Peter Beck

 4,6 Sterne bei 121 Bewertungen
Autor von Die Spur des Geldes, Korrosion und weiteren Büchern.
Autorenbild von Peter Beck (©Peter Beck)

Lebenslauf von Peter Beck

Peter Beck ist der Autor Thriller Reihe mit Tom Winter: SÖLDNER DES GELDES (2013), KORROSION (2017) und DIE SPUR DES GELDES (2019). Er studierte Psychologie, Wirtschaft und Philosophie, doktorierte in Psychologie und machte einen MBA in Manchester. Er trägt im Judo den schwarzen Gürtel, war Militärradfahrer, in der Geschäftsleitung eines grossen Unternehmens und in mehreren Aufsichtsräten.

Heute ist Peter Beck sein eigener Chef, unterstützt Firmen bei der Gestaltung der Unternehmenskultur und schreibt an der Thriller Reihe mit Tom Winter. ONEWORLD, der Londoner Verlag, der 2015 und 2016 den Man Booker-Preis gewonnen hat, bringt die Reihe auf Englisch heraus. 2018 erschien der erste Band unter dem Titel DAMNATION als Hard-, Paperback und Hörbuch. 

Peter Beck ist Mitglied des Syndikats, der Autorengruppe deutschsprachiger Kriminalliteratur und der International Thriller Writers, ITW

Mail: info@peter-beck.net

Web: www.peter-beck.net

Twitter: twitter.com/peterbeckbooks

Facebook: www.facebook.com/peter.beck.net

Instagram: www.instagram.com/peter_beck_thrillerautor

Alle Bücher von Peter Beck

Cover des Buches Die Spur des Geldes (ISBN: 9783740804992)

Die Spur des Geldes

 (49)
Erschienen am 21.03.2019
Cover des Buches Korrosion (ISBN: 9783740800406)

Korrosion

 (47)
Erschienen am 13.02.2017
Cover des Buches Söldner des Geldes (ISBN: 9783954511341)

Söldner des Geldes

 (25)
Erschienen am 26.09.2013
Cover des Buches Gespräche mit Franz von Assisi (ISBN: 9783945574966)

Gespräche mit Franz von Assisi

 (0)
Erschienen am 29.12.2015

Neue Rezensionen zu Peter Beck

Cover des Buches Die Spur des Geldes (ISBN: 9783740804992)trollchens avatar

Rezension zu "Die Spur des Geldes" von Peter Beck

Gute Idee
trollchenvor 8 Monaten

Spur des Geldes

Herausgeber ist  Emons Verlag; 1. Auflage (21. März 2019) und hat 432 Seiten. 

Kurzinhalt: In einem Schacht beim Tegeler See wird ein grausam gefolterter Mitarbeiter der Berliner Wasserwerke gefunden. Schnell zeigt sich: Er war in dubiose Bankgeschäfte verwickelt. Tom Winter, wortkarger Sicherheitschef einer Schweizer Privatbank, folgt der Spur des Geldes und hört sich in den Wasserwerkenvon London, München und Zürich um. Der Fall führt ihn bis ins russische Krasnodar und ein gnadenloserWettlauf gegen die Zeit beginnt.

Meine Meinung: Es war nicht schlecht zu lesen, nur leider manchmal etwas langatmig und ohne roten Faden. Irgendwie kam es mir vor, als wenn der Autor nicht wusste, was Tom Winter nun finden soll. Er konnte sich nicht entscheiden. Und manchmal fand ich es komisch, dass er manchmal total taff war und dann wieder wie ein Anfänger gehandelt hat. Irgendwie unglaubwürdig. Das Ende war irgendwie vorhersehbar und relativ fade, so wie eigentlich das ganze Buch, es passierte selten etwas neues und es wurde sehr langatmig geschrieben. Es hätte ein tolles Buch werden können, wenn es zwischendurch mal etwas Spannung gehabt hätte. Aber ich wollte doch wissen, wie es weitergeht, deswegen habe ich es zu Ende gelesen. Es war aber auf alle Fälle spannend, was alles passieren kann, wenn man ins Trinkwasser etwas mischt, was leider heutzutage doch nicht mehr so abwegig ist.

Mein Fazit: Man kann es lesen, zwischendurch wäre etwas Spannung gut gewesen und leider manchmal etwas langatmig zu lesen. Ich vergebe 4 gute Sterne und kann es trotzdem weiter empfehlen. Die Idee vom Buch ist gut.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Die Spur des Geldes (ISBN: 9783740804992)Tefelzs avatar

Rezension zu "Die Spur des Geldes" von Peter Beck

Erschreckende Variante des Terrorismus
Tefelzvor einem Jahr

Ein Mitarbeiter der Berliner Wasserwerke wird in einem Abwasserschacht gefunden. Sein Körper weist Spuren von Folter auf. Als die Berliner Kripo feststellt, dass der verstorbene ein Konto bei einer Privatbank in der Schweiz hat, wird dort nachgefragt und um Unterstützung bzw. Auskunft über das Konto gebeten. Tom Winter der Sicherheitschef der Bank forscht nach und findet einen Zahlungseingang eines mehr als dubiosen Unternehmens und beginnt zu ermitteln....

Für mich ist das ein erstes Abenteuer mit Tom Winter, dem anscheinend schon 2 Romane vorangegangen sind. Jedoch stört das überhaupt nicht und es gibt auch keine Verweise auf früher Erlebtes, so dass dieser Teil komplett unabhängig von irgendwelchen Vorgeschichten gelesen werden kann.  Der Klappentextvergleich mit einem Schweizer James Bond irritiert etwas und fördert eine Erwartung, die Tom Winter nicht erfüllen kann und das ist gut so.

Wenn man das etwas an den Haaren herbeigezogene Motiv einmal vergisst... Warum sollte der Sicherheitschef der Schweizer Bank plötzlich anfangen im Detail zu ermitteln und den Tatort in Berlin zu besichtigen ( absoluter Blödsinn) ist der nun folgende Teil ein schön spannendes , mit einem sehr sympathischen Helden ,und vor allem sehr flüssig geschriebenes Buch. Tom Winter ist nicht James Bond, sondern bleibt in jeder Situation menschlich und nicht abgehoben. Er ist nicht unsterblich und begeht Fehler. 

Der Erzählstil ist sehr gut. Die Personen wachsen ans Herz und auch die Bösen sind gut gezeichnet. Die Übersicht bleibt zu jedem Zeitpunkt erhalten und wie es sich für einen Thriller gehört, steigert sich alles zu einem grandiosen Showdown. Alles richtig gemacht, oder ?

Eigentlich schon und ich wurde wirklich gut unterhalten. Das Thema ist brisant und macht wirklich Angst, weil ich es mir gut vorstellen kann. In Zeiten in denen das Corona Virus zig Millionen Menschen abriegeln kann, ist das hier beschriebene Szenario nicht so weit hergeholt. Der Held ist manchmal eine Spur zu gut ausgebildeter Ex-Agent. 

Mein größter Kritikpunkt:  Warum sollte der Arbeitgeber Winter so viel Geld ausgeben lassen um eine einmalige ungewöhnliche Zahlung zu verfolgen für die auch niemand nach Hintergrundinformationen gefragt hat. Ich schaffe es einfach nicht, einen vernünftigen Grund für die Ausgangslage und den Grund zu finden, mit dem sich Winter an die Arbeit macht und das stört mich unheimlich, weil es nicht logisch ist.

Fazit: Wer nicht so viel nachfragt, warum, erlebt hier einen spannenden und sehr gut geschriebenen Thriller, mit einem aktuellen Thema, der alle ansprechen sollte, die Spannung und Action lieben.

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Die Spur des Geldes (ISBN: 9783740804992)Siraelias avatar

Rezension zu "Die Spur des Geldes" von Peter Beck

Ein gelungener Thriller, der konstant einen hohen Spannungsgrad hatte und für viele Überraschungen s
Siraeliavor 2 Jahren

„Die Spur des Geldes“ von Peter Beck ist ein Thriller mit aktuellem, wirtschaftlichem Bezug – also genau diese Art Thriller, die ich sehr gerne lese und bei dem es nicht um einen Mörder geht sondern noch andere aktuelle Themen im Vordergrund sind.

 

Tom Winter ist der Sicherheitschef einer Schweizer Privatbank, der sich nach dem grausamen Tod eines Mitarbeiters eines Wasserwerks in Deutschland mit dem „warum“ beschäftigt. So folgt er undurchsichtigen Geldströmen, die ihn durch die verschiedensten Länder und in die gefährlichsten Situationen führen.

 

Insbesondere aktuelle Themen wie Wasserknappheit/Qualität mit Wirtschaftskriminalität zu verbinden macht es für mich zu einem besonders gut gelungen Buch. Dabei sind die verschiedenen Handlungsstränge mit den etwas kryptischen Rückblicken sehr bildhaft und im schnellen Tempo beschrieben. Man kann das Buch nicht aus der Hand legen, da man wissen möchte, wie es weiter gehen wird.

 

Dieses war das erste Buch des Autors, welches ich gelesen habe und ich werde mir auch noch die ersten zwei Bände, die übrigens alle eigenständig gelesen werden können, holen. Ich wurde sehr gut unterhalten und vergebe daher 4 von 5 Sterne.

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Autoren oder Titel-Cover

Peter Beck

DIE SPUR DES GELDES

Beklemmend und atemlos.

 

429 fesselnde Seiten,

Emons Verlag, März 2019


30 Exemplare zu gewinnen!



Schlucke leer. In einem Schacht beim Tegeler See wird ein grausam gefolterter Brunnenmeister der Berliner Wasserwerke gefunden. Er hat ein dubioses Bankkonto.

Tom Winter, wortkarger Sicherheitschef der Schweizer Privatbank, folgt der Spur des Geldes. Als er sich in den Wasserwerken von Berlin, London, München und Zürich umhört, keimt eine furchtbare Ahnung in ihm.

Winter verbeißt sich in den Fall, konfrontiert einen russischen Oligarchen und stößt bei Krasnodar auf ein verborgenes Labor. Als das wahre Ausmaß der Bedrohung sichtbar wird, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Prosit!

  

###YOUTUBE-ID=HBYdDcb2O8Y###


Peter Beck studierte Psychologie, Wirtschaft und Philosophie, doktorierte in Psychologie und machte einen MBA in Manchester.

Er trägt im Judo den schwarzen Gürtel, war Militärradfahrer, in der Geschäftsleitung eines großen Unternehmens und in mehreren Verwaltungsräten.

Heute ist Peter Beck sein eigener Chef, unterstützt Firmen bei der Gestaltung der Unternehmenskultur und schreibt an der Reihe mit Tom Winter.

ONEWORLD, der Londoner Verlag, der 2015 und 2016 den Man Booker-Preis gewonnen hat, bringt die Reihe auf Englisch heraus.

Beck ist Mitglied des Syndikats und der International Thriller Writers, ITW.


Die Reihe mit Tom Winter:

DIE SPUR DES GELDES ist nach KORROSION und SÖLDNER DES GELDES der dritte Band mit Tom Winter.

Die Bände können problemlos unabhängig voneinander gelesen werden. Egibt keine übergreifende Geschichte.

Leseprobe und mehr hier: www.peter-beck.net

 

Liebe LovelyBooks-Leserinnen und -Leser,

in den letzten zwei Jahren habe ich zuerst lange alleine, dann zusammen mit dem tollen Verlagsteam von Emons (LektorInnen, Korrektorat, Grafikerin) an der SPUR DES GELDES gearbeitet. 

Nun freue ich mich auf anregende Diskussionen mit euch.

Der Emons Verlag stellt dafür großzügig 30 Exemplare zur Verfügung.

Wünsche Losglück und schon jetzt viel Lesevergnügen.

Herzlichst!

Peter

 

Web: www.peter-beck.net

Twitter: twitter.com/peterbeckbooks

Facebook: www.facebook.com/peter.beck.net

Instagram: www.instagram.com/peter_beck_thrillerautor

452 BeiträgeVerlosung beendet

KORROSION

Internationaler Thriller – beklemmend, rau und fesselnd.

Für Thriller Fans: Wir verlosen 33 Exemplare!


Ein karamellisierter Bäcker. Eine vereinsamte alte Frau, an Weihnachten erschlagen. Ein verdächtiger Sudanese, untergetaucht. Die Tote hinterlässt nicht nur ein Millionenerbe, sondern auch eine bittere Anklage.
 
Tom Winter, wortkarger Sicherheitschef ihrer Bank, scheucht die Nachkommen auf den Azoren, in Manchester und Nürnberg auf - und gerät in ein verstörendes Geflecht aus Missbrauch, Ausbeutung und Rache.




352 Seiten


KORROSION erscheint am 23. Februar 2017 im Kölner Emons Verlag.
LovelyBooks-Rezensenten können KORROSION schon jetzt lesen!


###YOUTUBE-ID=tuz1IWdhdoM###




Peter Beck studierte Psychologie, Wirtschaft und Philosophie, doktorierte in Psychologie und machte einen MBA in Manchester. Er trägt im Judo den schwarzen Gürtel, war in der Geschäftsleitung eines großen Unternehmens und in mehreren Verwaltungsräten.

Heute ist Peter Beck sein eigener Chef, unterstützt Firmen bei der Gestaltung ihrer Unternehmenskultur und schreibt an der rasanten Thriller Reihe mit Tom Winter. Peter Beck ist Mitglied des Syndikats, der Autorengruppe deutschsprachiger Kriminalliteratur und der International Thriller Writers, ITW.

Nach SÖLDNER DES GELDES ist KORROSION der zweite Thriller der Reihe mit Tom Winter.
www.peter-beck.net  mit Leseprobe u.v.m.

www.facebook.com/peter.beck.net   
Bitte „gefällt mir“ anklicken. Danke!


Thriller Fans können sich bis Samstag 28. Januar 2017 für die Verlosung der 33 Rezensionsexemplare anmelden. Dazu einfach zwei Fragen beantworten:
1. Welche Thriller, welche Autoren liest Du am liebsten?
2. Welche Gefühle löst das Cover von KORROSION bei Dir aus?


Als Autor werde ich versuchen, möglichst alle Fragen zu beantworten.
Nach der Arbeit im stillen Kämmerlein freue ich mich nun riesig auf die 
Denkanstösse und Diskussionen der Leserunde.


Viel Vergnügen beim Lesen.
Herzlichst!


Peter



791 BeiträgeVerlosung beendet
Gratis 15 Exemplare für Thriller Fans - Der Autor diskutiert mit.

SÖLDNER DES GELDES 

„Intelligenter Lesespass“ 

„Rasant, lässig, abgründig“ 

„Lakonisch“ -  „Grandioser Erstling!"

„Schweizer Bestseller“ 

„Unverbrauchter Held“ 

„Temporeich“ - „Starke Frauen“ 

„Ein Thriller der Extraklasse!" 

„Hochspannung garantiert“  


Tote Kunden sind schlecht fürs Geschäft. Ein verkohlter Scheich Scheich im Gebirge stört die diskreten Aktivitäten einer Schweizer Privatbank. Da steigt der Blutdruck, nicht nur in der ach so beschaulichen Schweiz. 

Tom Winter, Sicherheitschef der Bank, kämpft sich gelassen, wortkarg und mit trockenem Humor durch den Dschungel der Intrigen. 

Mit der geheimnisvollen Ägyptischen Geschäftsfrau Fatima verfolgt er hartnäckig die Spur des Geldes nach Kairo, Bergen, Boston und zurück in die Schweiz. Sie stossen auf Sprengstoff und explosive Spekulationen. Und werden plötzlich selbst gejagt.

Atemberaubende Action. Topaktueller, internationaler Thriller am Puls von Geld und Macht. 480 Seiten Spannung pur.


Peter Beck, 1966, studierte in Bern Psychologie, Wirtschaft und Philosophie, doktorierte in Psychologie und machte einen MBA in Manchester. Er trägt im Judo den schwarzen Gürtel, war Mitglied der Geschäftsleitung eines grossen Unternehmens und in mehreren Verwaltungsräten.

Heute ist Peter Beck sein eigener Chef und unterstützt Organisationen bei der Gestaltung der Unternehmenskultur. Peter Beck ist Mitglied des Syndikats, der Autorengruppe deutschsprachiger Kriminalliteratur und der Internationalen Thriller Writers, ITW.

www.peter-beck.net mit Leseproben, Leserstimmen u.v.m.

www.facebook.com/peter.beck.net   Bitte „gefällt mir“ anklicken ;-)

###YOUTUBE-ID=99HaG03CItA###


Der Kölner Emons-Verlag stellt gratis 15 Exemplare von SÖLDNER DES GELDES zur Verfügung.

Alle Thriller Fans können sich bis Mittwoch 5. März für die Verlosung anmelden. Bitte schreibt dazu etwas über eure Lieblingsthriller.

Als Autor freue ich mich nun auf Deine Tipps, Anregungen und spannende Diskussionen.

Herzlichst    Peter
459 BeiträgeVerlosung beendet
Baerbel82s avatar
Letzter Beitrag von  Baerbel82vor 6 Jahren
Lieber Peter, hast du schon gesehen? http://www.krimi-couch.de/krimis/peter-beck-soeldner-des-geldes.html Herzlichen Glückwunsch zu heißen 75°! :-) P.S.: Habe meine Rezension auch gleich dort eingekippt;-)

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 119 Bibliotheken

auf 18 Wunschzettel

von 5 Lesern aktuell gelesen

von 6 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks