Peter David Star Trek, Die neue Grenze, Captain Calhoun

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(4)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Star Trek, Die neue Grenze, Captain Calhoun“ von Peter David

Das Thallon-Imperium liegt im Sterben. Die ehemals zugehörigen Planeten versuchen ihre Position im Chaos zu behaupten und schrecken dabei auch nicht vor Waffengewalt zurück. Benachbarte Reiche sind bereit zuzuschlagen, um sich die letzten Reste des Imperiums einzuverleiben. Das Leben im Sektor 221-G kann man dieser Tage getrost als zumindest kompliziert betrachten.<p> Auch die Föderation ist ob der neuesten Entwicklung im Nachbarsektor besorgt und die Sternenflotte beschließt, ein Schiff in humanitärer Mission in diesen Teil des Weltalls zu entsenden. Die Wahl fällt auf die U.S.S. Excalibur, als Captain des Schiffes wird der vom Planeten Xenex stammende Mackenzie Calhoun benannt.<p> Mit <i>Star Trek - Die Neue Grenze</i> haben Herausgeber John Ordover und Autor Peter David eine neue, eine fünfte <I>Star Trek</I>-Serie erschaffen, ausgestattet mit einem neuen Raumschiff und einer neuen Crew, deren Abenteuer nur in Buchform veröffentlicht werden. Ganz so neu ist die Besatzung der U.S.S. Excalibur allerdings nicht. <I>Star Trek</I>-Fans werden erkennend nicken, wenn der erste Offizier Commander Shelby die Brücke betritt oder Lieutenant Robin Leffler (beides Figuren aus <i>The Next Generation</i>)übers Deck schreitet. Auch andere Charaktere, wie die Halbvulkanierin Soleta oder der Sicherheitsoffizier Zak Kebron (von Peter David bereits in seinen Büchern der Reihe <i>Starfleet-Kadetten</i> eingeführt), sind so manch einem keine Unbekannten.<p> <i>Captain Calhoun</i> ist ein Doppelband und fasst die ersten beiden Ausgaben der <i>New Frontier</i>-Reihe zusammen. Zur Pilotstory gehören jedoch zwei weitere Bände, die in Kürze -- wiederum zusammengefasst zum Doppelband <i>U.S.S. Excalibur</i> -- erscheinen werden.<p> Der Auftakt zur neuen <I>Star Trek</I>-Serie ist interessant, routiniert und unterhaltsam geschrieben -- so wie man es von Peter David gewohnt ist. Die einzelnen Charaktere werden behutsam eingeführt und mit Jean-Luc Picard und Botschafter Spock absolvieren zwei etablierte <I>Star Trek</I>-Figuren Gastauftritte, wie sie seinerzeit auch in den Pilotfilmen zu <I>Deep Space Nine</I> (ebenfalls durch Picard) und zu <I>Voyager</I> (durch Quark) stattfanden.<p> Insgesamt überzeugt das neue Konzept durch erkennbares Potenzial und als Leser kann man sich auf weitere Bände der Abenteuer von Captain Calhoun und der U.S.S. Excalibur freuen. <i>--Mike Hillenbrand</i>

Stöbern in Fantasy

Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy)

was ist Traum, was ist Realität? wieder superspannend

janaka

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Verrückt, skurril und Interessant. Eine Reise nach Amygdala mit zwei komplett gegensätzlichen Protagonisten.

KayvanTee

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt

Spannend und geheimnisvoll

Lieschen87

Vier Farben der Magie

Einfach nur fantastisch! Wundervolle Charaktere, ein sehr interessantes World Building & jede Menge Spannung und Magie. Ich bin begeistert.

Jackl

Coldworth City

Kurzweiliger Lesespaß für X-Men Fans, der mich nicht zu 100% begeistern konnte, aber dennoch gut unterhalte hat :-)

MissSnorkfraeulein

Magica

Spaß, Spannung und Emotionen = gute Kombination

ViktoriaScarlett

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen