Peter Ciaccio Harry Potter trifft Gott

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Harry Potter trifft Gott“ von Peter Ciaccio

Die Harry-Potter-Bücher gehören zweifellos zum Weltkulturgut. In diesem literarischen Fantasy-Schwergewicht nach Spuren des Christentums zu suchen, klingt zu nächst nach einer besonderen Herausforderung. Denn wer Harry Potter kennt, der weiß, dass Religion hier vordergründig keine Rolle spielt. Und trotzdem hat der christliche Glaube einen wichtigen Stellenwert - nicht zuletzt, da die Autorin J. K. Rowling sich selbst als gläubige Christin bezeichnet und regelmäßig in die Kirche geht. Peter Ciaccio zeigt in einer höchst interessanten und dabei sehr unterhaltsamen Analyse, welche Motive der Bibel und des christlichen Glaubens in der Romanwelt vorkommen. Das reicht von Harrys Berufung und dessen Verhältnis zu Lord Voldemort über Parallelen zu biblischen Figuren und Märtyrern bis hin zur Überwindung des Bösen durch die Liebe. Ein aufschlussreiches Buch nicht nur für Fans, sondern auch für Kritiker der großen Fantasy-Reihe.

Was hat Harry Potter mit Gott zu tun, an sich nichts, aber wer das Buch liest, wird erkennen was die Autorin alles so hinein schrieb ins Buc

— Seelensplitter

Stöbern in Sachbuch

Jagd auf El Chapo

Spannender Erfahrungsbericht, der teilweise fast schon wie die Steilvorlage für einen Actionfilm wirkt.

Luthien_Tinuviel

Stehaufqueen

Durch die Stehaufqueen kann jeder seine persönlichen STEHAUF-Regeln finden!

Denise43437

Lass uns über Style reden

Dieses Buch hat absoluten Style!

Kristall86

Love your body und schließe Frieden mit dir selbst!

Persönliche Erfahrungen zu einem wichtigen Thema

strickleserl

Generation Kohl

Leider nicht gut.

blaues-herzblatt

Das geheime Leben der Seele

Alles über unser unsichtbares Organ

Frau_J_von_T

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mir half dieses Buch sehr weiter

    Harry Potter trifft Gott

    Seelensplitter

    18. March 2018 um 14:35

    Meine Meinung zum Sachbuch:Harry Potter trifft GottDas Evangelium von HogwartsAufmerksamkeit:Diesen Punkt könnt ihr auf meinem Blog entdecken :).Inhalt in meinen Worten:In diesem Sachbuch wird Harry Potter und seine Geschichte auseinander genommen, aber nicht in dem negativ darüber geschrieben wird, sondern indem wertvolle Botschaften aus dem Buch aufgedeckt werden, sogar Vergleiche angestrebt werden und Vermutungen angestellt werden, warum J.K.Rowling dies und das als Metapher im Buch nutzte. Wer tiefer blicken möchte, und vielleicht sich sogar überraschen lassen möchte, was Harry Potter vermitteln möchte, der sollte auch dieses Buch an seiner Seite liegen haben und sich überraschen lassen, welche Botschaften so in Harry Potter versteckt sind.Wie ich das Buch empfand:Dieses Buch konnte ich leider nicht in einem Rutsch lesen. Dazu war es einerseits zu sehr in einer Fachsprache und in einer gehobeneren Sprache gehalten und andererseits weil ich einfach wirklich auch verdauen musste, was ich so entdeckte. So sind mir viele Fragen, die ich schon lange hatte beantwortet worden. Sei es die Sünde gegen den Heiligen Geist. Bis zu diesem Buch hatte ich Angst vor dieser „Sünde“, und doch hat mir das Buch ein bisschen die Angst genommen und aufgezeigt, was das eigentlich bedeutet. Da bin ich wirklich dankbar.Außerhalb dieser Punkte gab mir das Buch auch viele Anregungen, über die ich neu oder anders und tiefer nachdenken durfte. Sei es mit dem Schwarzweiß Denken, sei es was Liebe ist und was wirklich echter Hass und Abgrundtief Böses gibt. Ich finde es so genial, das der Autor dieses Buch so viele Facetten beleuchtet hat, leider sind diese Themen nur angerissen worden und wer noch ein bisschen tiefer sich mit dem ein oder anderen Thema auseinander setzen möchte sollte und muss zu anderer Literatur greifen, aber man bekommt wahrlich durch dieses Buch Lust, manches Thema neu zu beleuchten, und allein dafür war es für mich Gewinn dieses Buch zu lesen.Sprache: Wie gesagt die Sprache im Buch ist gehobener und deswegen auch leicht schwer verständlich und sicherlich nicht so einfach zu lesen, wie es Harry Potter an sich ist, dafür verbergen sich so wunderschöne Botschaften in diesem Buch und so viele Hinweise wie Harry Potter auf Jesus und den christlichen Glauben verweist, das ich wirklich immer wieder sprachlos und dankbar das Buch auf die Seite gelegt hatte und mich einfach gefreut hatte das ich die Chance hatte dieses Buch zu entdecken.Das Buch ist selbst in 14 Kapitel unterteilt. 12 Hauptkapitel und 2 Kapitel die helfen, einerseits das Buch richtig in Gebrauch zu nehmen und als Schlusswort noch einmal alles zusammen zu fassen.Wer jetzt Harry Potter noch nicht gelesen hat, sollte dieses Buch noch nicht lesen, denn es spoilert, und würde euch dadurch manche Entdeckung von Harry Potter wegnehmen, andererseits lest ihr vielleicht lieber und intensiver Harry Potter wenn ihr dieses  Buch lest.Es ist somit wirklich eine gute Unterstützung und eine sehr hilfreiche Lektüre.Themen im Buch:Die Sünde gegen den Heiligen Geist – Was ist das, wie kann ich diese Sünde tun oder nicht tun, und was bedeutet diese Sünde?Die Magie im Buch von Harry Potter – wirklich bitterböse und gegen Gott oder einfach nur ein Vergleich der hinkt und dennoch wichtig ist?Erwählung – du bist erwählt worden, bevor du auf die Welt gekommen bist!Berufung – was ist das wofür dein Herz wirklich brennt und was sind deine besonderen Gaben und wie kannst du mit diesen umgehen?Mut und Angst – jeder kennt es und jeder muss sich stellen, doch ob es gelingt, liegt fast in jedem seiner eigenen Hand, und wenn nicht schenkt der Herr auch Mut um die Angst zu bekämpfenDas Reich Gottes – Wo in Harry Potter kann man das Reich Gottes sehen, ohne das es seltsam anmutet?Christus und der Antichrist – was warum und wieso da gibt es gute Ansätze im Buch von Harry Potter zu entdecken.Macht – wie geht man damit richtig um und was macht Macht in Menschen?Gerechtigkeit – dieses Wort spricht für sich? :)Liebe und Tod – Lily (Harry´s Mutter) gab sich aus reiner Liebe hin, und das löste wertvolle Dinge aus.Diese Themen und viele mehr findet ihr im Buch.Empfehlung:Ich kann das Buch jedem Fan von Harry Potter nur empfehlen, egal ob Christ oder nicht, jeder wird etwas in diesem kleinen Buch entdecken, was ihm hilft weiter zu kommen und vielleicht das ein oder andere Rätsel von Harry Potter zu lösen.Was ich toll finde, dass das Märchen von dem Tod und den drei Männern aus dem Märchenbuch von Harry Potter zu Wort gekommen ist und zitiert worden ist. Somit hat man wirklich den Harry Potter Charme auch wenn es nur ein Nebenbuch von Harry Potter ist, bzw ein Buch das sich viel mehr mit Harry Potter beschäftigt und zeitgleich mit dem christlichen Glauben als ich bisher irgendwo finden konnte. Das empfinde ich als wertvoll und wunderschön.Aber wie gesagt, die Sprache ist nicht die leichteste und ich musste das Buch hin und wieder auf die Seite legen und erst einmal verstehen was mir dieses Buch mitteilen möchte.Bewertung:Dem Buch möchte ich gerne vier Sterne geben, warum nur vier Sterne? Ich denke, das Menschen die nicht so gut in der deutschen Sprache sich auskennen oder einfach noch jünger sind, nicht so leicht durch dieses Buch kommen werden und ich würde gerade gerne christlichen Jugendlichen die immer wieder hören, wie böse Harry Potter ist, dieses Buch an die Seite geben, so das diese die Botschaft von J.K. Rowling verstehen, so das sie sich nicht von Mitchristen verletzten lassen müssen, deswegen ist hier meine Bitte, das die Sprache einfacher im Buch wird, so haben auch schon jüngere eine Freude an diesem Buch.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks