Das Wunder der wilden Insel

Das Wunder der wilden Insel
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

ViktoriaVulpinis avatar

Wirklich toll! Eine traumhafte Geschichte die viele interessante Aspekte enthält.

Angelika123s avatar

Ein Robotermädchen strandet auf einer Insel,passt sich den Umständen an und eine tolle Freundschaft unter den verschiedenen Wesen entsteht

Alle 9 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das Wunder der wilden Insel"

Als das Robotermädchen Roz zum ersten Mal die Augen aufschlägt, findet sie sich auf einer wilden, einsamen Insel wieder. Wie sie dorthin gekommen ist, weiß sie nicht. Für sie gilt nur eines: überleben. Mit unerschütterlicher Geduld beobachtet sie die tierischen Inselbewohner, erlernt ihre Sprache und entdeckt, dass sie mit Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft am weitesten kommt. Obwohl die Tiere das »Blechmonster« fürchten, gibt Roz nicht auf und kann schließlich ihr Vertrauen gewinnen. Die Insel wird Roz’ Heimat und als sie von ihrer Vergangenheit eingeholt wird, stehen die neugewonnenen Freunde ihr mutig zur Seite.

Ungekürzte Lesung ab 10 Jahren mit Stefan Kaminski
4 CDs | ca. 4 h 17 min

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783742402400
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Audio CD
Verlag:Der Audio Verlag
Erscheinungsdatum:08.09.2017
Das aktuelle Buch ist am 25.09.2017 bei cbj erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne5
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    ViktoriaVulpinis avatar
    ViktoriaVulpinivor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Wirklich toll! Eine traumhafte Geschichte die viele interessante Aspekte enthält.
    Tolle Geschichte für Kinder

    Das Robotermädchen erinnert in vielen Belangen an die Einzelkinder in unserer Gesellschaft und ihr Weg auf der Insel endlich Freunde zu finden und akzeptiert zu werden ist wirklich toll beschrieben.

    Ein wunderschönes Hörbuch, dass alle Hörenden sicher zum Denken anregt! Mir hat es sehr sehr gut gefallen! Auch den Kids gefällt die Geschichte!

    Wenn man also ein Hörbuch für die ganze Familie braucht ist man hier wirklich richtig.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    los_lesens avatar
    los_lesenvor 10 Monaten
    Einer für alle, alle für einen

    Ein Frachtschiff sinkt mit einer großen Ladung an Robotern vor einer einsamen Insel in der Wildnis. Einige der Kisten werden an die Küste getrieben und zerschellen an der steinigen Felsküste. Nur eine Kiste gelangt einigermaßen unversehrt an Land. Neugierige Otter, die sich der Verpackung nähern, gelingt es durch Zufall, den darin verpackten Roboter zu aktivieren. Wie ein Küken aus seiner Schale, klettert das Computermädchen „Rozzum“ aus ihrer Kiste hinein in eine unbemannte Wildnis. Auf ihrem Streifzug über die Insel stellt Roz schnell fest, dass sie nicht alleine ist. Mit ihr befinden sich eine Menge Tiere auf dem Eiland. Da sie den tierischen Bewohnern durch ihre Erscheinung aber zunächst einmal Angst einjagt, muss Roz vielen Gefahren trotzen und stellt mit der Zeit fest, dass Anpassen und Tarnen hilfreiche Methoden sind um unbeschadet über die Runden zu kommen. Nach und nach erlernt der Computer die Sprache der Tiere und kann sich so mit ihnen austauschen. Das Vertrauen wächst. Bald ist Roz aus der Inselgemeinschaft nicht mehr wegzudenken. Doch ihr „Überleben“ des Frachter Unglücks ist den Computerherstellern nicht verborgen geblieben. Sie setzen alles daran um den verloren geglaubten Roboter zurückzubekommen.

    Der Autor Peter Brown erschafft einzigartige Charaktere, die sowohl durch ihre Charaktereigenschaften als auch durch ihre Verhaltensweisen bestechen. Neben dem lustigen Opossum, den hilfsbereiten Bibern und dem eifrigen Eichhörnchen, ist mir natürlich auch Roz gleich ans Herz gewachsen. Durch ihr Verhalten vermittelt  Peter Brown seinen Lesern was es heißt für jemanden da zu sein, gebraucht zu werden und dass es nicht auf das Aussehen oder auf die Spezies ankommt, sondern nur auf das jeweilige Individuum an sich und seine Taten.nIch muss zugeben, dass ich während dem Verlauf der Geschichte, gelacht, geweint, geschimpft, gebangt, geschrien, geschmunzelt und schwer geseufzt habe. Alles war dabei.Die jeweiligen Spannungsbögen werden gekonnt aufgebaut und flachen eigentlich nie wirklich ab. Der Leser bzw. der Zuhörer folgt gebannt dem Handlungsverlauf vom ersten Satz bis zum letzten Wort.

    Im Hörbuch ist dies allerdings nicht zuletzt dem Sprecher Stefan Kaminski geschuldet. Er verleiht den „Darstellern“ nicht nur eine Stimme, Herr Kaminski erweckt sie und die Landschaft, in der sie sich bewegen zum Leben. Besonders begeistert hat mich z.B. die Vertonung der Bären. Als die Bärenmutter ihre Kinder zu Recht weist, bin ich selbst etwas zusammen gezuckt und in meinem Autositz etwas nach unten gerutscht. Ihm ist es zu verdanken, dass mir die Geschichte auf jeden Fall lange im Gedächtnis bleiben wird.

    Fazit:

    Eine fantastische Geschichte, fantastisch vertont!

    Kommentieren0
    28
    Teilen
    Mrs. Dalloways avatar
    Mrs. Dallowayvor einem Jahr
    wild, frei und wunderbar

    Das Hörbuch handelt von einem Robotermädchen, das auf einer wilden Insel strandet.  Ihr Name ist Roz und sie schafft es, auf dieser Insel zu überleben. Das liegt vor allem an den Freundschaften, die sie schließt...


    In etwas mehr als 4 Stunden liest uns Stefan Kaminski hier eine unglaublich entzückende und wunderbare Geschichte vor. Ich liebe seine Sprechstimme! Er kann sie unglaublich gut verstellen und den verschiedenen Charakteren Leben einhauchen. Auch seine Art zu reden ist sehr angenehm, denn sie ist beruhigend und sanft und doch mitreißend.


    Ich bin jetzt nach dem Hören immer noch ganz verzaubert vom Wunder der Insel. Roz ist ein toller Charakter, den man gern haben muss. Aber auch die vielen anderen Wesen, ob nun gut oder böse, bestechen durch ihre Einzigartigkeit. Mein Highlight bleibt aber die wunderschöne Mutter-Sohn-Beziehung zwischen Roz und ihren Zieh-Sohn. 

    Fazit: ein tolles Hörerlebnis für Kids ab 10 Jahren!

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Angelika123s avatar
    Angelika123vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein Robotermädchen strandet auf einer Insel,passt sich den Umständen an und eine tolle Freundschaft unter den verschiedenen Wesen entsteht
    Die blecherne Inselbewohnerin

    Das Robotermädchen Roz findet sich auf einer wilden Insel wieder.
    Sie weiß nicht wie sie da hingekommen ist, aber was sie weiß ist, dass sie auf jeden Fall am Leben bleiben möchte.
    Trotz widriger Umstände
    begegnet sie der neuen Situation und den tierischen Inselbewohnern geduldig, freundlich und hilfsbereit.
    Dieses Verhalten zahlt sich schließlich aus und durch beharrliches Bemühen gelingt es der blechernen Roz das Vertrauen der Tiere zu gewinnen und am Ende entwickelt sich sogar eine Freundschaft zwischen den ungleichen Bewohnern der Insel.
    Mehr noch – die Insel wird ihre neue Heimat und die Tiere helfen ihr und stehen ihr zur Seite als sie die Vergangenheit einholt.

    Stefan Kaminsky gefällt mir als Sprecher dieser ungewöhnlichen Geschichte sehr gut und er versteht es die unterschiedlichen Gefühle der „künstlichen“ Roz und der „lebendigen“ Tiere zu vermitteln.
    Er erzählt spannend und kraftvoll und lässt keinen Moment der Langeweile zu und er lässt an vielen Stellen vergessen dass Roz ein Roboter ist.
    Die Geschichte erzählt von Mut, Vertrauen, Andersartigkeit und Freundschaft und davon wie solche lebenswichtigen „Dinge“ auch zwischen den unterschiedlichsten Wesen entstehen und gelebt werden können.

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    N
    Naja89vor einem Jahr
    Das Abenteuer des Robotermädchen Roz

    „Das Wunder der wilden Insel“  von Peter Brown ist eine schöne und kindgerechte Geschichte, die gleichzeitig viele wichtige Botschaften an die kleinen und großen Hörer beinhaltet und Themen, wie Freundschaft, Toleranz, Loyalität und Liebe behandelt.

    Die Story ist voller Herz. Sie ist lustig, spannend, liebenswert und bis zum Schluss unterhaltsam. Der Sprachgebrauch ist absolut kindgerecht gehalten. Die Sätze und Kapitel sind kurz und einfach strukturiert, sodass dem Hörer nie langweilig wird. Ein Lob auch an den hervorragenden Sprecher Stefan Kaminski, der jeden Charakter einzigartig zum Leben erweckte.

    Die Gestaltung des Covers der CD passt innen wie außen perfekt zur Geschichte.

    Sie ist absolut hörenswert, egal ob für groß oder klein. Ein schöner Zeitvertreib mit zusätzlichem Lerneffekt.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    winterdreams avatar
    winterdreamvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Für etwas ältere Kinder eine interessante Geschichte
    Für das empfohlene Alter ein gutes Hörbuch

    Inhalt/Klappentext:

    Als Robotermädchen Roz zum ersten Mal die Augen aufschlägt, findet sie sich auf einer einsamen Insel wieder. Wie sie dorthin gekommen ist, weiß sie nicht. Für sie gilt nur eines: überleben. Sie übersteht einen wilden Sturm, entkommt einem gefährlichen Bärenangriff und erkennt, dass sie ihre Umgebung studieren und verstehen lernen muss. Fortan beobachtet sie die tierischen Inselbewohner, erlernt deren Sprache und entdeckt, dass sie mit Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft am weitesten kommt. Obwohl die Tiere das Belchmonster fürchten, gibt Roz nicht auf und gewinnt schließlich ihr Vertrauen. Die Insel wird Roz Heimat und als sie von ihrer Vergangenheit eingeholt wird, stehen die neugewonnenen Freunde ihr mutig zur Seite.


    Cover:

    Das Cover finde ich sehr passend zum Hörbuch und für Kinder interessant.


    Mein Fazit:

    Mit hat das Hörbuch sehr gut gefallen. Auch die Stimme von Stefan Kaminski fand ich für die Story gut ausgewählt. Er kann gut wechseln zwischen den verschiedenen Charakteren und man konnte immer erkennen, wen er gerade gesprochen hat. Auch die Stimme von dem Robotermädchen hat er gut hinbekommen. Er klang nicht zu abgehackt, aber auch nicht zu menschlich. Eine gute Mischung. Die Story fand ich gut gewählt für Kinder. So wird ihnen auch in dem Hörbuch noch vermittelt, dass man mit Freundlichkeit am besten weiterkommt und dass Freundschaft viel bedeutet. Das fand ich als Message sehr toll gemacht. Für Kinder ab 10 Jahren ist es auf jeden Fall geeignet. Jüngere Kinder können wahrscheinlich mit einigen Dingen noch nicht so viel anfangen. Deshalb fand ich das Alter auch gut gewählt. Für Erwachsene könnte es vielleicht ein wenig zu fantastisch sein. Aber für das empfohlene Alter sehr gut. Ich vergebe hier gerne 4 von 5 Punkten.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    winterkind-8s avatar
    winterkind-8vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Für Junge Hörer bezaubernd
    Für junge Hörer bezaubernd!

    Ich durfte das Hörbuch im Rahmen einer Hörrunde hören, vielen Dank hierfür.

    Ich habe mich in erster Linie wegen des Sprechers Stefan Kaminsky für das Hörbuch entschieden. Ich finde ihn absolut klasse und mag wie er der Geschichte eine Stimme gibt.
    Die Idee ist des Buches ist schön. Ein Robotermädchen strandet auf einer einsamen Insel und versucht unter den Tieren dort Freunde zu finden. Ich finde alles ist schön und fantastisch beschrieben. Für junge Hörer ab 10 Jahren ist es bestimmt fesselnd. Für mich als Erwachsener war es an manchen Stellen dann doch etwas zu kindlich und langatmig. Im großen und Ganzen bin ich jedoch überzeugt ein schönes Hörnuch gehört zu haben und kann es auch weiterempfehlen!

    Inhalt:
    Als das Robotermädchen Roz zum ersten Mal die Augen aufschlägt, findet sie sich auf einer wilden, einsamen Insel wieder. Wie sie dorthin gekommen ist, weiß sie nicht. Für sie gilt nur eines: überleben. Mit unerschütterlicher Geduld beobachtet sie die tierischen Inselbewohner, erlernt ihre Sprache und entdeckt, dass sie mit Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft am weitesten kommt. Obwohl die Tiere das »Blechmonster« fürchten, gibt Roz nicht auf und kann schließlich ihr Vertrauen gewinnen. Die Insel wird Roz’ Heimat und als sie von ihrer Vergangenheit eingeholt wird, stehen die neugewonnenen Freunde ihr mutig zur Seite.

    Von mir gibt es 4 von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Petra1984s avatar
    Petra1984vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein wundervolles Kinderbuch
    Ein wundervolles Kinderbuch

    Es handelt sich um ein absolut liebes Kinderbuch mt dem Robotermädchen Roz als Hauptdarsteller. Man lebt total mit ihr mit und manchmal vergisst man auch, dass sie ein Roboter ist. Die einzelnen Kapitel sind relativ kurz und auch süß illustriert ( leider aber ohne Farbe) und eignen sich somit perfekt zum Vorlesen. Auch die Sprache ist einfach  gehalten und die Kinder können der Geschichte somit leicht folgen.  Von Kapitel zu Kaptiel lernt Roz immer mehr dazu und entwickelt sich immer weiter. 
    Meiner Meinung nach ein sehr gelungenes Kinderbuch. 

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Leselamms avatar
    Leselammvor 6 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    DER AUDIO VERLAGs avatar

    Eine neue Hör-Runde startet zu einem ganz besonderen Titel, denn dieser ist herzerwärmend schön! Stefan Kaminski liest - ungekürzt- Peter Browns "Das Wunder der wilden Insel"!

    Als Robotermädchen Roz das erste Mal die Augen öffnet, findet sie sich auf einer einsamen Insel wieder. Sie weiß nicht, dass sie hier gestrandet ist, aber sie erkennt, dass sie ihre neue Umgebung beobachten und von ihr lernen muss, wenn sie überleben will. Vorsichtig beginnt sich Roz ihrer Umwelt und den wilden Tieren, die die Insel bevölkern, anzunähern. Liebenswürdig und beharrlich erwirbt sie sich ein Platz in der kleinen Gemeinschaft und wird gleichzeitig zu einem wichtigen Teil von ihr.

    Der beliebte Hörbuchsprecher Stefan Kaminski, der 2017 mit dem Deutschen Hörbuchpreis in der Kategorie Kinderhörbuch ausgezeichnet wurde, erzählt in dieser ungekürzten Lesung auf 4 CDs lebhaft und stimmenreich von aufregenden Abenteuern, aber auch den Momenten tiefer Nähe und liebevoller Geborgenheit. Roz‘ zauberhafte Geschichte wird mit Sicherheit nicht nur junge Hörer ab 10 Jahren begeistern und besitzt alle Voraussetzungen, ein moderner Klassiker zu werden!

    Hier geht´s zur Hörprobe:

    ###SOUNDCLOUD-ID:343388211###

    Für die neue Hör- und Leserunde verlosen wir unter allen Teilnehmern 8 Hörbücher und 4 Bücher! Vielen Dank dafür an cbt!

    Was Ihr dafür tun müsst? Antwortet einfach auf unsere Gewinnspielfrage:

    Habt ihr Euch auch schon mal völlig fremd und einsm in einer neuen Gruppe/Gemeinschaft/Klasse gefühlt, so wie das Robotermädchen, als es auf die Insel zu den Tieren kam? Wie war das für Euch und wie habt Ihr die Situation ändern können? Seid Ihr vielleicht sogar zum Gruppenliebling aufgestiegen ;)?
     

    Schreibt hier Eure kreativen Beiträge zu unserer Gewinnspielfrage bis einschließlich Dienstag, 03.10.2017. Die glücklichen Gewinner werden dann nach dem langen Wochenende am Mittwoch, 04.10.2017 von unserer DAV-Glücksfee gezogen und benachrichtigt.

    Die Gewinner sind gebeten, im Anschluss an die Hör- und Leserunde ihre Rezensionen hier bei lovelybooks und auch in weiteren Foren (eigenen Blogs, bei amazon etc.) zu verfassen und uns diese gern zu mailen. Vielen Dank!

    Liebe Grüße, Euer Team von DAV :)!

    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks