Peter Bogardt

 4,3 Sterne bei 23 Bewertungen
Autor*in von Entatika und Polarisiert.

Lebenslauf

.

Alle Bücher von Peter Bogardt

Cover des Buches Entatika (ISBN: 9783754343999)

Entatika

 (13)
Erschienen am 08.09.2021
Cover des Buches Polarisiert (ISBN: 9783943292619)

Polarisiert

 (10)
Erschienen am 29.03.2018

Neue Rezensionen zu Peter Bogardt

Cover des Buches Entatika (ISBN: 9783754343999)
P

Rezension zu "Entatika" von Peter Bogardt

Ein Buch der besonderen Art
pias.buechereckevor 2 Jahren

Zunächst hatte es mich einige Zeit gebraucht, um in die Geschichte und die Welt in der sie stattfindet einzutauchen, gerade die kurzen Kapitel haben es mir zunächst schwer gemacht, Anschluss ans Geschehen zu finden. Doch das Durchhalten hat sich definitiv gelohnt und ich habe letztendlich wirklich gefallen an dieser verquerten Welt gefunden. Und auch die kurzen, abgehackten Kapitel haben dem Buch letztendlich einen gewissen Charme bereitet, der einen festhält und einen zum weiterlesen drängt.

Elea, Iskan und all die anderen sind wirklich interessante Charaktere die alle ganz eigene Wandlungen durch machen und eine ist spannender als die andere.

Alles in allem ein schöner Roman den ich gerne weiterempfehle.

Cover des Buches Entatika (ISBN: 9783754343999)
1978Biancas avatar

Rezension zu "Entatika" von Peter Bogardt

Entatika
1978Biancavor 2 Jahren

Das wichtigste Element der Menschheit ist Wasser. Was wären wir ohne das?

In Entatika gibt es Mönche mit ihrer Religion, dort ist das mit dem Wasser ein grosses Problem. 


Der Mönche Religion sagt allen dass nur geweihtens Wasser gutes Wasser ist. In allen anderen Gewässern sollen böse Kräfte ihr Sagen haben. Trinkt man davon oder schwimmt darin verliert man seine Seele und wird hingerichtet. 


Die Mönche verteilen an die Bevölkerung das geweihte Wasser. Was wenn es keins mehr gibt?? 


In Entatika wohnen die Geschwister Iskan und Elea. Iskan möchte Mönch werden und wird es auch. Elea ist nicht die typische Frau für die Zeit. Sie liebt es mit Holz zu arbeiten. 

Beide haben einen Weg vor sich, der nicht leicht ist. Sie gehen getrennte Wege, haben aber beide ihr eigenes Kreuz zu tragen. Es wimmelt nur so von Gefahren. 


Die Charaktere 

Iskan geht in seiner Religion auf, ist ein schlauer Mensch. Was er beibehält ist sein Wissensdurst. Er hinterfragt alles, warum, weshalb, wo und wieso. Es wird nicht von allen gern gesehen. 

Er ist symptisch und freundlich. Man geht gerne mit ihm mit. 


Elea mausert sich im Laufe der Geschichte zu einer starken Persönlichkeit. Sie ist Mega sympathisch, freundlich und ihr Herz ist am rechten Fleck. Was sie alles erlebt, lässt einen das Herz still stehen. 


Es gibt noch viele Charaktere die man lieben, und manche auch hassen lernt. 


Der Schreibstil 

Der Autor hat einen tollen Schreibstil. Seine Aussprache ist toll. Der Schreibstil lässt sich flüssig und leicht lesen. Er schafft es den Leser auf eine tolle Reise mitzunehmen. 


Mein Highlight 

Der ist die Art wie die Geschichte Fahrt aufnimmt. Es wird von Seite zur Seite immer spannender. Man kann das Buch nicht aus der Hand legen. 


Fazit

Ich habe mich mega wohl gefühlt in der Geschichte. Am Ende war ich geschockt. " Wie schon vorbei??" Es ist ein tolles, langes Buch. Man erlebt viel und fühlt sich super aufgehoben.

Cover des Buches Entatika (ISBN: 9783754343999)
M

Rezension zu "Entatika" von Peter Bogardt

Ein bröckelndes Glaubensdogma trifft auf politische Maschenschaften
MeaKiaivor 2 Jahren

Entatika – Die Bewahrer von Peter Bogardt spielt in einer mittelalterlichen Welt, in der den Bewohnern glauben gemacht wird, das natürliche Wasser sei verderbt. Jeder, der in Kontakt mit verderbtem Wasser kommt, verliert seine Seele und verfällt dem Wahnsinn. Nur das geweihte Wasser der Akvitaner Mönche darf getrunken oder für andere alltägliche Dinge verwendet werden.

Iskan und Elea sind die Kinder des Tischlermeisters Gimred. Während Iskan die von ihm geforderte Tischlerei Nachfolge umgeht, indem er dem Akvitaner Orden beitritt, würde Elea liebend gerne in die Fußstapfen ihres Vaters treten, doch ihre Mutter hat andere Pläne mit ihr. Als sich Eleas Leben durch ein Unglück auf den Kopf stellt, beginnt sie das Glaubenssystem des Ordens zu hinterfragen und der Wahrheit auf den Grund zu gehen. Auch Iskan stößt in seiner Zeit als Novize auf Ungereimtheiten hinter dem Glaubensdogma der Akvitaner und fängt an Nachforschungen anzustellen. Als dann politische Maschenschaften auf eine ernste Bedrohung der Bevölkerung trifft, wird es nicht nur für die Geschwister eine Frage des Lebens und Überlebens.

Das Buch ist flüssig geschrieben und vom Schreibstil an das gewählte Setting angepasst. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und durchleben im Laufe der Geschichte eine Entwicklung, die gut nachvollziehbar ist. Am Anfang hatte ich etwas Schwierigkeiten mich in die beschriebene Welt einzufinden, dafür nimmt die Spannung zu Mitte des Buches rasant an Fahrt auf und ab da konnte ich es kaum noch weglegen. Allerdings gibt es auch einige Verhaltensweisen und Reaktionen der Charaktere, die ich nicht ganz nachvollziehen konnte, was der Geschichte aber keinen großen Abbruch getan hat. Alles in Allem fand ich Entatika – Die Bewahrer ein gelungenes Buch, das ich gerne weiterempfehlen kann.

Gespräche aus der Community


Liebe lesende Menschen,

Polarisiert verwebt eine spannungsreiche Verschwörungstheorie zur Zukunft unserer Erde mit der Suche zweier Menschen nach sich selbst.
Der überarbeitete Programmierer Andreas versucht nach einem Burnout eine Alternative des Zusammenlebens zu finden und verbringt ein Sabbatjahr in Sibirien. Gleichzeitigt sieht sich sein Sohn Sebastian in Berlin mit den Schwierigkeiten der jüngeren Generation konfrontiert.

In verschiedenen Lebensphasen suchen sie nach ihrem Platz in dieser unübersichtlich gewordenen Welt. Was ist ihre Bestimmung und welche Rolle spielt dabei die Liebe? Schnell wird deutlich, dass sich diese Themen für den Einzelnen immer wieder in den Vordergrund drängen und die großen Herausforderungen unserer Zeit überlagern.

Anfangs wollte ich eigentlich einen Science-(Fiction-)Thriller schreiben, weil mich dieses Genre auch als Leser fasziniert. Doch nach über 6 Jahren Arbeit ist aus meinem Debüt 
Polarisiert eher ein Entwicklungsroman geworden, der den Fokus auf die Figuren legt. Ich finde es interessant, wie das Individuum heutzutage im Spannungsfeld zwischen globalen Fragestellungen und dem eigenen Leben hin- und hergerissen ist, zwischen Selbstinszenierung und Realität, zwischen Ablenkung und Alltag.
All diese Kontraste führen uns zu einer einfachen und doch so schwierigen Frage: Wie wollen wir leben?

Ich werde an der Leserunde aktiv teilnehmen. Eine Leseprobe gibt es hier.


Wer hat Lust, mitzulesen?

Bitte bewerbt euch bis zum 15. Mai 2018 für eines der 10 Taschenbücher mit der Antwort auf folgende Frage:

Welche Assoziationen weckt der Titel Polarisiert in euch?

Ich freue mich auf eure Antworten und eine erkenntnisreiche Leserunde!


Euer Peter Bogardt
143 BeiträgeVerlosung beendet
abetterways avatar
Letzter Beitrag von  abetterwayvor 5 Jahren

Community-Statistik

in 26 Bibliotheken

von 11 Leser*innen aktuell gelesen

von 2 Leser*innen gefolgt

Worüber schreibt Peter Bogardt?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks