Peter Dickinson Eva

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eva“ von Peter Dickinson

A horrifying car accident. An eight-month coma, and an astounding medical experiment. Thirteen-year-old Eva wakes up in hospital to discover that she must live a new life - a new kind of life like no-one has ever lived before... (Quelle:'Flexibler Einband/03.06.2013')

Sehr überraschender und mitfühlender Roman. Hat ich lange beschäftigt.

— juergenalbers
juergenalbers
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Eva" von Peter Dickinson

    Eva
    lesemaus

    lesemaus

    16. September 2011 um 18:12

    Sollte es soweit kommen, kann man den Menschen nurnoch hart beurteilen:( Eva erwacht und sie wundert sich, da sie nix bewegen kann. Auch liegt sie mit dem Bauch auf dem Bett. Hat sie eine Rückenverletzung? Sprechen kann sie auch nicht. Mit den Tagen kann sie immer mehr bis sie nach einem Spiegel verlangt. Da kommt der Schock. Eva ist nicht Eva! Sie schaut in ein Affengesicht. Verzweiflungsschrei und Hoffnungslosigkeit. Ihre Eltern tun alles, denn sie wollen Eva nicht verlieren. Sie forschen mit Affen und sie hatten das Projekt, die "Seele" von Menschen in einen Affenkörper zu transferieren. Eva ist ihr erstes Experiment und es ist geglückt. Sie versuchen es bei einem weiteren Menschen, aber es misslingt. Eva muss alles neu lernen, das gehen und essen. Beim Sprechen kommen nur Affenlaute aus dem Mund und deswegen bekommt sie eine elektrische Unterstützung. Eine Tastatur mit Sprachausgang, so verständigt sie sich mit den Anderen. Ihre Eltern wollen das Projekt nicht aufgeben, denn sie möchten Menschenleben retten und erhalten. Aber wie es den Affen dabei ergeht, ist ihnen egal. Denn die Affen haben auch eine „Seele“ und diese muss vor dem Transfer vernichtet werden, damit der Körper frei wird für die Menschenseele. Aber es kann passieren, dass ein Teil zurück bleibt. Und so ist es bei Eva und dem verstorbenen Patienten. Eva wehrt sich gegen dieses Projekt und versucht die Affen zu retten. Ich hatte das Buch angefangen und war auch gleich gefesselt. Die Geschichte hat es in sich. Ein Thema, was erschreckt und nachdenklich macht. Der Autor schreibt sehr bildhaft und mit leichter Sprache die Geschichte, so fliegen die Seiten einen nur so vorbei.

    Mehr