Neuer Beitrag

Soeren

vor 4 Jahren

(1)

Bruce Springsteen ist eine Institution. In den Siebzigern wurde er als die Zukunft des Rock'n‘Roll bezeichnet. Spätestens mit seinem dritten Album „Born to run“ wurde er dieser Ehrung gerecht. Was folgten, waren jede Menge schweißtreibende Jahre mit über tausend Live-Shows, weiteren großartigen Alben, aber auch vielen Rückschlägen inklusive gescheiterter Ehe und jahrelangem Rechtsstreit mit seinem Ex-Manager. Etliche Bücher sind bereits über den "Boss" erschienen, ein Großteil allerdings kaum der Rede wert. Ganz anderes diese Biographie. Der Autor sprach nicht nur mit jeder Menge Zeitzeugen, er weiß auch über Springsteens Musik hervorragend Bescheid. So gibts Infos über Studio-Outtakes, alternative Versionen, und selbst von den inoffiziellen Live-Mitschnitten scheint er jede Menge durchgehört zu haben. Natürlich liegt das Hauptaugenmerk auch dieses Buches auf Springsteens frühen Jahren und stellenweise ist es da auch zu detailliert (zum Beispiel die Infos über seine Großeltern oder der Werdegang einzelner Musiker, bevor sie kurzzeitig zur Band stießen). Dennoch ist es eine angenehm lesbare Biographie, die unvoreingenommen an alles herangeht und auch langjährigen Fans etwas Neues erzählt. Vor allem, da das 600 Seiten starke Buch alle Ereignisse bis zur Gegenwart aufgreift (auch den Tod von Clarence Clemons und Danny Federici) und sowohl Bruce Springsteen als auch die E Street Band selbst zu Wort kommen. Zudem geht es vorwiegend um das musikalische Werk, das Privatleben der Musiker wird nicht zu detailliert aufgegriffen. Kurz: Es ist genau die Biographie über den Boss, auf die ich immer gewartet habe. Wirklich gute Arbeit.

Autor: Peter Ames Carlin
Buch: Bruce: Die Biografie
Neuer Beitrag