Peter Brown Der neugierige Garten

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der neugierige Garten“ von Peter Brown

Urban Gardening für Kinder spannend erzählt - die Geschichte über die berühmte Highline von Manhattan, erlebt von einem neugierigen kleinen Abenteurer, der in uns allen steckt. Eine Geschichte, die überall stattfinden könnte, für große und kleine Leser außergewöhnlich in Szene gesetzt von Peter Brown.

Stöbern in Kinderbücher

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Lustig und leicht naiv wie eh und jeh

Engelmel

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Götterspass mal ganz anders !

lesemaus1981

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Bei dieser Buchrreihe stimmt einfach alles, wir sind restlos begeistert.

Benundtimsmama

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Ein spannendes Buch mit einer witzig-charmanten Protagonistin und ihrem Drang die Welt ein bisschen besser zu machen

Angelika123

Die Pfefferkörner und der Fluch des Schwarzen Königs

Ein spannendes neues Abenteuer um einen unheimlichen Fluch und einen schwarzen König

Kinderbuchkiste

Evil Hero

Lustige Geschichte über das Verhältnis von Schurken und Helden, die in vielerlei Hinsicht überrascht. Begeistert jung und alt!

SabrinaSch

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Don`t miss the High Line if you visit Manhattan

    Der neugierige Garten
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    09. December 2014 um 10:30

      Wer einmal in den letzten Jahren in New York war, und es sich nicht hat nehmen lassen auf der High Line spazieren zu gehen, einem alten Eisenbahnviadukt, das heute ein üppiger Garten geworden ist, der wird schon nach zwei Seiten dieses wunderschönen, in wertvollem Leinen gebundenen Bilderbuchs von Peter Brown die Vorlage erkennen. Es drückt mit einer Geschichte eines kleinen Jungen namens Liam aus, wie sich die Natur ständig und emsig jener Orte bemächtigt, die wir aus dem Blick verloren haben. In jeder Stadt, und sei sie noch so unwirtlich und kalt, findet man Blumen und Felder und sogar wilde Wäldchen. Man muss nur die Augen offen halten.   So wie der kleine Liam, der in der unwirtlichen Stadt, in der er aufwächst, dennoch gerne nach draußen geht. Am liebsten unter der alten Hochbahn entlang. Eines Tages steigt er die düsteren Stufen hinauf, die zu den alten Gleisen führen, eine Bahnlinie, die schon lange stillgelegt wurde. Als er oben ankommt, entdeckt er einen kleinen bunten Fleck mit Wildblumen und Pflanzen. Und er beginnt sich um Pflanzen zu kümmern. Zunächst ohne Kenntnisse, doch bald schon hat er den Dreh raus. Er beginnt sich wie ein richtiger Gärtner zu fühlen und die Pflanzen wie ein richtiger Garten.   Die Pflanzen breiten sich aus, und es kommen auch immer neue Gärtner hinzu…. „Jahre später blühte die ganze Stadt. Doch von allen neuen Gärten blieb Liams Lieblingsgarten jener, wo alles begonnen hatte.“   Don`t miss the High Line if you visit Manhattan.    

    Mehr