman. In den folgenden Jahren kamen weitere dreizehn Romane hinzu. Sein Repertoire ist vielschichtig und weitere Romane und Sachbücher sind in Planung. Doch bei all seinen Charakterdarstellungen traten stets die zwischenmenschlichen Beziehungen und die Liebe hervor. Als Kolumnist und Onlineredakteur stellt er sich sozialkritischen und kulturellen Themen. Der Autorenservice, der unter dem Namen PerryPayneBooks (PPB) geführt wird, besteht seit 2018. Hier bietet der Autor Kleinverlagen und freien Autoren/innen Dienstleistungen rund um das Buch an.

Botschaft an meine Leser

Ich schreibe für die Freiheit des Geistes, für den Ansporn der kreativen Fantasy, vor der Flucht von den Idioten auf dieser Welt und letztlich für die Erinnerung an das Wesentliche: Dem Glück und die Liebe.

Alle Bücher von Perry Payne

Cover des Buches Briefe an Abby (ISBN: B0B4BPB81X)

Briefe an Abby

 (16)
Erschienen am 01.07.2022
Cover des Buches 28m² (ISBN: 9783960501688)

28m²

 (16)
Erschienen am 30.10.2020
Cover des Buches Für eine Stunde (ISBN: 9783960501305)

Für eine Stunde

 (14)
Erschienen am 05.11.2018
Cover des Buches Das Moran Phänomen (ISBN: 9783740785222)

Das Moran Phänomen

 (11)
Erschienen am 01.10.2021
Cover des Buches Orchideen im Wind (ISBN: 9783740786991)

Orchideen im Wind

 (9)
Erschienen am 15.01.2022
Cover des Buches Wie viele Männer braucht das Glück (ISBN: 9783947221202)

Wie viele Männer braucht das Glück

 (10)
Erschienen am 15.06.2018
Cover des Buches Occasion (ISBN: 9783740769086)

Occasion

 (3)
Erschienen am 25.09.2020

Neue Rezensionen zu Perry Payne

Cover des Buches Briefe an Abby - Zwischen Leben und Tod (ISBN: 9783384049865)
Kikss avatar

Rezension zu "Briefe an Abby - Zwischen Leben und Tod" von Perry Payne

Wunderschöne Geschichte
Kiksvor 6 Monaten

Eine Geschichte, die auch mal ein paar Tränen vergiessen läßt. Mia und Nick begeben sich auf eine Reise um ihre Beziehung zu retten. Was dann geschied, damit hat Niemand gerechnet. Die Zwei finden einen Stapel alter Liebesbriefe, aus einer längst vergangenen Zeit. 

Wer ist Fin und vor allem wer ist Abby? Mia und Nick begeben sich auf die Suche. Dabei müssen sie feststellen, das sie eigentlich schon tot sind und sich in einer sogenannten Zwischenwelt dem Between befinden.  Um erlöst zu werden müssen sie Abby finden. 

Wirklich ein tolles Buch!

Cover des Buches Briefe an Abby - Zwischen Leben und Tod (ISBN: 9783384049865)
Lottewoesss avatar

Rezension zu "Briefe an Abby - Zwischen Leben und Tod" von Perry Payne

Eine Fantasygeschichte über das Leben nach dem Tod
Lottewoessvor 7 Monaten

Mia und Nick wollen heiraten, doch seine Mutter macht Mia das Leben schwer. Sie bietet ihr sogar Geld an, wenn sie aus Nicks Leben verschwindet. Mia ist zermürbt und will sich von Nick trennen, doch eine alte Frau bietet ihnen eine Luxusvilla in einem abgelegenen Ort an für einen Versöhnungsurlaub. Sie fahren in die Berge und beziehen das wirklich schöne Haus. Doch schon bald passieren merkwürdige Dinge: Mia sieht das Haus einmal in verfallenem Zustand und dann wieder wie neu, die Dorfbewohner machen ein großes Geheimnis um die vorherige Besitzerin der Villa. Nick steht plötzlich vor dem verwitterten Grab des Hausmeisters Riccardo, der immer barfuß herumläuft und sich um die Bedürfnisse der beiden kümmert. Auch scheinen sich Nick und Mia eher zu entfernen, eine Versöhnung ist in weiter Ferne.

Ich muss gestehen, dass ich unter anderen Voraussetzungen in die Story hineingegangen bin. Der Anfang war für mich noch nachvollziehbar, ein junges Paar, das entscheiden muss, ob es heiraten will oder nicht. Doch die zunehmend mystisch fantastischen Elemente nahmen überhand, sodass ich leider den Faden irgendwann verloren habe. Mia und Nick befinden sich in einer Art Zwischenwelt, Between genannt, und haben einen Auftrag zu erfüllen, nämlich ein Liebespaar, dass entzweigerissen wurde, wieder zueinanderzuführen. Warum es gerade dieses Paar war, wird nicht erklärt. Es treten scharenweise Personen auf, Fabelwesen und die Story verliert sich in zahlreichen Handlungssträngen, sodass ich zum Schluss nicht wusste, worauf das Ganze hinaus will. Fantasygeschichten sind sehr schwer zu schreiben, weil sie eigene Welten erschaffen, die aber in sich doch eine gewisse Logik haben sollten. Das fehlte mir hier, ich hatte keinen Überblick mehr, wer zu den »Guten« gehört, welchen Auftrag jede/r hat und der Schluss war für mich auch nicht rund und schlüssig.

Der Schreibstil war gut lesbar, die Geschichte war leider nicht meins. Mag sein, dass Fantasy-Liebhaber/innen die Story gefällt, mir war sie zu fantastisch und unübersichtlich, daher setze ich meine Bewertung in der Mitte an. Ich durfte das Buch in einer Leserunde kennenlernen und bedanke mich für das Rezensionsexemplar. 

Cover des Buches Briefe an Abby (ISBN: B0B4BPB81X)
L

Rezension zu "Briefe an Abby" von Perry Payne

Schwerer Einstieg, aber gute Fortführung
Luchain-Revor 2 Jahren

Nachdem Mia und Nick ihre Hochzeit absagen, geben sie ihrer Beziehung trotz der vielen Streitigkeiten eine letzte Chance. Während ihres Urlaubs sollen sie eine Aufgabe erledigen, die die Beiden von einer Fremden in London erhielten. Stück für Stück kristallisiert sich die wahre Aufgabenstellung heraus und welche ungeahnten Gefahren sich daraus ergeben.

Zu Beginn des Buches tritt die Aufgabenstellung und damit die spannungstragende Handlung noch nicht in den Vordergrund. Stattdessen erhält man einen Einblick in die Beziehung der Protagonist*innen. Dass diese vor allem aus Streitereien und Vorwürfen bestehen und das auch noch auf eine nach meinem Ermessen sehr toxische Art und Weise, macht den Einstieg nicht leicht. Mit dem weiteren Erkunden der Aufgabe und der Trennung von Mia und Nick ergibt sich dann eine Perspektive, die die Spannung langsam anhebt und mit weiterem Fortschreiten der Geschichte die Lesenden fesselt. 

Briefe an Abby ist in einem gleichmäßigen, aber passenden Tempo geschrieben. Ebenso sind Wortwahl und Sprache verwendet, sodass ich den allgemeinen Schreibstil nur loben kann. Auch dass mehrere ältere Personen wichtige Rollen innehaben ist mir positiv aufgefallen. 

Das Ende rundet die Handlung gut ab. Dennoch bin ich nicht zufrieden mit den endgültigen Konstellationen unter den Personen, da die Verhaltensweisen die Charakterentwicklung teilweise infrage stellen.

Ein großer Pluspunkt ist dagegen die thematische Kombination von der Unterhaltung auf der einen und tiefergehenden Fragestellungen auf der anderen Seite. Ohne mit der Nase darauf gestoßen zu werden, sah ich mich der Frage gegenüber was nach dem Tod passiert oder von welchen anderen bedeutenden Dingen man vielleicht keine Ahnung.

Insgesamt lohnt es sich Briefe an Abby zu lesen. Hat man allerdings ein Problem mit Konflikten, könnte der Anfang schon fast abschreckend wirken.

Gespräche aus der Community

Briefe an Abby - Zwischen Leben und Tod
Nach fast 12 Jahren vom Beginn bis zur finalen Überarbeitung habe ich den ideenreichen und überaus kreativen Roman nun endlich in der fertigen Version bereit.

Kommst du mit auf die Reise, in eine Welt zwischen dem Leben und  dem Tod?

Ich lade dich herzlich dazu ein.

(Verlosung: ausschließlich eBooks)

29 BeiträgeVerlosung beendet
Lottewoesss avatar
Letzter Beitrag von  Lottewoessvor 7 Monaten

Märchen ist es für mich keins, bei einem Märchen ist Gut und Böse klar definiert. Das Buch hätte in der Kategorie Fantasy eingeordnet werden müssen und du hast Recht, dann hätte ich mich nicht beworben. Aber auch für dieses Genre war es für mich ziemlich wirr.

Briefe an Abby war mein Debütroman vor 12 Jahren und wurde bisher nie veröffentlicht. Nach so langer Zeit habe ich diesen ideenreichen und überaus kreativen Roman kräftig überarbeitet.  Und nun ist die Zeit reif, diese Geschichte zu veröffentlichen. Kommst du mit auf die Reise, in eine Welt zwischen dem Leben und  dem Tod?

Ich lade dich herzlich dazu ein.

(Verlosung: ausschließlich eBooks)

285 BeiträgeVerlosung beendet
L
Letzter Beitrag von  Luchain-Revor 2 Jahren

Zwar verspätet, aber besser spät als nie, hier noch meine Rezension: https://www.lovelybooks.de/autor/Perry-Payne/Briefe-an-Abby-5764805068-w/rezension/8026085871/

wortgleich auch bei Thalia.

Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte!

Seit 12 Jahren schreibe ich Bücher. Meist waren sie hoch emotional. Nun wurde es wirklich Zeit für mein erstes Drama. Kommst du mit, in die Psyche von Emily, und hast Lust auf spannende Diskussionen während der Leserunde?

Ich lade dich herzlich dazu ein.

(Verlosung: ausschließlich eBooks)

70 BeiträgeVerlosung beendet
Andreawrs avatar
Letzter Beitrag von  Andreawrvor 2 Jahren

Vielen Dank, das ich mitlesen durfte.

Meine Rezension auf LovelyBooks:

https://www.lovelybooks.de/autor/Perry-Payne/Orchideen-im-Wind-4235590788-w/rezension/4785945184/

Ich habe auch rezensiert auf:

Thalia

Weltbild

Goodreads und

Hugendubel

Vielen Dank

Zusätzliche Informationen

Perry Payne wurde am 16. Mai 1967 in Deutschland geboren.

Perry Payne im Netz:

Community-Statistik

in 101 Bibliotheken

auf 15 Merkzettel

von 2 Leser*innen aktuell gelesen

von 8 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks