Peter David

 4,1 Sterne bei 496 Bewertungen

Lebenslauf von Peter David

Peter David, geboren 1956 in Maryland, tat sich vor allem als Comicautor (u.a. Hulk, Captain Marvel, Spider-Man, Wolverine, Supergirl und Aquaman) hervor. Darüber hinaus schrieb David auch eine Folge der Fernsehserie Star Trek und mehrere Romane, die auf dieser Serie basieren. Er arbeitete außerdem als Autor für einige Folgen der Serie Babylon 5.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Stephen Kings Der Dunkle Turm Deluxe (ISBN: 9783741630477)

Stephen Kings Der Dunkle Turm Deluxe

Neu erschienen am 22.11.2022 als Gebundenes Buch bei Panini Verlags GmbH.
Cover des Buches Maestro: Krieg um die Zukunft (ISBN: 9783741629259)

Maestro: Krieg um die Zukunft

Neu erschienen am 22.11.2022 als Taschenbuch bei Panini Verlags GmbH.
Cover des Buches Star Trek – New Frontier: Rückkehr (ISBN: 9783966588645)

Star Trek – New Frontier: Rückkehr

 (2)
Neu erschienen am 05.09.2022 als Taschenbuch bei Cross Cult.

Alle Bücher von Peter David

Neue Rezensionen zu Peter David

Der deutsche Romantitel lässt zwar eine langweilige Schnulze vermuten, doch wer sich zum Lesen überwindet, wird mit einer höchst unterhaltsamen Beziehungskomödie belohnt. Im ersten Drittel brennt Peter David ein wahres Feuerwerk an Situationskomik ab. Im weiteren Verlauf gewinnt die Geschichte etwas an Tiefe und dem Ende des Buches ist ein furioses Finale an Pointen vorbehalten. Der Autor verzichtet weitestgehend auf umfangreiche Personen- und Situationsbeschreibungen (die TV-Serie sollte man schon etwas kennen), dennoch ist das Werk ein amüsanter Hochgenuss. Sehr empfehlenswert.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Star Trek – New Frontier: Rückkehr (ISBN: 9783966588645)
einz1975s avatar

Rezension zu "Star Trek – New Frontier: Rückkehr" von Peter David

Peter David - Star Trek - New Frontier: Rückkehr
einz1975vor 2 Monaten

Ich erinnere mich noch sehr gut, als ich den ersten Band von Star Trek - New Frontier gelesen habe. Mit großer Überraschung gab es komplett neue Figuren, welche weder im Film noch in der Serie aufgetaucht sind. Captain Mackenzie Calhoun konnte sofort überzeugen und schnell wurde man Fan der Reihe. Als Peter David seinen vorerst letzten Band schrieb und damit das Ende der Reihe einläutete, ging eine kleine Revolution zu Ende. Doch das Fieber hat ihn wieder gepackt und endlich geht es weiter mit der U.S.S. Excalibur. Calhoun befindet sich aktuell auf seiner Heimatwelt. Hier haben die D’myurj, zusammen mit ihren Verbündeten, die Brüder, alle Xenexianer getötet. Nur noch Calhoun und sein Sohn sind übrig. Ein ganzes Volk wurde ausgelöscht und das nur wegen Mackenzie selbst. Ist es wirklich so einfach, sich die Schuld an diesem Drama zu geben?

Es trifft ihn sehr schwer und er hat kaum noch den Willen selbst leben zu wollen. Wie könnte man all das rückgängig machen? Wie wäre es da mit einer Zeitreise? Das gab es schon mehr als einmal und warum sollte ihm nicht das Recht eingestanden werden, sein Volk so zurückzubringen? Doch kurz bevor er es in die Tat umsetzten will, taucht ein alter Bekannter auf – McHenry. Der Halbgott, welcher verschwunden war und nun das eigentliche Abenteuer einläutet. Denn es stellt sich heraus, dass sich die Heimatwelt der D’myurj in einem Taschenuniversum befindet und durch ein Wurmloch zugänglich ist. Also einfach hinfliegen und sich rächen. Wir alle wissen, dass Sternenflottenoffiziere eigentlich nicht so eine stumpfe Ansicht vertreten sollten und doch tief im Innern hegt Calhoun genau diesen Plan.

Es ist schon interessant zu sehen, dass die Figuren nach all der Zeit nichts an ihrer Kraft verloren haben. Egal wen man sich herauspickt, sie sind höchstens etwas reifer geworden, aber immer noch genau so spannend wie damals geblieben. So ein neues Universum hat natürlich auch neue Lebewesen und es überrascht nicht, dass es auch hier einige gibt, welche das Leben nicht sonderlich schätzen. Eine zweite Story befindet sich auf Neu Thallon. Hier muss sich der aktuelle Premierminister mit den Folgen der Vergangenheit auseinandersetzten. Denn ein Mitglied der Crew der U.S.S. Excalibur hat den eigentlichen Thronerben an Bord und sie müssen sich nun der Mordlust dieses Mannes stellen. Spannend, wie neue und alte Charaktere von Star Trek miteinander verwoben werden. Ein Wiedersehen, welches mit dem Auftauchen von McHenry schon fast vorauszuahnen war.

Dennoch ist diese Ausgabe diesmal sehr düster und noch nie starben so viele Leben wie hier. Ganze Völker werden aus der Geschichte getilgt und Planeten komplett verwüstet. Ich bin mir nicht sicher, worauf Peter David hinarbeitet, aber es kann nur unglaublich werden. Schließlich spielen hier Mächte eine Rolle, welche man sich eh nicht erklären kann und wenn das einer darf, dann er. Egal in welchem Universum man sich gerade befindet, die Geschichte fließt so schnell dahin, dass man die Zeit dabei vergisst und immer wieder gespannt ist, welche Wendung plötzlich eintritt. David beweist erneut, dass man Star Trek auch mit eigenen Charakteren so gut füllen kann, dass viele andere Science Fiction Geschichten dagegen blass aussehen. Da das Ende doch recht offen gelassen wurde, hoffe ich inständig so bald als möglich mehr von der U.S.S. Excalibur lesen zu können.

Fazit:
Ein Wunsch geht in Erfüllung... Ich hatte so sehr gehofft, dass es Peter David wieder in den Fingern juckt und er sich an eine neue Geschichte für die U.S.S. Excalibur setzt und endlich ist es so weit. Die Story beginnt schon sehr finster und bekommt später auch noch mehr traurige Momente. Doch die Kraft der Figuren, die schnellen Wendungen und der unheimliche Charme von Captain Mackenzie Calhoun fesseln den Leser von der ersten bis zu letzten Seite. Es gibt auch muntere Momente, ein Treffen mit einem anderen alten bekannten Charmeur und eine Rasse, die wir nicht wirklich in unserem Universum gern als Gäste hätten. Wer hätte gedacht, dass trotz der langen Pause so eine famose neue Geschichte auf uns wartet? Ich bin mehr als zufrieden und empfehle dringend jedem Fan der U.S.S. Excalibur sich diese Ausgabe nicht entgehen zu lassen.

Matthias Göbel

Autor: Peter David
Übersetzung: Helga Parmiter
Taschenbuch: 588
Seiten
Verlag: Cross Cult
Verlag
Veröffentlichung: 05.09.2022
ISBN: 9783966588645

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Vendetta. Star Trek. Raumschiff 'Enterprise'. Die nächste Generation. (ISBN: 9783453066304)
Papiertiger17s avatar

Rezension zu "Vendetta. Star Trek. Raumschiff 'Enterprise'. Die nächste Generation." von Peter David

überraschend enttäuschend
Papiertiger17vor 8 Monaten

Die Geschichte beginnt ganz gut und steigert sich dann sogar. Eine Zeit lang freute ich mich, mal wieder einen guten Star-Trek-Roman in Händen zu halten, aber weh. Nach dem dritten und besten Kapitel kommt leider nichts mehr an dessen Qualität heran – und ab da sind es immerhin noch 350 Seiten bis zum Schluss. Es folgt vieles, was mich störte: Die Ferengi sind mir zu einfältig dargestellt und passen nicht so richtig in die Handlung, bei Captain Korsmo fragte ich mich ständig, wie man so einer labilen Persönlichkeit Führungsverantwortung übertragen konnte, Worf wirkt wie ein klingonisches Klischee und Picards Sehnsüchte sowie Delcaras Beweggründe sind nicht glaubwürdig. Um nur einiges zu nennen. Dazwischen gibt es immer wieder einmal Leerlauf. Das Finale ist dann – typisch Peter David – recht lang. Aber diesmal steigert sich der Autor in regelrechte Übertreibungen hinein, die eher an Fan-Fiction erinnern. Für einen Peter-David-Roman ist Vendetta überraschend enttäuschend. Sehr bedauerlich, da der Schriftsteller es viel besser kann.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Peter David wurde am 23. September 1956 in Fort Meade, Maryland (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Community-Statistik

in 280 Bibliotheken

von 37 Lesern aktuell gelesen

von 7 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks