Peter-Matthias Gaede Himalaya

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Himalaya“ von Peter-Matthias Gaede

Himalaya - das ist die Verheißung von Grenzerfahrung. Zu erahnen von jedem, der sich auf den spirituellen Kosmos des buddhistischen Glaubens einlässt. Und zu erleben von jedem der in die Hochlagen des größten Gebrigsmassivs der Erde hinaufsteigt. Die Welt der Himalaya-Gipfel ist auch eine Welt der Versenkung, eine beseelte Landschaft. Für seine Bewohner wie für jene, die aus der Ferne ihrer Anziehungskraft unterliegen. Dieses Buch zeigt, warum.

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Himalaya" von Peter-Matthias Gaede

    Himalaya
    sabatayn76

    sabatayn76

    02. April 2012 um 20:24

    Mount Everest - K2 - Kangchendzönga Inhalt und mein Eindruck: Der Bildband 'Himalaya. Die schönsten Bilder' stößt den Leser/Betrachter regelrecht in den Himalaya, es gibt keinen Schmutztitel, lediglich eine Seite mit einleitenden Worten (nach mehreren doppelseitigen Bildern) und am Ende eine Karte und einen Mini-Absatz, der kaum Informationen enthält. Dazwischen: großformatige Bilder von Menschen, Bergen und Landschaften. Zu jedem Bild gehört eine kurze Beschreibung - auch diese mit minimalem Informationsgehalt. Viel Neues habe ich im Bildband nicht gelesen, die Bilder sind jedoch ausdrucksstark und schön. Ich hätte mir allerdings gewünscht, dass der Fokus nicht nur auf den Fotografien liegt, sondern dass man neben dem Betrachten der Bilder auch noch etwas lernen kann. Weniger gut fand ich zudem die kleinen Karten, die zu jedem Bild präsentiert werden. Prinzipiell ist das eine gute Idee, hier hätte ich es jedoch hilfreich gefunden, wenn man einleitend die verschiedenen Länder und Regionen im Himalaya benennt und auf einer größeren Karte zusammen mit Bergen, Flüssen etc. veranschaulicht. Obwohl ich gut in Geografie bin, waren mir die Karten nicht sofort vertraut, und ich musste mich erst orientieren und eindenken. Mein Resümee: Schöne Bilder, minimale Hintergrundinformationen.

    Mehr