Neuer Beitrag

Peter_Beck

vor 7 Monaten

Alle Bewerbungen

KORROSION

Internationaler Thriller – beklemmend, rau und fesselnd.

Für Thriller Fans: Wir verlosen 33 Exemplare!


Ein karamellisierter Bäcker. Eine vereinsamte alte Frau, an Weihnachten erschlagen. Ein verdächtiger Sudanese, untergetaucht. Die Tote hinterlässt nicht nur ein Millionenerbe, sondern auch eine bittere Anklage.
 
Tom Winter, wortkarger Sicherheitschef ihrer Bank, scheucht die Nachkommen auf den Azoren, in Manchester und Nürnberg auf - und gerät in ein verstörendes Geflecht aus Missbrauch, Ausbeutung und Rache.




352 Seiten


KORROSION erscheint am 23. Februar 2017 im Kölner Emons Verlag.
LovelyBooks-Rezensenten können KORROSION schon jetzt lesen!







Peter Beck studierte Psychologie, Wirtschaft und Philosophie, doktorierte in Psychologie und machte einen MBA in Manchester. Er trägt im Judo den schwarzen Gürtel, war in der Geschäftsleitung eines großen Unternehmens und in mehreren Verwaltungsräten.

Heute ist Peter Beck sein eigener Chef, unterstützt Firmen bei der Gestaltung ihrer Unternehmenskultur und schreibt an der rasanten Thriller Reihe mit Tom Winter. Peter Beck ist Mitglied des Syndikats, der Autorengruppe deutschsprachiger Kriminalliteratur und der International Thriller Writers, ITW.

Nach SÖLDNER DES GELDES ist KORROSION der zweite Thriller der Reihe mit Tom Winter.
www.peter-beck.net  mit Leseprobe u.v.m.

www.facebook.com/peter.beck.net   
Bitte „gefällt mir“ anklicken. Danke!


Thriller Fans können sich bis Samstag 28. Januar 2017 für die Verlosung der 33 Rezensionsexemplare anmelden. Dazu einfach zwei Fragen beantworten:
1. Welche Thriller, welche Autoren liest Du am liebsten?
2. Welche Gefühle löst das Cover von KORROSION bei Dir aus?


Als Autor werde ich versuchen, möglichst alle Fragen zu beantworten.
Nach der Arbeit im stillen Kämmerlein freue ich mich nun riesig auf die 
Denkanstösse und Diskussionen der Leserunde.


Viel Vergnügen beim Lesen.
Herzlichst!


Peter



Autor: Peter Beck
Buch: Korrosion

Runa961

vor 7 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich lese unglaublich gern von Marc Elsberg und auch sein aktueller Thriller Black out ist toll und das Cover löst bei mir Gefühle von Spannung und Angst aus

Peter_Beck

vor 7 Monaten

Alle Bewerbungen
Beitrag einblenden
@Runa961

Das ging aber schnell! Danke für Deine Bewerbung.

Beiträge danach
778 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

BookfantasyXY

vor 5 Monaten

bis 9. Januar 14:44 (Seite 200)
Beitrag einblenden

Dieser Teil gefällt mir bisher am besten, weil Tom Winter die Kinder von Frau Berger finden will, was nicht immer ganz einfach ist. Der Kontakt zwischen den Kindern und Frau Berger - vor allem dem Sohn - war wohl über Jahre abgebrochen. Ich bin gespannt, ob das Geheimnis dahinter noch gelüftet wird. Vor allem, ob Helen noch gefunden wird.

Tom Winter findet den Sudanesen, dem er glaubt, allerdings glaubt die Polizeit ihm weniger. Ein Kriegsflüchtling möchte nicht unbedingt der Polizeit begegnen. Aufenthaltsstatus, und wenn dann noch mit Drogen gehandelt wurde, um das Taschengeld aufzubessern für das nackte Überleben.

Man merkt, der Autor hätte nicht besser ein aktuelles Thema bearbeiten können wie in diesem Thriller.

Peter_Beck

vor 5 Monaten

bis 9. Januar 14:44 (Seite 200)
@BookfantasyXY

Achtung: Auch Winter kann sich irren...

Peter_Beck

vor 5 Monaten

bis 6. Januar 06:38 (Seite 133)
@BookfantasyXY

Schön, dass Dir Winter gefällt. Und: Das Schreiben dar Kapitel mit Tijo war für mich eine grosse Herausforderung. Mich in seine Perspektive zu versetzten hat mich viel Energie gekostet, denn seine Lebenswelt ist weit weg von meinem Schreibtisch. Und bei meinen Reisen habe ich jeweils nur an der Oberfläche gekratzt. Wünsche weiterhin viel Spass beim Lesen.

BookfantasyXY

vor 5 Monaten

bis 24. Januar 15:55 (Seite 293)
Beitrag einblenden

Dieser Abschnitt war actionreicher als die vorherigen Abschnitte. Ich mag gerne diese Leseabschnitte, in denen versucht wird, jemanden zu überführen.
Witzig fand ich auch die Frage von einem der Marrokaner: "Sehe ich aus wie ein Bankomat?" (S. 205) Oder der Satz von Tom Winter, als er gefragt wurde, welchen Job er bei der Bank ausführt: "Räuber fangen." (S. 211) Solche Sätze gehören auch in einen Thriller meiner Meinung nach.

Über Tijos Flucht erfährt man auch immer mehr. Seine Fluchtversuche und Grenzüberschreitungen kann man gut nachvollziehen. Man möchte nicht an seiner Stelle sein. Angst ums nackte Überleben.

Obado hat letztendlich beobachtet, wie Frau Bernadette Berger umgebracht wurde. In diesem Moment schließe ich ihn aus dem Kreise der Mörder aus.

Schlimm finde ich bei der Familie Berger, dass sie eine dunkle Vergangenheit haben, und Probleme mit sich herumtragen, von denen man ausführlich noch nicht viel weiß. Der Ehemann pädophil, die Mutter schaute angeblich weg, zwischen den Kindern und der Mutter kaum Kontakt und dann noch eine Firma managen. Als die Polizeifotos über Herrn Berger beschrieben werden, graut es mir. Man könnte von dem Lesestoff einen guten Tatort produzieren. ;-)

BookfantasyXY

vor 5 Monaten

bis zum eiskalten Ende... (Seite 351)
Beitrag einblenden

Mit dem Ende habe ich nicht gerechnet. Es erscheint mir schlüssig und nachvollziehbar. Bei diesem Thriller kann man es sehr gut erkennen. Manche Thriller haben nebulöse Abschlüsse.

Auch dieser letzte Abschnitt war sehr actionreich und unterhaltsam. Der Spannungsbogen wurde nochmal richtig "aufgebläht". Im vorletzten Abschnitt hatte ich schon gedacht, wie passt Tijo in diese ganze Geschichte. Die Auflösung ist gut gelungen.

Tom Winter musste hier ganz schön Gewalt einstecken. Zum Glück hat er überlebt. Die Figur von Kerstin passte gut im Gegensatz zu der kühlen Mutter Brigitte. Kerstin ist eine Kämpferfrau - ihre Mutter auch, aber aufgrund der Erkrankung ist sie schwach geworden - und willensstark und setzt alles daran, ihr Ziel zu erreichen. Helene konnte endlihc von ihrem Mann weg, auch ihre Auflösung fand ich gut. Wenn sie letztendlich tot am Strand/ Meer gefunden worden wäre, hätte ich diese Auflösung zu einfach und oberflächlich gefunden.

Leider mussten auch Figuren geopfert werden - Obado/ Tijo und seine Töchter, Brigitte Berger, die Marokanner - aber das gehört nun mal zu einem guten Thriller dazu.

BookfantasyXY

vor 5 Monaten

bis 30. Dezember 14:42 (Seite 65)

Hier kommt nun meine Rezension, die ich auch bei Was-liest-Du und in der Lesejury veröffentlicht habe.

https://www.lovelybooks.de/autor/Peter-Beck/Korrosion-1408889524-w/rezension/1442981669/

Ich war zum Schluss spät dran, was nicht sein soll, aber ich war zwischendurch stark bei der Arbeit eingespannt, was nicht vorsehbar war, so dass ich nicht immer die Zeit und die Ruhe für das Buch hatte.

Vielen herzlichen Dank an Peter Beck, dem Emons Verlag und LB, dass ich diesen Thriller lesen durfte. Ich freue mich schon auf eine Fortsetzung von Tom Winter, seinem Tema und neuen Fällen.

Peter_Beck

vor 5 Monaten

bis 30. Dezember 14:42 (Seite 65)
@BookfantasyXY

Was lange währt wird endlich gut...;-) Danke! Der nächste Thriller mit Tom Winter ist in Vorbereitung, aber bis zum fertigen Buch dauert leider noch eine Weile.

Neuer Beitrag