Peter Berg

 4.8 Sterne bei 17 Bewertungen
Autor von NOAMI - Eine Reise nach Jerusalem, Alles ist Klang und weiteren Büchern.
Autorenbild von Peter  Berg (©Privat)

Lebenslauf von Peter Berg

Peter Berg wurde 1950 in Kassel geboren, war Lehrer von Beruf, arbeitete in der Referendarausbildung und danach viele Jahre als Schulamtsdirektor in der Bildungsverwaltung. Später machte er sich unter dem Pseudonym PiTTo einen Namen als Künstler, stellte international aus und lebt heute als Maler und Schriftsteller in Nordhessen. NOAMI - Eine Reise nach Jerusalem ist sein zweiter Roman.

Alle Bücher von Peter Berg

Cover des Buches NOAMI - Eine Reise nach Jerusalem (ISBN: 9783943446449)

NOAMI - Eine Reise nach Jerusalem

 (17)
Erschienen am 10.10.2019
Cover des Buches Alles ist Klang (ISBN: 9783982020914)

Alles ist Klang

 (0)
Erschienen am 01.03.2019
Cover des Buches Sound and Me (ISBN: 9783982020907)

Sound and Me

 (0)
Erschienen am 12.09.2018

Neue Rezensionen zu Peter Berg

Neu

Rezension zu "NOAMI - Eine Reise nach Jerusalem" von Peter Berg

eine Reise ins politische Geschehen in Israel
ellischavor 4 Monaten

Joachim, Student aus Deutschland, flieht mehr oder weniger Hals über Kopf nach Israel, um seine Trennung zu verarbeiten. Dort trifft er auf die  zwei Welten, Juden und Palästinenser, in Form von zwei Frauen. In die eine verliebt er sich und der anderen will er helfen. 

Das Buch ist anhand der Geschichte von Israel aufgebaut und die verschiedensten geschichtlichen Ereignisse sind gut in die Geschichte eingewoben, egal ob jüngste Vergangenheit oder auch Teile von vor 2000 Jahren. Ich fühlte mich an viele Orte versetzt, liegt aber auch daran, dass ich diese Orte gut kenne. Ich war meistens mitten im Geschehen - nur die Episode mit Silvia, in diese konnte ich mich nicht ganz hineinversetzen.

Der Personen sind alle authentisch beschrieben, besonders gut haben mir Professor Nebi und Naomis Vater gefallen. 

Das Dilemma zwischen Liebe und Tradition von Naomi wird sehr gut geschildert. Man spürt aber auch, wie Joachim hin- und hergerissen ist. 

Für wen ist dieses Buch? Für Menschen, die sich mit der immer noch aktuellen Situation in Israel und der deutschen Vergangenheit auseinander setzen wollen. Die "deutsche Vergangenheit" spielt im ersten Teile eine wesentliche Rolle. 

Auf jeden Fall freue ich mich auf die Fortsetzung. 

Kommentare: 1
2
Teilen

Rezension zu "NOAMI - Eine Reise nach Jerusalem" von Peter Berg

Naomi
Ancareenvor 4 Monaten

Ein junger Mann, der Politik studiert, macht sich Ende der neunziger Jahre auf die Reise nach Israel. Er will sich selbst ein Bild machen von dem, was dort geschieht. Vor kurzem erst hat ihn seine Freundin verlassen. So reist er allein und begegnet gleich zu Beginn einer jungen attraktiven Frau, Leila. Sie ist Palästinenserin und studiert in Deutschland Biologie. Er bleibt in Jerusalem. Sie reist weiter und will ihn aber später besuchen.  Eine interessante Begegnung, die zunächst offen bleibt.

 Bald lernt er Noami kennen, eine israelische Soldatin auf Urlaub. Mit ihr unternimmt er eine Reise durch Israel, die mehrere Tage dauert und diesen ersten Teil umfasst. Sie kommen sich behutsam näher und ihm kommt es am Ende dieses Abschnittes so vor, als würde er sie schon lange kennen, so vertraut erscheint sie ihm. Er lernt einen Teil ihrer Familie kennen, ihre Tanten, ihren Großvater.

Alles ist überschattet von den schrecklichen Verbrechen des Holocaust und den Unruhen in der Region.  All das Leid und der Schmerz sind permanent präsent. Dadurch fiel mir das Lesen nicht leicht. Dazu kommt das Gefühl einer ständigen Bedrohung durch einen Krieg. Mir erscheint es fast unmöglich, dass sich eine Liebesbeziehung zwischen beiden entwickeln könnte.

 Ich konnte vieles über die Konflikte in dieser Region erfahren, aber auch von der landschaftlichen Schönheit und den Menschen, die dort leben.  

Der Roman transportiert so viele Facetten. Einerseits konnte ich vieles über die Konflikte in dieser Region erfahren, aber auch von der landschaftlichen Schönheit.  Dazu gibt es eine sehr schöne, konfliktreiche  Liebesgeschichte. Der eigenständige  Erzählstil und die Sprache des Autors brachten mich in andere Welten und halfen mir Hintergründe zu verstehen.

Im letzten Drittel des Romans geschehen überraschende Dinge. Beispielsweise begegnen sich Leila und Joachim wieder und Eva kommt nach Israel. Außerdem ist da noch Silvia, eine Journalistin, mit der er eine Nacht verbrachte. Der Schluss lässt alles offen und man darf auf den nächsten Teil gespannt sein.

Kommentieren0
0
Teilen
P

Rezension zu "NOAMI - Eine Reise nach Jerusalem" von Peter Berg

Noami Eine Reise nach Jerusalem
Purmannvor 4 Monaten

Peter Berg: NOAMI. Eine Reise nach Jerusalem


 


Peter Berg untertreibt mit dem Titel seines neuen Buches - es ist eben nicht nur die Geschichte  einer Reise  nach Jerusalem, es ist weit mehr: Es ist die  Entdeckung eines ganzen Landes, seiner Geschichte, seiner Menschen. Noami - auch Leila und Silvia - sind dabei weniger Haupt- und Nebenfiguren einer Romanze, vielmehr verstehe ich sie als Botschafterinnen ihres Landes, welches in seiner Vielgestaltigkeit, aber auch in seiner Widersprüchlichkeit und inneren Zerrissenheit auf sehr eindringliche und kenntnisreiche Weise  nachvollziehbar dargestellt wird. Joachim, ein blitzgescheiter Student aus Deutschland, lernt von Tag zu Tag, phasenweise von Stunde zu Stunde, das komplizierte Gebilde Israel kennen,  reflektiert mit Blick auf die Geschichte der Juden über Schuld, über Verantwortung, sucht biografische Bezüge in der eigenen Familiengeschichte und fordert damit zugleich auch die Leserinnen und Leser seines Heimatlandes  indirekt zum Nachdenken über den Holocaust heraus. Ein bewegendes Buch. Es sollte möglichst viele Leserinnen und Leser finden.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches NOAMI - Eine Reise nach JerusalemP

Liebe in Zeiten des Wahn-Sinns?

Der Student Joachim lernt auf dem Flug nach Israel eine junge Palästinenserin kennen, die dann in Jerusalem entführt wird. Durch seine Liebe zu der israelischen Soldatin Noami gerät er in eine verwickelte Geschichte, die ihn mitten in den israelisch-palästinensischen Konflikt führt.

Der zweite Roman des Malers und Autors Peter Berg (PiTTo) führt uns ins Zentrum...

Zusammen mit dem Verlag Edition Contra-Bass verlosen wir für diese  Leserunde 20 Print-Exemplare meines Romans „NOAMI - Eine Reise nach Jerusalem“.

Ihr könnt euch bis zum 12. Februar 2020 bewerben.

Kurz nach den erschreckenden Selbstmordattentaten in Jerusalem im März 1996 reist der Student Joachim nach Israel. Er will sich ein eigenes Bild von der Lage machen, aber er hat noch einen anderen Grund: seine Freundin hat ihn vor zwei Tagen verlassen. Im Flugzeug begegnet er der Palästinenserin Leila, die er gleich anziehend findet. Sie wollen sich wieder treffen, aber Leila wird seit der gemeinsamen Taxifahrt von niemandem mehr gesehen. Ihre Familie bittet Joachim um Hilfe, und er gerät in eine undurchsichtige Geschichte, die ihn tief in die israelisch-palästinensischen Konflikte hineinzieht. Gleichzeitig verliebt er sich in Noami, die gerade ihren israelischen Wehrdienst absolviert. Sie führt ihn durch die Landschaften und historischen Orte Israels und zu ihrer Familie. Ihr Vater, ein einflussreicher Politiker, zieht hinter ihrem Rücken die Fäden, um sie auseinander zu bringen. Davon ist auch Leila betroffen.


Worum geht‘s genau?


Joachims Reise ist eine Auseinandersetzung mit der Last der eigenen, deutschen Geschichte, mit Fragen zu seiner zerbrochenen Liebe und der Liebe überhaupt, Fragen nach der Möglichkeit von Verständigung und friedvollem Zusammenleben.


Spannend, tiefgründig und berührend - Noami - Eine Reise nach Jerusalem ist ein sehr persönliches Buch über die Suche eines jungen Deutschen nach der Liebe in Zeiten des Chaos! Seine persönliche Entwicklung wird auf spannende Weise mit den politischen Geschehnissen in Palästina verflochten.


Das klingt schon mal gut? Dann schau doch mal in unsere LESEPROBE >>



215 BeiträgeVerlosung beendet

Community-Statistik

in 17 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks