Petê Rissatti Requiem: Verbotene Träume: Eine Dystopie

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Requiem: Verbotene Träume: Eine Dystopie“ von Petê Rissatti

Was würde man machen, wenn man nicht mehr träumen darf? Wenn die Weltregierung behauptet, nach langjährigen Forschungen das Träumen als Wurzel allen Übels ausgemacht zu haben, klingt das für den Archivar Ivan G. zwar nicht überzeugend, aber auch nicht nach einem guten Grund, die Einnahme der täglichen Dosis des Psychopharmaka Requiem zu verweigern, mit dem die Träume unterdrückt werden sollen. Als er eines Nachts feststellt, dass sein Vorrat an Requiem unbemerkt zu Ende gegangen ist, ahnt er nicht, dass die Traumradare schon bereit stehen, um ihn aus einem fahrenden Bus von einer Hochstraße in die Tiefen eines erbitterten Kampfes zwischen der Weltregierung und ihren Gegnern zu befördern.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen