Neuer Beitrag

Rowohlt_Verlag

vor 5 Jahren

Lesen Sie mit uns den Debütroman der neuesten literarischen Entdeckung der Niederlande!

Was, wenn die eigenen Kinder sich gegen einen wenden? Joni Sigerius, Stieftochter eines angesehenen Mathematikers und Rektors einer holländischen Universität, hat zusammen mit ihrem Freund Aaron ein Unternehmen aufgezogen, das sie vor anderen lieber geheim halten will. Als es auffliegt, fliegt in der Stadt Enschede, in der die Familie lebt, auch eine Feuerwerksfabrik in die Luft. Für Siem Sigerius, den Stiefvater, schlägt das plötzliche Wissen ein wie eine Bombe, erschüttert den Boden, auf dem er vermeintlich mit beiden Beinen steht. Da im Sommer desselben Jahres auch noch sein Sohn aus der Haft entlassen wird, bleibt in der Familie kein Stein mehr auf dem anderen, denn: Ist Nähe ein Garant dafür, dass man einander auch vertraut?

«Bonita Avenue» – benannt nach einer Straße in Kalifornien, wo die Familie in früheren Jahren glücklich lebte – ist ein mitreißender, reich nuancierter, kraftvoll-bildhafter Roman über das Auseinanderbrechen einer Patchwork-Familie, über einen Vater, dessen Kinder die Erwartungen, die er an sie stellt, durchkreuzen, über Familiengeheimnisse, Wahrheit und Lüge, Schein und Sein.

Um schon einmal vorab in den 640 Seiten langen Roman «Bonita Avenue» hinein zu schnuppern, finden Sie hier eine kurze Leseprobe: http://www.rowohlt.de/fm/131/Buwalda_Bonita_Avenue.pdf

Wir suchen 20 interessierte Testleser, die das Romandebüt des niederländischen Autors Peter Buwalda mit uns gemeinsam lesen, diskutieren und rezensieren möchten!

Schreiben Sie uns, warum Sie unbedingt an dieser Leserunde teilnehmen möchten und bewerben sich damit bis einschliesslich Dienstag, den 12. Februar 2013 im Unterthema "Bewerbung für die Leserunde" für ein Testexemplar.

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge und eine tolle Leserunde!

Autor: Peter Buwalda
Buch: Bonita Avenue

Dreamworx

vor 5 Jahren

Was für eine Leseprobe! Das war ja schon sehr fesselnd und die Kurzzusammenfassung lässt einem ja auch fast das Herz stehen. Auch der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, da hatte man schon bei der Leseprobe sofort das Gefühl, man steht als Unsichtbarer daneben. Schon jetzt stelle ich mir jede Menge Fragen, die ich gern beantwortet haben will. Ein schwarzes Schaf hat wohl jeder in seiner Familie (meiner eingeschlossen) und es ist immer wieder schmerzhaft und auch lehrreich, wie mit dem Thema umgegangen wird. Dazu kommen diverse Intrigen und Verletzungen, warum habe alle so viel zu verbergen? Warum kann niemand offen und ehrlich aussprechen, was ihn bedrückt?
Da Familiengeschichten wohl jeden von uns interessieren, weil wir mittel- oder unmittelbar betroffen sind, und aufgrund meiner holländischen Wurzeln von Seiten meiner Mutter möchte ich mich für dieses Buch gern bewerben und hoffe sehr, dass ich eine der glücklichen Teilnehmer sein darf.

ChattysBuecherblog

vor 5 Jahren

Ich lasse mich schon den 640 Seiten nicht abschrecken und bewerbe mich für ein Leseexemplar.
Die Teilnahme an der Leserunde mit anschließender Rezi und Verbreitung dieser auf mind. 5 bekannte Plattformen kann ich zusagen.

Beiträge danach
209 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Buchfan276

vor 5 Jahren

Leseabschnitt 4 (Seite 480-639)
Beitrag einblenden

Jetzt ist das Buch zu Ende - und man muss erst einmal durchatmen und alles sacken lassen. Auch das Ende gestaltet der Autor nochmal sehr rasant und gewaltig, an Siems Suizid führte auch kein Weg mehr vorbei.
Meine Sympathie (da musste ich beim Lesen von Heather_Hs Beitrag schmunzeln, weil es mir genauso ging) für jeden Einzelnen der Charaktere war zuletzt wie weggeblasen.
Die ganzen Intrigen, Illusionen, Lügengespinste, alles fliegt den Personen buchstäblich um die Ohren und davon erholen sie sich logischerweise nicht mehr.

Das Buch hat eine starke Ausstrahlung und wirkt auf mich wie ein sorgfältig und detailverliebt ausgestaltetes Ganzes.
Ein großes Kompliment gebührt auch nochmal dem Autor, der die verschiedenen Konflikte alle so ideal zusammengeführt hat und den Roman so klasse abrundet.

Für meine Rezension werde wohl auch ich noch ein bisschen brauchen, damit alle Facetten des Buches darin Beachtung finden.
Aber ich weiß jetzt schon, dass sie sehr gut ausfallen wird. :-)

Queenelyza

vor 5 Jahren

Leseabschnitt 3 (Seite 346-479)
Beitrag einblenden

Mit Siem komme ich auch noch nicht so recht klar. Sympathisch ist er mir nicht.

Wilbert hingegen tut mir fast ein wenig leid. Klar hat er Mist gebaut, aber es lief hier auch nicht alles astrein.

Joni, nun ja, sie schaut nur nach sich und ihrem Vorteil, das war ehrlich gesagt nicht anders zu erwarten.

Queenelyza

vor 5 Jahren

Leseabschnitt 4 (Seite 480-639)
Beitrag einblenden

Buchfan276 schreibt:
Meine Sympathie (da musste ich beim Lesen von Heather_Hs Beitrag schmunzeln, weil es mir genauso ging) für jeden Einzelnen der Charaktere war zuletzt wie weggeblasen. Die ganzen Intrigen, Illusionen, Lügengespinste, alles fliegt den Personen buchstäblich um die Ohren und davon erholen sie sich logischerweise nicht mehr.

Mir ging es eigentlich genau so. Es war fast so ein Gefühl wie Ekel dabei.

Queenelyza

vor 5 Jahren

Fazit / Rezension

Meine Rezension ist auch online:
http://www.lovelybooks.de/autor/Peter-Buwalda/Bonita-Avenue-1007835672-w/rezension/1035971417/

Danke, dass ich dabei sein durfte.

Candice

vor 5 Jahren

Fazit / Rezension

Auch an dieser Stelle nochmals Dankeschön für die Auslosung hier in der Runde. Mit ein paar Tagen Abstand habe ich meine Rezension auch geschrieben und veröffentlicht.

http://www.lovelybooks.de/autor/Peter-Buwalda/Bonita-Avenue-1007835672-w/rezension/1036284878/

Blaustern

vor 5 Jahren

Fazit / Rezension
Beitrag einblenden

Ich danke auch, dass ich dabei sein durfte. Hier ist meine Rezension:
http://www.lovelybooks.de/autor/Peter-Buwalda/Bonita-Avenue-1007835672-w/rezension/1036415987/
Bei Amazon stelle ich sie auch noch rein.

Buchfan276

vor 5 Jahren

Ganze zwei Monate nach der Verlosung geht endlich auch meine Rezension online.
Es tut mir so leid, dass es so lange gedauert hat. Aber dadurch, dass das Buch eben nicht nur so für zwischendurch ist, hat das Lesen bei mir recht lang gedauert.
Jetzt ist die Rezi aber da und hier einsehbar:
http://www.lovelybooks.de/autor/Peter-Buwalda/Bonita-Avenue-1007835672-w/rezension/1037499630/

Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks