Peter Bosch , Micha Oppeneiger Der Spurenzeichner

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Spurenzeichner“ von Peter Bosch

Ein bizarr verwegener, religiös stolpernder und geisterhaft träumerischer Parforce-Ritt auf der Suche nach dem Heiligen Gral und der seit Proust verlorenen Zeit. Von Hallstatt aus segeln die modernen Gralsritter durch die Weltmeere, kämpfen sich durch Steinwüsten und Philosophenstädte, durch Katakomben und 50er Jahre-Wohnhöhlen, begleitet von Fischlaichenschändern, nekrophilen Sodomiten, kokainsüchtigen Poeten, Nagellackentfernerinnen, pädophilen Buchhändlern und syphilitischen Rattenfängern, die in Tausendund-einer Nacht-Manier Geschichte schreiben, Geschichten erfinden, vergessen, weiterspinnen, verleitet von einem namenlos strauchelnden Ich-Erzähler, der die Gefährten und den Roman mit beißender Ironie und rücksichtsloser Schärfe vorantreibt.

Stöbern in Romane

Der Sandmaler

Leider viel weniger, als erhofft.

moni-K

Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands

Eine Reise bei der Michele sein eigenes "Ich" wiederfindet. Ein sehr schönes Hörbuch

Kuhni77

Dann schlaf auch du

Spannend, schockierend und furchtbar traurig. Ein sprachgewaltiges Buch, dass sich so richtig keinem Genre zuordnen lässt. Lesenswert!

Seehase1977

Drei Tage und ein Leben

Ein beinahe poetisch anmutendes Psychodrama

Bellis-Perennis

Und es schmilzt

Selten so ein langweiliges Buch gelesen. 22 Euro hätten besser angelegt werden können. Leider.

Das_Blumen_Kind

Underground Railroad

Tief bedrückendes Portrait einer Gesellschaft! Das Buch war nicht immer schön, aber immer lesenswert.

Linatost

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen