Peter Cameron Die merkwürdige Ehe der Coral Glynn

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die merkwürdige Ehe der Coral Glynn“ von Peter Cameron

Von verletzten Seelen und unerfüllter Sehnsucht -Peter Cameron erzählt von Menschen, die nach Nähe suchen. Coral Glynn kommt als Pflegerin in ein englisches Landhaus, dessen seltsame Atmosphäre geprägt ist von einem wortkargen Junggesellen und einer rätselhaften Haushälterin. Zwischen den Personen entspinnt sich eine Geschichte, aufgeladen mit versteckter Begierde und verdeckter Aggression. Ein Roman voll irritierender Spannung wie ein Film von Alfred Hitchcock. Als die Krankenschwester Coral Glynn in Hart House eintrifft, verwandelt der Dauerregen die Wiesen um das düstere Herrenhaus langsam in Seen. Die junge Pflegerin seiner Mutter versetzt den vom Krieg gezeichneten Major Hart in eine Erregung, der er nur linkisch Ausdruck zu geben vermag. Nach dem Tod der Mutter flüchtet sich Hart in einen hastigen Heiratsantrag, um Coral zu halten. Doch der Haushälterin Mrs Prence missfällt die Aussicht auf eine neue Hausherrin. Als im nahen Wald ein bizarres Verbrechen geschieht, sieht sie ihre Chance gekommen. Peter Cameron erzählt mit meisterhafter Lakonie von Menschen und ihrer rätselhaften Doppelbödigkeit, gruppiert um ein ungleiches Paar, das nicht zueinander finden kann.

Die Handlungen der Personen waren für mich nicht immer nachvollziehbar, dennoch gut geschrieben und unterhaltsam.

— walli007
walli007

Stöbern in Romane

Das Glück meines Bruders

Eine anspruchsvolle Geschichte über zwei Brüder, die versuchen, die Vergangenheit zu bewältigen.

Simonai

Ein Haus voller Träume

Familientreffen im spanischen Traumhaus: Mit unterschiedlichen Weltanschauungen, kleinen Reibereien und ganz viel Herz

Walli_Gabs

Das Ministerium des äußersten Glücks

Nach dem ersten Drittel hat es mich nicht mehr losgelassen. Eine absolut einmalige Leseerfahrung, die ich nicht hätte missen wollen!

Miamou

Töte mich

Ein typischer Nothomb mit spannender Handlung und dynamischen Dialogen.

Anne42

Die Zeit der Ruhelosen

Spannende Erlebnisse, menschliche Tragödien: Die Protagonistinnen und Protagonisten scheitern alle.

Tatzentier

Damals

Romantische Sommergeschichte um eine Familie und ein altes Pfarrhaus,,,

Angie*

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Merkwürdiges Buch

    Die merkwürdige Ehe der Coral Glynn
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    18. September 2013 um 11:10

    Ich habe mich so auf das Buch gefreut und dann das: Leider fand ich bis zur letzten Seite keinen Zugang zur Geschichte. Merkwürdig ist diese Ehe aber auf jeden Fall. Ein wohlhabender Kriegsveteran heiratet nach dem Tod der Mutter deren Krankenpflegerin, einfach um nicht mehr allein zu sein. Aber bevor diese Ehe eine Chance bekommt zu reifen, muss Coral Glynn fliehen. Durch ein Missverständnis sehen die Beiden sich jahrelang nicht und entfremden sich. Ich frage mich, ob der Autor ev. anfangs eine Studie verfassen wollte über ein zufälliges Ehepaar im Nachkriegs-Großbritannien.  Ich verstehe den Autor nicht und der Autor mich ebenso wenig. Schade.

    Mehr