Peter Dickinson Die Kinder des Mondfalken. Bd.3

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Kinder des Mondfalken. Bd.3“ von Peter Dickinson

Stöbern in Kinderbücher

Der Weihnachtosaurus

Eine absolut grossartige und bezaubernde Geschichte. (4.5*)

Vanessa_Noemi

Petronella Apfelmus - Hexenbuch und Schnüffelnase

Herbstzeit ist Bastelzeit, auch bei Petronella und ihren Freunden. Ein weiteres spannendes Abenteuer!

peedee

Bloß nicht blinzeln!

Ein tolles Buch zum Mitmachen

Jashrin

Das Sams feiert Weihnachten

Liebenswerte Weihnachtsgeschichte. Das Sams entdeckt das heilige Fest und sorgt für Überraschungen.

black_horse

Das Mädchen, das Weihnachten rettete

Hach, wie schön! Hat mir auch so gut gefallen wie "Ein Junge namens Weihnacht"

Bibliomania

Celfie und die Unvollkommenen

Märchenhafte Geschichte mit originellen Ideen

AnnieHall

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Kinder des Mondfalken. Bd.3" von Peter Dickinson

    Die Kinder des Mondfalken. Bd.3

    Puzzeline

    25. July 2011 um 16:09

    Rezension: Kos Geschichte spielt vor 200.000 Jahren. Ko wird von seinem Stamm oft nicht ernst genommen, weil er noch kein Mann ist und zudem häufig in Fettnäpfchen tritt. Doch Ko bekommt seine Chance, als sein Stamm in einem neuen Jagdgrund von einem riesigen Krokodil bedroht wird. Ich habe dieses Buch gekauft, ohne zu wissen, dass es sich um den dritten Teil einer Serie handelt. Dass ich anfangs Probleme hatte, mich in die Geschichte hineinzufinden, ist deshalb nur eine logische Konsequenz und hat nichts mit dem Buch an sich zu tun. Da sich hier aber alles um Kos Geschichte dreht, kann man dieses Buch auch separat von den anderen Teilen lesen. Fasziniert an dieser Geschichte hat mich die Andersartigkeit der Menschen. Vor 200.000 Jahren lebten die Menschen natürlich deutlich primitiver als heute. So liegt der Fokus auf den Menschen selbst und es gibt wenige Nebenhandlungen. Damals scheint die Sprache auch noch wenig ausgebildet gewesen zu sein. Die Dialoge beschränken sich nämlich meistens auf simple Sätze, wie zum Beispiel: „Ich, Suth, lobe dich.“ Auch damit habe ich mich jedoch schnell abgefunden. Es herrscht zwar eine strenge Rangordnung innerhalb des Stammes, dennoch halten alle Mitglieder fest zusammen. Jeder hat seine Aufgabe in der Gruppe: Jagen, Kinder oder Handwerkliches. Menschen, die sich für diese Zeit interessieren, können beim Lesen dieses Buches sicher viel über die damalige Lebensweise und die moralischen Vorstellungen lernen. Es macht Spaß zu sehen, wie Ko von einem Underdog zu einem Helden wird. Ko lässt sich viel von seinen Gefühlen leiten. Wenn er überzeugt von einem Vorhaben ist, lässt er sich auch durch die vernünftigen Ratschläge und Anweisungen der Ältesten nicht aus dem Konzept bringen. Ich habe bei Kos Abenteuern regelrecht mitgefiebert, er möge doch endlich den anderen Stammesmitgliedern zeigen, was in ihm steckt. Kos Geschichte wechselt sich mit der sogenannten Ursage ab. Dies ist eine Geschichte, auf die sich die Charaktere in Kos Geschichte oft beziehen. Die Ursage wird wie ein Märchen erzählt und bietet viel Abwechslung zu Kos Geschichte, die aus seiner eigenen Sicht geschildert wird. Fazit: Obwohl Kos Geschichte vor 200.000 Jahren spielt, haben die im Buch vorkommenden Personen viel mit den heute lebenden gemeinsam. Hass, Neid und Verachtung spielen eine genauso große Rolle wie Liebe und Freundschaft. Dickinson beschreibt Sitten und Bräuche sehr genau, sodass der Leser viel über die damalige Zeit lernen kann. Für Kinder genauso wie für Erwachsenen zu empfehlen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks