Perry Rhodan Perry Rhodan 18. Die Mediale Schildwache

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Perry Rhodan 18. Die Mediale Schildwache“ von Perry Rhodan

Stöbern in Science-Fiction

Heliosphere 2265 - Der Helix-Zyklus: Die andere Seite

Science Fiction der besonders guten Klasse, echt spannende Geschichte

michael_kissig

QualityLand

Alberner Klamauk, mit realsatirischem Hintergrund

ulrikerabe

Weltenbrand

Tolle Geschichte!

literatuerchen

Die Sphären

Was muss passieren das eine liebende Mutter lieber das tote eigene Kind wieder haben möchte, als alles andere. Bewegender und spannender Sc

MellieJo

Darwin City

Eine spannende und gelungene Mischung aus Dystopie und Science Fiction, die die Fans beider Genre gleichermaßen in ihren Bann ziehen wird

Buchraettin

Luna

Familien-Saga auf dem Mond - interessant, aber auch kompliziert!

benfi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Perry Rhodan 18. Die Mediale Schildwache" von Perry Rhodan

    Perry Rhodan 18. Die Mediale Schildwache

    sabisteb

    23. August 2011 um 13:03

    Auf Baikhal Cain versucht Perry Rhodan die Mediale Schildwache zu finden, die ihn schon seit einiger Zeit in seinen Träumen kontaktiert. Währenddessen muss sich Zephydas kleine Flotte aus 61 Bionischen Kreuzern voller Motana Flüchtlinge einer mehrfachen Übermacht an Kybb-Cranar Raumschiffen stellen, nachdem sie deren heiligen Berg gesprengt haben. Als es Zeit zur Flucht wird, können sie keinen Kontakt zu Perry aufnehmen, denn dieser hat die Fluchkapsel der Medialen Schildwache entdeckt und befindet sich in einem Funkloch. Letoxx zündet eine Anti Epha-Motana Waffe, die den Kommandantinnen der bionischen Kreuzer Übelkeit verursacht und es so für sie unmöglich macht, ihre Schiffe zu steuern, weil sie damit beschäftigt sind, sich zu übergeben. Folge 18 (basierend auf Heft 2251 und 2243) schließt nicht ganz nahtlos an Folge 16 an. Irgendwoher müssen wohl 60 weitere Schiffe hergekommen sein + deren Besatzung. Woher? Das wird leider nicht erwähnt, nicht mal in einem Nebensatz. Die Todbringer scheinen mittlerweile auch akzeptiert zu sein. Wie das? Das wird nicht erwähnt. Hier wurde wieder mal ohne Rücksicht auf Verluste gekürzt und auch noch auf eine Kurzzusammenfassung verzichtet, das ist wirklich unschön, vor allem, wenn man die Hefte nicht kennt. Die Superwaffe der Kybb ist irgendwie niedlich. Den Epha Motana wird schlecht und sie reiern auf die Brücke. Damit sind sie zwar tatsächlich in gewisser Weise außer Gefecht gesetzt, aber die Methode ist irgendwie peinlich. Perry ist derweil alleine unterwegs. Dasselbe Problem wie bei Star Treck, warum gehen wichtige Leute so oft alleine raus. Er hätte zumindest Altan oder sonst irgendjemanden mitnehmen sollen, aber nein er campiert tagelang alleine in Eis und Schnee in Feindesgebiet, das lässt schon ein wenig an seinem Verstand zweifeln. Insgesamt wie immer solide Sprecher und topp Umsetzung. Durch die Suche nach der Schildwache bekommt man neben der Raumschlacht auch richtige Handlung präsentiert, die die Geschichte voran bringt. Schade um die Schlechte Kürzung bzw. um die fehlende Kurzzusammenfassung.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks