Peter Elstner Schwalben und andere schräge Vögel

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schwalben und andere schräge Vögel“ von Peter Elstner

Ab wie vielen Schwal ben darf ein Spieler straffrei gefoult werden? Was sollen Max Merkels Spieler antworten, wenn sie gefragt werden, ob sie Fußball spielen können? Wie hoch kann Friedl Koncilia einen Gegenspieler aufsteigen lassen? Peter Elstner und Claus Schönhofer haben recherchiert und die witzigsten Geschichten des österreichischen und deutschen Fußballs gefunden und niedergeschrieben.

Stöbern in Comic

The Case Study Of Vanitas 1

Mein erstes Manga und ich muss gestehen so schlecht war es garnicht. Das einzige was ungewohnt war, ist das man Mangas von hinten liest.

Reneesemee

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Schwalben und andere schräge Vögel" von Peter Elstner

    Schwalben und andere schräge Vögel
    Feuerfluegel

    Feuerfluegel

    05. December 2011 um 20:21

    Eine sehr unterhaltsame und humorvolle Lektüre und vor allem für Liebhaber des österreichischen Fußballs sehr geeignet. Die Anekdoten sind allesamt sehr kurz. Kaum ein Text ist länger als drei oder vier Seiten, was definitiv kein Nachteil ist. Die beiden Autoren halten sich also nicht mit langen Erklärungen auf, sondern beschreiben kurz, informativ und vor allem schnell das Wichtigste, was der Leser wissen muss und kommen dann zügig zum Plot. Manche Begebenheiten können den Leser durchaus zum lachen bringen, aber jede führt mindestens zu einem Schmunzeln. Auch die deutschen Leser, zu denen ich ja auch gehöre, können an der Lektüre durchaus ihren Spaß haben. Denn die beiden Autoren erzählen nicht nur von den Liga-Vereinen aus Österreich und Deutschland, sondern beziehen sich auch auf die Nationalmannschaften der beiden Vereine. Außerdem kommen nicht nur die Spieler zu Wort, sondern auch die Trainer und Funktionäre und andere wichtige und weniger wichtige Gestalten des Fußballs rücken in den Vordergrund. Es scheint, als habe jeder etwas zu erzählen, jeder etwas erlebt, was er beitragen kann. Die Anekdoten sind ein buntes Gemisch aus Spielszenen, Kabinen und Trainingsszenen und vielen vielen anderen Begebenheiten mehr. Außerdem ist lobend zu erwähnen, dass großzügig im Text verteilt immer wieder Farbfotos eingestreut werden. Sowohl von Spielern als auch anderen Personen. Diese Fotos unterstreichen meistens den besonderen Charakter der Anekdote und wirken alles andere als störend. Außerdem ist das Buch in verschiedene „Untertitel“ gegliedert, die eine gewisse Struktur erhalten und es dem Leser erleichtern, sich innerhalb der vielen verschiedenen Texte zu orientieren. Der einzige etwas negative Punkt ist sicherlich (für den deutschen Leser), dass Anekdoten aus dem deutschen Fußball etwas zu kurz kommen. Sicherlich findet man auch hier und dort einen bekannten Namen, aber das Hauptaugenmerk liegt auf dem österreichischen Fußball. Da aber die beschriebenen Szenen oft auch aus dem österreichischen Dialekt resultieren, entwickeln diese Geschichten eine ganz eigene Dynamik und bleiben auch so absolut unterhaltsam. (Für mich persönlich war es natürlich ein Highlight, dass auch ein Spieler meines Herzensvereins, dem FC Schalke 04, eine ganze Doppelseite mit seinem Foto und einem kurzen Beitrag über seine Zeit beim Vfl Bochum bekam.) Im Großen und Ganzen eine sehr unterhaltsame und kurzweilige Lektüre, die nicht nur für Fans des Sportes interessant und lesenswert ist.

    Mehr