Peter Adolphsen Das Herz des Urpferds

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Herz des Urpferds“ von Peter Adolphsen

In äußerster Verdichtung verknüpft Peter Adolphsen die Geschichte der Erde mit dem Aufeinandertreffen zweier Menschen an einem Sommertag im Jahr 1973 in Austin, Texas. Geschult an Borges und Cortázar, ausgerüstet mit Ironie und Scharfsinn, präsentiert der originellste Schriftsteller der jüngeren Generation aus Dänemark eine aberwitzige und zugleich zwingende Abfolge von Materie, Energie und dem Zufall, aus dem unser Leben besteht.

Stöbern in Romane

Wie man die Zeit anhält

Ein besonderes Buch, das man lesen sollte

Love2Play

Die geliehene Schuld

Spannende Mischung aus Roman und historischen Fakten

brauneye29

Wie die Stille unter Wasser

Süße Geschichte, leider stellenweise kitschig und idealisiert

sahni

Sterne über dem Meer

wunderschöne Geschichte über drei starke Frauen, in unterschiedlichen Welten

janaka

Die Geschichte des Wassers

Zwei Geschichten die sich verbinden und zeigen wie wichtig das Wasser ist

SeitenHiebe

Bis zum Himmel und zurück

Fantastisch geschrieben

Faltine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Herz des Urpferds" von Hanns Grössel

    Das Herz des Urpferds

    Die Buchprüferin

    26. November 2009 um 14:08

    Oh, was für ein kleines und dünnes Buch. Ein Büchlein, keine 110 Seiten lang. Vor ein paar Monaten, als ich noch eine ausschließliche Langbuchleserin war, hätte ich so ein Buch gar nicht angeschaut, aber inzwischen hat sich alles geändert. Glücklicherweise. Denn sonst hätte ich diese kleine Kuriosität nie gelesen. Lesen kann man sie aber, diese Langerzählung des Dänen Peter Adolphsen, der einen von der rückwärtigen Klappe her mit einem bohrendem Blick bedenkt. Auch wenn die Auslassungen über den Mutterkornpilz Claviceps purpurea oder Utah und seine Mormonen manchmal etwas trocken ausfallen, hat die Geschichte vom gewundenen Weg des kleinen Urpferd-Herzens in verschiedenen Aggregatszuständen ihren Reiz. Mir gefallen solche Gedanken über die Verkettungen in unserer Welt, die milliardenfach überall um uns her stattfinden und sich in Zukunft und Vergangenheit erstrecken, während wir in unserem kleinen Boot aus Gegenwart nichtsahnend über sie hinweg- und durch sie hindurchsegeln. Wie es dieses kleine Herz des Urpferds schafft, aus dem Eozän in den Kopf des Erzählers zu gelangen, den man erst am Schluss des Buches trifft, und was es bis dahin alles auslöst oder in zufälligem Vorbeiflug streift, solltet Ihr selber nachlesen. Es dauert ja nicht lang.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks