Peter F. Drucker The End of Economic Man

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The End of Economic Man“ von Peter F. Drucker

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "The End of Economic Man" von Peter F. Drucker

    The End of Economic Man
    Moni

    Moni

    19. August 2012 um 18:13

    Der amerikanische Historiker mit Wiener Wurzeln, analysierte in den 1930er Jahren die Ursachen des Totalitarismus am Beispiel Deutschland und Italien. Anders als seine Kollegen, die den Nationalsozialismus in der deutschen Mentalität vermuten, zeigt er plausibel, dass es sich hier um ein gesamteuropäisches Phänomen handelt, dessen Wurzeln im Scheitern des Kapitalismus zu Beginn des 20. Jhdts zu finden sind. Da es sich hier um eine Neuauflage des Originals handelt, bekommt man einen interessanten Einblick in die politisch, verfahrene Situation Europas aus der Sicht eines Zeitzeugen (noch vor dem 2. Weltkrieg).

    Mehr