Peter Beck

 4.6 Sterne bei 70 Bewertungen
Peter Beck

Lebenslauf von Peter Beck

Peter Beck ist der Autor der rasanten und beklemmenden Thriller Reihe mit Tom Winter. KORROSION (2017) ist "Schreibhandwerk vom Feinsten", SÖLDNER DES GELDES (2013) ein "intelligentes Lesevergnügen". Beck studierte Psychologie, Wirtschaft und Philosophie, hat in Manchester einen MBA gemacht und trägt im Judo den schwarzen Gürtel. Er war Mitglied der Geschäftsleitung eines grossen Unternehmens und in mehreren Verwaltungsräten. Heute ist er sein eigener Chef und unterstützt Organisationen bei der Gestaltung ihrer Unternehmenskultur. Peter Beck ist Mitglied der Internationalen Thriller Writers Association, ITW, und des Syndikats, Autorengruppe der deutschsprachigen Kriminalliteratur. Er liest vor allem in der Badewanne und schreibt, was er gerne selber liest: "Für gute Unterhaltung braucht es einfach Speed und am Ende der Kapitel einen Cliffhanger. Die Leser müssen blutige Fingernägel haben."

Alle Bücher von Peter Beck

Peter BeckKorrosion
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Korrosion
Korrosion
 (46)
Erschienen am 13.02.2017
Peter BeckSöldner des Geldes
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Söldner des Geldes
Söldner des Geldes
 (24)
Erschienen am 26.09.2013

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Peter Beck

Neu
Zickemausis avatar

Rezension zu "Korrosion" von Peter Beck

LeseMaus liest
Zickemausivor einem Jahr


🐁🐁🐁🐁🐁


Peter Beck
Korrosion
352 Seiten


Zunächst einmal hat mich dieses Buch erst auf den zweiten Blick angesprochen. 
Und ich bin nicht enttäuscht worden, und bin immer noch sprachlos vom Ende.
Es ist durchgehend spannend, zu keinem Zeitpunkt langweilig und auch die zwei verschiedenen Erzählstränge fügen sich sehr schlüssig am Ende zusammen.
Eine deutliche Empfehlung an alle und ein Dank an Tanja Schölzel für die Leihgabe.

Kommentare: 1
4
Teilen
Athene100776s avatar

Rezension zu "Korrosion" von Peter Beck

Korrosion
Athene100776vor 2 Jahren

Kurz nach Weihnachten wird die Leiche einer alten , vereinsamten Frau gefunden. Die Frau wurde in ihrer Wohnung erschlagen und zudem wurde ihr eine Nadel durch ein Auge gestochen. Es scheint eine brutale und sehr persönliche Tat gewesen zu sein.

Tom Winter arbeitet mittlerweile als Sicherheitschef der Bank , wo sich die millionenschweren Konten der alten Frau befinden. Winter möchte den Fall als ehemaliger Polizist lösen und verlässt sich nicht nur auf die Schweizer Polizei.

Um die Wahrheit zu finden und den letzten Wunsch der Toten - das Testament erst zu verlesen, sobald der Mörder ihres Mannes gefunden ist, sie vermutet den Mörder unter ihren Kindern - zu respektieren, reist Winter einmal fast um die Welt. Doch so einfach wie er sich das vorstellte, wird es nicht, denn schnell steckt Winter in den ersten ernsten Problemen.

 

Für mich persönlich ist dieses der erste Thriller von Peter Beck , und doch war ich bereits auf den ersten Seiten schon mitten im Geschehen.

Die Figuren der Handlung sind sehr bildlich und real beschrieben, so dass ich als Leser schnell die Personen sowie die Handlungsorte vor Augen hatte.

Gerade die Hauptperson Tom Winter finde ich persönlich sehr sympathisch und ansprechend dargestellt, schnell konnte ich zu ihm eine freundschaftliche Bindung aufbauen und hatte das Gefühl , ihn während seiner Reisen und Recherchen zu begleiten. Als Hauptakteur ist Winter nicht unbedingt perfekt, er hat seine Macken und Kanten allerdings gibt es auch Züge an ihm, die mir als Leser sehr gut gefielen.

 Hervorzuheben ist auch, dass die Geschichte in mehreren Zeitebenen handelt. Doch gerade diese Taktik hat meine Neugierde auf die weiteren Geschehnisse immer mehr gesteigert, so dass ich das Lesen nur sehr ungerne unterbrochen habe. Durch diese Methode und viele Action - Situationen blieb der Thriller temporeich, spannend und sehr fesselnd.

 Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, mal ist er ernst, dann wieder locker und fröhlich, immer sehr angenehm zu lesen. Durch die verhältnismässig kurzen Kapitel bekommt die ganze Geschichte sehr schnell Tempo und die Spannungskurve wird immer wieder empor gehoben , nur um sie kurz abflachen zu lassen und dann schnell wieder zu steigern.

 Die Geschichte um den Mord der alten Dame , den Tod des Ehemanns und Tijos Flucht sind aus meiner Sicht sehr realistisch, die Erzählungen zogen mich als Leser schnell in ihren Bann und auch die Reisen nach Portugal, Deutschland, England , Sudan , Marokko, Spanien,...haben mich schnell den Alltag um  mich herum vergessen lassen.

 Leser , die auf der Suche nach einem realistischen, gut recherchierten Thriller sind, dem es an Tempo, sympathischen Ermittlern und Action nicht mangelt, der ist mit diesem Buch auf jeden Fall bestens versorgt.

Kommentieren0
9
Teilen
NiWas avatar

Rezension zu "Korrosion" von Peter Beck

Exzellenter Krimi
NiWavor 2 Jahren


Weihnachten. Eine alte Frau wird erschlagen und mit einer Stricknadel malträtiert in ihrer Wohnung aufgefunden. Das bescheidene Heim lässt es nicht erahnen, aber die Frau hat Millionen auf ihrem Bankkonto. Außerdem beschuldigt sie in ihrem Testament eines ihrer Kinder, einst ihren Mann getötet zu haben. Aber welches der drei ist für den Mord damals verantwortlich? Und wer hat die alte Frau um’s Leben gebracht?

Nun liegt es an Tom Winter, die Morde - damals und heute - aufzuklären. Denn das Testament kann erst vollstreckt werden, wenn der Mörder von damals gestanden hat.

„Korrosion“ ist ein Krimi der besonderen Art. Zwar handelt es sich um eine Reihe, allerdings kann dieser Band ohne Vorkenntnisse gelesen werden, weil man ausreichend mit Hintergrundwissen versorgt wird.

Peter Beck bringt verschiedene Themen in seine Krimihandlung rein. Es geht um das Schweizer Bankensystem, aber auch um Flüchtlinge vom afrikanischen Kontinent, und wie beschwerlich der Weg ins verheißungsvolle Europa ist.

Schon der Einstieg in den Krimi ließ mich den Atem anhalten. Zuerst wird man mit der Tat von damals konfrontiert und der Autor hat sich hier eine perfide Mordart ausgedacht. Brutal, grauslich und originell wird der Ehemann der alten Frau umgebracht.

Daraufhin wird zwischen zwei Perspektiven gewechselt. Einerseits ist man mit Ermittler Tom Winter unterwegs, der in diesem Fall für seine Bank ermittelt, andrerseits begleitet man einen Afrikaner, der sich aus dem Sudan nach Europa kämpft.

Protagonist Tom Winter war Polizist und hat in die Privatwirtschaft gewechselt, wo er die Interessen seiner Bank vertritt. Er hat bei mir als Buch-Charakter gerade noch so die Kurve gekriegt. Mit überladenen Action-Helden tue ich mir immer etwas schwer und Herr Winter hat an meiner persönlichen Grenze gekratzt, denn manche Situationen bewältigt er in James-Bond-Manier. Man steigt sofort in eine Actionszene mit ihm ein und weiß augenblicklich, dass er mit allen Wassern gewaschen ist. Dennoch hat es der Autor geschafft, seinen Protagonisten doch ausreichend Normalität zu verleihen, dass man ihn gerne mag.

Dem Schreibstil merkt man an, dass Tom Winter in der Schweiz tätig ist. Es ist herrlich erfrischend im Schweizer Stil Ermittlungen zu begehen, weil es dem Krimi eben einen besonderen Ton verleiht. Manche Wörter sind ungewohnt, andres hat man auf diese Art noch nicht gehört, und genau dieser Aspekt lässt den Krimi aus der Masse hervorstechen.

Die Handlung ist verdammt gut konstruiert und an dieser Stelle muss ich den Hut ziehen. Man fragt sich lange Zeit, wie die Geschehnisse zusammenhängen, und wer wie an welchem Mord Schuld trägt. Genau in dem Moment, wenn man meint, es durchschaut zu haben, lässt Peter Beck Köpfe rollen und den Leser vor Überraschung nach Luft schnappen, weil man damit wirklich nicht gerechnet hat.

Meinem Leseeindruck nach ist „Korrosion“ ein exzellenter Krimi, der sich durch die Handlung und dem Schreibstil von der Masse abhebt. Dem actiongeladenen Protagonisten zum Trotz, hat mich Peter Beck fasziniert, überrascht und ich bin sehr froh, die Ermittlungstätigkeit in der Schweiz aufgenommen zu haben.

Die Reihe um Tom Winter kann ich daher jedem empfehlen, der gute Krimihandlungen und unerwartete Wendungen schätzt, und sich vom Schweizer Ton angesprochen fühlt.

Kommentare: 11
142
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
elane_eodains avatar
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

(HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.  
Stefan71Ps avatar
Letzter Beitrag von  Stefan71Pvor 10 Stunden
Zwiebelbart Sehr gerne nutze ich dieses liebenswerte Forum, um meinen Debütroman "Zwiebelbart" vorzustellen. Wobei das nur die halbe Wahrheit ist, denn Zwiebelbart hat mit meiner Tochter Annika Nebeling einen zweiten - gleichberechtigten - Autor. Zwiebelbart ist eine Art modernes Märchen. "Modern", weil sich das Märchen im Austausch via Internet-Chat entwickelt. Zum Plot: Peter ist in Panik: Der 80. Geburtstag seiner Mutter steht vor der Tür und er hat nicht die kleinste Eingebung, was er ihr schenken kann. Der Schlüssel liegt bei seiner zwölfjährigen Tochter Sophie, die über einen großen Ideenreichtum und Kreativität verfügt. Aber wie bringt Peter sie dazu, ihm aus der Klemme zu helfen, wenn sie gerade wieder den halben Tag am Handy verbringt? Der Internet-Chat ist die Lösung und so schreibt Peter seiner Tochter im Nebenzimmer eine Nachricht... Was daraus folgt, konnte Peter nicht absehen: Aus dem Chat entsteht ein Märchen. Und die Abenteuer der Prinzessin und ihres klugen Lieblingsfroschs Zwiebelbart halten Peter und Sophie in Atem - oder besser gesagt am Smartphone, denn die Geschichte geht weiter und weiter. Die Prinzessin und Zwiebelbart treffen die weise Safira, begegnen Moormenschen und unheimlichen Teildrachen und müssen gefährliche Abenteuer überstehen. Der Geburtstag ist gerettet, doch dann geht die Geschichte weiter... Wenn euch das Thema reizt oder ihr mehr wissen möchtet: Wir haben gerade eine Leserunde zu Zwiebelbart gestartet - ihr findet sie hier: https://www.lovelybooks.de/autor/Stefan-Prei%C3%9F/Zwiebelbart-Ein-Internet-Chat-wird-zum-M%C3%A4rchen-1756888094-w/leserunde/1800805869/ Wir würden uns sehr freuen, wenn wir euch mehr über unser Märchen erzählen und wir euer Feedback nutzen dürften.
Zur Leserunde
Peter_Becks avatar

KORROSION

Internationaler Thriller – beklemmend, rau und fesselnd.

Für Thriller Fans: Wir verlosen 33 Exemplare!


Ein karamellisierter Bäcker. Eine vereinsamte alte Frau, an Weihnachten erschlagen. Ein verdächtiger Sudanese, untergetaucht. Die Tote hinterlässt nicht nur ein Millionenerbe, sondern auch eine bittere Anklage.
 
Tom Winter, wortkarger Sicherheitschef ihrer Bank, scheucht die Nachkommen auf den Azoren, in Manchester und Nürnberg auf - und gerät in ein verstörendes Geflecht aus Missbrauch, Ausbeutung und Rache.




352 Seiten


KORROSION erscheint am 23. Februar 2017 im Kölner Emons Verlag.
LovelyBooks-Rezensenten können KORROSION schon jetzt lesen!


###YOUTUBE-ID=tuz1IWdhdoM###




Peter Beck studierte Psychologie, Wirtschaft und Philosophie, doktorierte in Psychologie und machte einen MBA in Manchester. Er trägt im Judo den schwarzen Gürtel, war in der Geschäftsleitung eines großen Unternehmens und in mehreren Verwaltungsräten.

Heute ist Peter Beck sein eigener Chef, unterstützt Firmen bei der Gestaltung ihrer Unternehmenskultur und schreibt an der rasanten Thriller Reihe mit Tom Winter. Peter Beck ist Mitglied des Syndikats, der Autorengruppe deutschsprachiger Kriminalliteratur und der International Thriller Writers, ITW.

Nach SÖLDNER DES GELDES ist KORROSION der zweite Thriller der Reihe mit Tom Winter.
www.peter-beck.net  mit Leseprobe u.v.m.

www.facebook.com/peter.beck.net   
Bitte „gefällt mir“ anklicken. Danke!


Thriller Fans können sich bis Samstag 28. Januar 2017 für die Verlosung der 33 Rezensionsexemplare anmelden. Dazu einfach zwei Fragen beantworten:
1. Welche Thriller, welche Autoren liest Du am liebsten?
2. Welche Gefühle löst das Cover von KORROSION bei Dir aus?


Als Autor werde ich versuchen, möglichst alle Fragen zu beantworten.
Nach der Arbeit im stillen Kämmerlein freue ich mich nun riesig auf die 
Denkanstösse und Diskussionen der Leserunde.


Viel Vergnügen beim Lesen.
Herzlichst!


Peter



Zur Leserunde
Peter_Becks avatar
Gratis 15 Exemplare für Thriller Fans - Der Autor diskutiert mit.

SÖLDNER DES GELDES 

„Intelligenter Lesespass“ 

„Rasant, lässig, abgründig“ 

„Lakonisch“ -  „Grandioser Erstling!"

„Schweizer Bestseller“ 

„Unverbrauchter Held“ 

„Temporeich“ - „Starke Frauen“ 

„Ein Thriller der Extraklasse!" 

„Hochspannung garantiert“  


Tote Kunden sind schlecht fürs Geschäft. Ein verkohlter Scheich Scheich im Gebirge stört die diskreten Aktivitäten einer Schweizer Privatbank. Da steigt der Blutdruck, nicht nur in der ach so beschaulichen Schweiz. 

Tom Winter, Sicherheitschef der Bank, kämpft sich gelassen, wortkarg und mit trockenem Humor durch den Dschungel der Intrigen. 

Mit der geheimnisvollen Ägyptischen Geschäftsfrau Fatima verfolgt er hartnäckig die Spur des Geldes nach Kairo, Bergen, Boston und zurück in die Schweiz. Sie stossen auf Sprengstoff und explosive Spekulationen. Und werden plötzlich selbst gejagt.

Atemberaubende Action. Topaktueller, internationaler Thriller am Puls von Geld und Macht. 480 Seiten Spannung pur.


Peter Beck, 1966, studierte in Bern Psychologie, Wirtschaft und Philosophie, doktorierte in Psychologie und machte einen MBA in Manchester. Er trägt im Judo den schwarzen Gürtel, war Mitglied der Geschäftsleitung eines grossen Unternehmens und in mehreren Verwaltungsräten.

Heute ist Peter Beck sein eigener Chef und unterstützt Organisationen bei der Gestaltung der Unternehmenskultur. Peter Beck ist Mitglied des Syndikats, der Autorengruppe deutschsprachiger Kriminalliteratur und der Internationalen Thriller Writers, ITW.

www.peter-beck.net mit Leseproben, Leserstimmen u.v.m.

www.facebook.com/peter.beck.net   Bitte „gefällt mir“ anklicken ;-)

###YOUTUBE-ID=99HaG03CItA###


Der Kölner Emons-Verlag stellt gratis 15 Exemplare von SÖLDNER DES GELDES zur Verfügung.

Alle Thriller Fans können sich bis Mittwoch 5. März für die Verlosung anmelden. Bitte schreibt dazu etwas über eure Lieblingsthriller.

Als Autor freue ich mich nun auf Deine Tipps, Anregungen und spannende Diskussionen.

Herzlichst    Peter
Baerbel82s avatar
Letzter Beitrag von  Baerbel82vor 4 Jahren
Lieber Peter, hast du schon gesehen? http://www.krimi-couch.de/krimis/peter-beck-soeldner-des-geldes.html Herzlichen Glückwunsch zu heißen 75°! :-) P.S.: Habe meine Rezension auch gleich dort eingekippt;-)
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 81 Bibliotheken

auf 15 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks