Peter Dempf , Ulrike Äpfelbach Die Botschaft der Novizin

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(3)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Botschaft der Novizin“ von Peter Dempf

Venedig, 1521.Die junge Isabella Contarini wird als Educanda, als Schülerin, in das Kloster San Lorenzo geschickt. Dort erwartet sie ihre Tante zu treffen, die als Ordensschwester ins Kloster gegangen ist. Aber Suor Francesca ist tot, und sie ist keines natürlichen Todes gestorben. Isabella forscht nach und stößt auf eine Spur von kryptischen Zeichen in Bildern und Skulpturen. Welchen Schatz verbirgt das Kloster? Wer sind die Custodes Dominae, ein Orden innerhalb des Ordens, der jahrhundertelang ein Geheimnis hütete, bis dieses irgendwann verloren ging? Nach diesem Geheimnis sucht auch Padre Antonio, ein Nuntius des Papstes, der ausgesandt wurde, um die Klöster von der Unzucht zu reinigen. Und mit jedem Schritt, den der Pater und das Mädchen der Lösung des Rätsels näher kommen, begeben sie sich näher an den Abgrund. Denn das Geheimnis von San Lorenzo ist eine tödliche Gefahr für die Kirche - und für Isabella vielleicht die einzige Chance, einer lebenslangen Gefangenschaft hinter Klostermauern zu entrinnen.

Stöbern in Historische Romane

Die Nightingale Schwestern

Wieder eine gelungene Fortsetzung mit schönen und traurigen Momenten.

Valentine2964

Die Nightingale Schwestern: Ein Geschenk der Hoffnung

Wieder eine schöne Fortsetzung.

Valentine2964

Im Lautlosen

Bewegend, erschütternd, aber auch fürs Herz.

MajaGruen

Die Widerspenstige

wieder einmal schafft es das Autorenpaar Geschichte lebendig werden zu lassen, die Hintergrundgeschichte ähnelt dabei leider vielen anderen

Engel1974

Das Haus der Granatäpfel

Tolles Zeitzeugnis,,,,

Angie*

Der Preis, den man zahlt

Anspruchsvoller Spionageroman mit historischem Setting

milkysilvermoon

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Botschaft der Novizin" von Peter Dempf

    Die Botschaft der Novizin

    Henriette

    14. March 2010 um 11:02

    Die junge Isabella soll ins Kloster, ihrer Tante Suor Francesca Gesellschaft leisten. Doch ihre Tante ist tot. Isabella ist jedoch sehr neugierig und beginnt Fragen zu stellen. Zur selben Zeit erscheint Padre Antonio, ein Nuntius des Papstes in dem Kloster. Er scheint sich für das Kloster zu interessieren. Denn es geschehen mysteriöse Dinge hier. Nonnen werden ermordet. Isabella recherchiert erst allein und findet dann in Padre Antonio, jemanden, der ebenso interessiert ist. Peter Dempf hat sich als Schauplatz ein Kloster in Venedig ausgesucht. Alles spielt Anfang des 16. Jahrhunderts. Frauen waren auf die Familie angewiesen oder wurden ins Kloster gesteckt, wenn keine große Mitgift an den Brautwerber gezahlt werden konnte. Dies ist ein historischer Roman mit leichtem kriminalistischem Hauch. Die Nonnen sind auf der Suche nach einem wichtigem Dokument, was die Welt verändern könnte. Doch da hat die katholische Kirche etwas dagegen. In diesem Buch sind einige historische Tatsachen mit eingeflossen. Peter Dempf hat sie so verarbeitet, dass es nicht langweilig wurde. Schreibstil und Thematik sind gut und ohne Lexika verständlich. Fazit: Alles in allem ein empfehlenswerter, spannender Roman.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Botschaft der Novizin" von Peter Dempf

    Die Botschaft der Novizin

    jala68

    01. March 2010 um 22:51

    Was die "Botschaft" der Novizin ist habe ich leider nicht herrausgefunden.
    Auch ist die Novizin eigentlich gar keine Novizin, da sie nie vorhatte eine Nonne zu werden.
    Von diesen grundsätzlichen Fehlern einmal abgesehen ist es ein guter, aber relativ duchschnittlicher historischer Kriminal- Roman

  • Rezension zu "Die Botschaft der Novizin" von Peter Dempf

    Die Botschaft der Novizin

    Raubrittertorsti

    28. November 2009 um 04:47

    Venedig im 16.Jahrhundert: Die junge Isabella Marosini wird gegen ihren Willen in das Kloster San Lorenzo gesperrt und hofft dort ihrer Tante Francesca zu begegnen. Doch die Tante ist tot, ermordet, weil sie um ein Geheimnis wusste, welches die katholische Kirche in ihren Grundfesten erschüttern würde. Isabella begibt sich auf die Suche nach diesem Geheimnis. In dem Labyrinth von Geheimgängen im Kloster stößt sie auf kryptische Zeichen in Bildern und Skulpturen. Zusammen mit einem Pater aus Rom macht sie sich an die Lösung des Rätsels. Auch mit im Spiel sind die Nonnen von der Custodes Dominae, die das Geheimnis seit hunderten von Jahren bewahren. Ein sehr spannender historischer Krimi in den Mauern von San Lorenzo und viele, die nach dem Manuskript suchen oder das Wissen darum besitzen werden sterben… Quaerens invenies, inveniens scies!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks