Peter Beck

 4.7 Sterne bei 108 Bewertungen
Autor von Korrosion, Die Spur des Geldes und weiteren Büchern.
Peter Beck

Lebenslauf von Peter Beck

Peter Beck ist der Autor Thriller Reihe mit Tom Winter: SÖLDNER DES GELDES (2013), KORROSION (2017) und DIE SPUR DES GELDES (2019). Er studierte Psychologie, Wirtschaft und Philosophie, doktorierte in Psychologie und machte einen MBA in Manchester. Er trägt im Judo den schwarzen Gürtel, war Militärradfahrer, in der Geschäftsleitung eines grossen Unternehmens und in mehreren Aufsichtsräten.

Heute ist Peter Beck sein eigener Chef, unterstützt Firmen bei der Gestaltung der Unternehmenskultur und schreibt an der Thriller Reihe mit Tom Winter. ONEWORLD, der Londoner Verlag, der 2015 und 2016 den Man Booker-Preis gewonnen hat, bringt die Reihe auf Englisch heraus. 2018 erschien der erste Band unter dem Titel DAMNATION als Hard-, Paperback und Hörbuch. 

Peter Beck ist Mitglied des Syndikats, der Autorengruppe deutschsprachiger Kriminalliteratur und der International Thriller Writers, ITW

Mail: info@peter-beck.net

Web: www.peter-beck.net

Twitter: twitter.com/peterbeckbooks

Facebook: www.facebook.com/peter.beck.net

Instagram: www.instagram.com/peter_beck_thrillerautor

Neue Bücher

Die Spur des Geldes

 (36)
Neu erschienen am 21.03.2019 als Taschenbuch bei Emons Verlag. Es ist der 3. Band der Reihe "Tom Winter".

Alle Bücher von Peter Beck

Korrosion

Korrosion

 (47)
Erschienen am 13.02.2017
Die Spur des Geldes

Die Spur des Geldes

 (36)
Erschienen am 21.03.2019
Söldner des Geldes

Söldner des Geldes

 (25)
Erschienen am 26.09.2013
Gespräche mit Franz von Assisi

Gespräche mit Franz von Assisi

 (0)
Erschienen am 04.01.2011

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Peter Beck

Neu
I

Rezension zu "Die Spur des Geldes" von Peter Beck

Sehr spannender Thriller
Isabell47vor 21 Stunden

Wie der Klappentext schon verrät, wird ein Mitarbeiter der Berliner Wasserwerke grausam zu Tode gefollter, in einem Schacht am Tegeler See gefunden. Gleichzeitig soll Tom Winter, Sicherheitschef einer Schweizer Privatbank, untersuchen, was es mit den Bankgeschäften des Ermordeten auf sich hat.  Tom Winter beginnt "zu graben" und stößt auf ein unglaubliches Geschäft von Machenschaften.
Es ist das dritte Buch des Autors Peter Beck um Tom Winter, aber ich hatte keine Schwierigkeiten mich in diese Geschichte, einen Thriller, einzufinden, da er die Figuren gut charakterisiert.
Tom Winter ist eine Art "James Bond" nur viel sympathischer, nicht überheblich, sondern neben seiner offenen, direkten Art, empathisch und liebenswert. Bei den Ermittlungen riskiert Tom sehr viel, aber lässt nicht locker und ist analytisch in seinem Denken. Als er der "Spur des Geldes" folgt, bin ich doch geschockt, was "machtgeile und rachedurstige" Menschen alles zustande bringen. Es wird klar, dass nicht von den sichtbaren Waffen nur die Gefahr ausgeht, sondern dass die Menschheit durch viel perfidere Methoden ausgerottet werden kann. Peter Beck beschwört ein ganz furchtbares Szenario herauf, was zwar fiktiv dargestellt wird. aber ich glaube schon morgen der Realität entsprechen könnte. Ich hoffe, dass es einige "Toms" gibt, die das verhindern.
Genialer Thriller!  Fünf Sterne! Bitte mehr davon!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Die Spur des Geldes" von Peter Beck

Tom Winter als James Bond der Schweiz
Streiflichtvor einem Tag

Das Buch hat mich absolut begeistert und fasziniert. Es ist rasant, unterhaltsam und spannend und gleichzeitig auch immer wieder witzig und mit einer tollen Sprache, die manchmal schon fast poe-tisch ist. Besonders gerne mochte ich den „furchtlosen Fuchs auf der Rollbahn“ am Flughafen, den „Fischgrätanzug, der sich umdreht“ oder den „Hosenanzug, der weiter plapperte“, aber auch „blau-grün glitzernde Forellen. Damit hat mich der Autor wirklich überzeugt und ich habe mir direkt die ersten beiden Bücher mit Tom Winter gekauft. Gut fand ich auch, dass man diesen dritten Teil auch sehr gut ohne Vorwissen lesen kann, auch wenn ich es immer schöner finde, eine Reihe auch der Reihe nach zu lesen.
Toll sind auch die Rückblenden in kursiver Schrift, die dem Leser helfen, das aktuelle Geschehen anhand der Vergangenheit einzuordnen und zu verstehen. Zudem machten mich diese Einschübe immer sehr neugierig.
Die komplette Geschichte ist modern, komplex und führt um die halbe Welt, da muss man als Leser schon dran bleiben. Gleichzeitig schreibt Peter Beck so flüssig und rund, dass man den Ge-schehnissen leicht folgen kann, auch wenn es immer mal wieder um detailreiches Wissen zu ver-schiedensten Themen geht. Die Schilderungen von Landschaft, Orten und Personen sind so plaka-tiv, dass das Kopfkino auf Hochtouren läuft. Das macht Spaß!
Mir hat gut gefallen, dass der fiktive Roman recht realitätsnah gehalten ist und am Puls der Zeit ist. Sicherlich ist Tom Winter ein ausgefallener Held, aber gerade das hat mir sehr gefallen. Er ist qua-si der James Bond der Schweiz. Er ist manchmal ein rauer Geselle, gleichzeitig hat er aber ein goldenes Herz und setzt sich gerne für andere ein. Er spürt der Wahrheit nach, sucht nach der Spur des Geldes und taucht im Schlammwasser von Lügen und Betrug, Hass und Angst, bis er den Grund erreicht hat. Ein wahrer Held!

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Die Spur des Geldes" von Peter Beck

00Winter is back... ;-)
romi89vor 3 Tagen

Tom Winter, der Hauptprotagonist des Buches, ist einer der sympathisten Ermittlerfiguren, denen ich in Büchern begegnet bin.
Ein Mann der Tat - und dabei verlässlich und völlig lässig - 00Winter eben, eine echte Konkurrenz für James Bond!
Darum war ich überglücklich dieses Buch lesen und Winter wiedertreffen zu dürfen!

Der Klappentext von "Die Spur des Geldes" fasst die Story perfekt zusammen (ich verzichte auf das Rezitieren dessen) und macht neugierig, ebenso das passend gestaltete Cover - es wirkt sehr geheimnisvoll und erregt auch im Regal der Buchhandlung sofort Aufmerksamkeit. Perfekt!

Ich mag Becks Schreibstil sehr: spannungsgeladen, temporeich und angenehm in der Wortwahl, aber auch sehr anschaulich. Etwas habe ich diese Kombination in diesem Werk vermisst und einige "Atempausen" gespürt, die ich bei vorherigen Beck-Büchern nicht hatte. Aber vielleicht lag es auch an meiner persönlichen Verfassung und dem Lebensalltag gerade, dass ich das Buch doch immermal für einige tage aus der Hand legte/ legen musste und dann etwas Zeit brauchte, wieder "reinzukommen".

Dies tat der Geschichte an sich jedoch keinen Abbruch, es ist ein aufwühlendes Szenario, welches hier beschrieben wird. Winter war wieder hervorragend. Ich habe mich mit Spannung bis zum Schluss wunderbar unterhalten gefühlt.

Doch: Lesen Sie selbst...!


Kommentieren0
19
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Autoren oder Titel-Cover

Peter Beck

DIE SPUR DES GELDES

Beklemmend und atemlos.

 

429 fesselnde Seiten,

Emons Verlag, März 2019


30 Exemplare zu gewinnen!



Schlucke leer. In einem Schacht beim Tegeler See wird ein grausam gefolterter Brunnenmeister der Berliner Wasserwerke gefunden. Er hat ein dubioses Bankkonto.

Tom Winter, wortkarger Sicherheitschef der Schweizer Privatbank, folgt der Spur des Geldes. Als er sich in den Wasserwerken von Berlin, London, München und Zürich umhört, keimt eine furchtbare Ahnung in ihm.

Winter verbeißt sich in den Fall, konfrontiert einen russischen Oligarchen und stößt bei Krasnodar auf ein verborgenes Labor. Als das wahre Ausmaß der Bedrohung sichtbar wird, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Prosit!

  

###YOUTUBE-ID=HBYdDcb2O8Y###


Peter Beck studierte Psychologie, Wirtschaft und Philosophie, doktorierte in Psychologie und machte einen MBA in Manchester.

Er trägt im Judo den schwarzen Gürtel, war Militärradfahrer, in der Geschäftsleitung eines großen Unternehmens und in mehreren Verwaltungsräten.

Heute ist Peter Beck sein eigener Chef, unterstützt Firmen bei der Gestaltung der Unternehmenskultur und schreibt an der Reihe mit Tom Winter.

ONEWORLD, der Londoner Verlag, der 2015 und 2016 den Man Booker-Preis gewonnen hat, bringt die Reihe auf Englisch heraus.

Beck ist Mitglied des Syndikats und der International Thriller Writers, ITW.


Die Reihe mit Tom Winter:

DIE SPUR DES GELDES ist nach KORROSION und SÖLDNER DES GELDES der dritte Band mit Tom Winter.

Die Bände können problemlos unabhängig voneinander gelesen werden. Egibt keine übergreifende Geschichte.

Leseprobe und mehr hier: www.peter-beck.net

 

Liebe LovelyBooks-Leserinnen und -Leser,

in den letzten zwei Jahren habe ich zuerst lange alleine, dann zusammen mit dem tollen Verlagsteam von Emons (LektorInnen, Korrektorat, Grafikerin) an der SPUR DES GELDES gearbeitet. 

Nun freue ich mich auf anregende Diskussionen mit euch.

Der Emons Verlag stellt dafür großzügig 30 Exemplare zur Verfügung.

Wünsche Losglück und schon jetzt viel Lesevergnügen.

Herzlichst!

Peter

 

Web: www.peter-beck.net

Twitter: twitter.com/peterbeckbooks

Facebook: www.facebook.com/peter.beck.net

Instagram: www.instagram.com/peter_beck_thrillerautor

I
Letzter Beitrag von  Isabell47vor 21 Stunden
Zur Leserunde
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Und wo ist dein Herz zuhause?" von Anne Kröber (Bewerbung bis 21. Dezember)
- Leserunde zu "Miep & Moppe" von Stine Oliver (Bewerbung bis 26. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.    
Zur Leserunde

KORROSION

Internationaler Thriller – beklemmend, rau und fesselnd.

Für Thriller Fans: Wir verlosen 33 Exemplare!


Ein karamellisierter Bäcker. Eine vereinsamte alte Frau, an Weihnachten erschlagen. Ein verdächtiger Sudanese, untergetaucht. Die Tote hinterlässt nicht nur ein Millionenerbe, sondern auch eine bittere Anklage.
 
Tom Winter, wortkarger Sicherheitschef ihrer Bank, scheucht die Nachkommen auf den Azoren, in Manchester und Nürnberg auf - und gerät in ein verstörendes Geflecht aus Missbrauch, Ausbeutung und Rache.




352 Seiten


KORROSION erscheint am 23. Februar 2017 im Kölner Emons Verlag.
LovelyBooks-Rezensenten können KORROSION schon jetzt lesen!


###YOUTUBE-ID=tuz1IWdhdoM###




Peter Beck studierte Psychologie, Wirtschaft und Philosophie, doktorierte in Psychologie und machte einen MBA in Manchester. Er trägt im Judo den schwarzen Gürtel, war in der Geschäftsleitung eines großen Unternehmens und in mehreren Verwaltungsräten.

Heute ist Peter Beck sein eigener Chef, unterstützt Firmen bei der Gestaltung ihrer Unternehmenskultur und schreibt an der rasanten Thriller Reihe mit Tom Winter. Peter Beck ist Mitglied des Syndikats, der Autorengruppe deutschsprachiger Kriminalliteratur und der International Thriller Writers, ITW.

Nach SÖLDNER DES GELDES ist KORROSION der zweite Thriller der Reihe mit Tom Winter.
www.peter-beck.net  mit Leseprobe u.v.m.

www.facebook.com/peter.beck.net   
Bitte „gefällt mir“ anklicken. Danke!


Thriller Fans können sich bis Samstag 28. Januar 2017 für die Verlosung der 33 Rezensionsexemplare anmelden. Dazu einfach zwei Fragen beantworten:
1. Welche Thriller, welche Autoren liest Du am liebsten?
2. Welche Gefühle löst das Cover von KORROSION bei Dir aus?


Als Autor werde ich versuchen, möglichst alle Fragen zu beantworten.
Nach der Arbeit im stillen Kämmerlein freue ich mich nun riesig auf die 
Denkanstösse und Diskussionen der Leserunde.


Viel Vergnügen beim Lesen.
Herzlichst!


Peter



Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 109 Bibliotheken

auf 17 Wunschlisten

von 8 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks