Perry Rhodan Perry Rhodan 02. Die Mascantin

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Perry Rhodan 02. Die Mascantin“ von Perry Rhodan

Kantirans geliebte Thereme ist tot. Ermordet. Die Spur führt zu einem Zoohändler und von dort aus in höchste, gefährliche Kreise. Offensichtlich hat man etwas vor mit Kantiran. Schlüsselfigur scheint Ascari da Vivo zu sein -- die ihn schon seit seinen Kindertagen bei Pflegeeltern kennt. Zielperson: Perry Rhodan!

Stöbern in Science-Fiction

Brandmal

Die Kultserie lebt! Wisschenschaft trifft Magie. Der Geisterjäger John Sinclair bekommt prominente Unterstützung von Mark Benecke. Genial!!!

Tom_Read4u

Spiegel

Eine Science Fiction Novelle der allerbesten Sorte.

IrisBuecher

Scythe – Die Hüter des Todes

WOW! Dieses Buch hat das Potential einen neuen Buch-Hype auszulösen! Unglaublich spannend, faszinierend, klug, nachdenklich. Suchtgefahr!!

Smilla507

Die Optimierer

Schöne, neue Welt? Oder doch eher eine erschreckende Vision?

SillyT

Rat der Neun - Gezeichnet

Nach den gemischten Meinungen die ich gehört hatte, war ich überrascht dass mir dieses Buch so gut gefallen hat.☺

Josie-Samy

Infiziert

Unfassbar, wie viel Talent @ElenorAvelle hat. Hier meine Rezension zu #Infiziert :)

KKahawa

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Perry Rhodan 02. Die Mascantin" von Perry Rhodan

    Perry Rhodan 02. Die Mascantin

    sabisteb

    19. July 2011 um 11:50

    Nach Theremes tot, beschließt Katiran den Grund für diesen aufzuklären. Er glaubt nicht an plötzliches Herzversagen, Thereme wurde ermordet. Zusammen mit dem Tierarzt Mal Te Tair, der auf Tod durch die sehr seltenen Tre Vipern tippt, macht er sich auf zu einem bekannten Verkäufer dieser Tiere und findet einen Hinweis, der seine schlimmsten Befürchtungen übersteigt. Da die Abschlussprüfungen der Parageta anstehen, hat Kantiran jedoch vorerst keine Zeit, diese Spur weiter zu verfolgen. Diese Episode schließt nahtlos an die erste Folge des Hörspiels an und basiert immer noch auf Heft 2200, daher kann man diese Folge nicht verstehen, wenn man die erste nicht gehört hat. Kantiran erhält in dieser Folge sein Haustier Kimi, ein Tharox (Wieselartiges Vieh), welches er als Pelzkragen trägt und er lernt seine Psikraft, die er schon als kleiner Junge unbewusst einsetzte, bewusst zu verwenden. Kantiran kann mit Tieren sprechen. Das wichtigste, was Kantiran jedoch erfährt ist, wer seine Eltern waren bzw. sind, denn sie leben noch. Der arme Junge ist das Ergebnis eines ONS, aber seinen Eltern war der Job wichtiger als ihr Kind, daher wurde er gleich zu Pflegeeltern abgeschoben. Kantiran kommt aus reichlich zerrütteten Familienverhältnissen könnte man sagen, und schlägt charakterlich deutlich nach seiner Mutter, etwas das sie hätte bedenken sollen bevor sie ihn zur Weißglut reizte. Spannend! Bisher kaum Technik Blabla wie man das so aus Star Trek kennt, dafür jedoch viel Handlung und auch Charakterentwicklung und das schon in den ersten beiden Episoden. Man spürt schon ein wenig, dass Hintergrundwissen fehlt, das in dieser Folge auch nicht erklärt wird, wie was seine Calditischen Sphäre ist, und dass Kantirans Eltern wohl eine kurze gemeinsame Vergangenheit haben, die Lesern der Serie wohl bekannt ist, aber das ist OK, man braucht es nicht zu verstehen, Kantiran weiß das auch alles nicht, und man kann sich so in ihn hineinversetzen. Christian Stark gibt Kantiran eine angenehme Stimme, die jedoch noch nicht mit anderen Hörspielerollen verbunden ist (zumindest für mich), was ich sehr angenehm finde.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks