Peter F. Hamilton Die unbekannte Macht

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die unbekannte Macht“ von Peter F. Hamilton

AD 2600. Die Menschheit entdeckt endlich ihr ganzes Potential. Hunderte von Kolonien, verstreut über die ganze Galaxis, bieten eine Unzahl unterschiedlichster Kulturen und unermesslichen Reichtum. Gentechnik hat die Grenzen der Natur gesprengt. Der Handel blüht, und die Konföderation sorgt für Frieden und Sicherheit. Ein goldenes Zeitalter scheint angebrochen. Doch etwas ist schiefgelaufen. Extrem schief! Auf einem kleinen primitiven Planeten trifft ein Mensch rein zufällig auf ein vollkommen nichtmenschliches Wesen - und löst die Apokalypse aus: eine Macht, die all unsere Ängste wahr werden lässt. Mit dieser Serie beweist Peter Hamilton endgültig, dass er vom Hoffnungsträger der modernen SF zu deren Bannerträger geworden ist. Was zahllose Autoren vor ihm versucht haben, ist ihm alleine mit unvergleichlicher Bravour gelungen: einen klassischen Space-Opera-Roman zu schreiben, der alle Tugenden dieses alten Genres in sich birgt, ohne antiquiert zu sein, und der alle Entwicklungen der modernen SF, von Gen- bis Nanotechnologie aufgreift und logisch in die Geschichte integriert.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die unbekannte Macht

    Die unbekannte Macht

    Masau

    28. October 2016 um 19:06

    - Eigentlich mag ich Sci-Fi und bin mit solchen Büchern auch recht leicht zu begeistern. Warum habe ich dann nur 3 Sterne gegeben? Die Grundidee gefällt mir und macht auch Lust auf mehr. Allerdings hat der Autor bei diesem Werk die Geschichte in 3 Haupterzählstränge aufgeteilt, was mir im ersten Moment sehr gut gefallen hat, da man so mehr Dynamik und Spannung aufbauen kann. Das Problem dabei sind die Handlungsverläufe selbst. Der erste - welcher mich auch am meisten gefesselt hat - ist jener, der im hochtechnisierten Weltraum spielt, mit Implantaten tragenden, körperlich optimierten Schatzsuchern, welche im Verlauf der Geschichte zu Kapitänen mit eigenem Schiff aufsteigen. Auch der zweite Strang, in dem sich im Prinzip ein Teil der Menschheit abgespalten und weiterentwickelt hat, war wirklich gut. Weil diese nicht sterben, da sie ihr Bewusstsein nach ihrem Tod in sogenannte „Habitate“ speichern und so noch Jahrhunderte weiter fortbestehen können. Allerdings der dritte, in dem Siedler auf einem fremden Planeten landen um diesen zu kolonisieren, konnte mich so gar nicht abholen. Ein weiteres Problem bestand für mich darin, dass es sehr lange dauert bis die einzelnen Geschichten sich verbinden. Somit weiß man nie genau, warum man von Person X dieses oder jenes erfährt und wie das in die Hauptgeschichte passt. Dies alles ist im Grunde nicht wirklich schlimm, aber das mehr als offene Ende hat mich dann wirklich enttäuscht. Als man endlich denkt, dass man nun belohnt wird und etwas Entscheidendes passiert, ist das Buch auch schon zu Ende. Ich weiß, dass es mehrere Teile der Reihe gibt, aber ein zufriedenstellendes Ende, welches Lust auf den nächsten macht, sollte doch möglich sein. + Nun zum Positiven - und auch davon war ziemlich viel vorhanden. Dazu möchte ich gerne einen Teil der Bewertung von „thursdaynext“ zitieren: „Peter F. Hamilton ist ein großartiger Weltenerschaffer, aber nur ein mittelmäßiger Erzähler“. Diese Kernaussage ist auch gleichzeitig der größte Pluspunkt des Buches. Er schafft es, einem Welten näher zu bringen in die du eintauchen möchtest, die dir völlig authentisch und glaubhaft vorkommen und in denen du gerne Zeit verbringst. Ob es sich nun um die fantastische Weltraumstation oder den an das 19. Jahrhundert angelehnten Ernteplanet handelt. Immer gibt es was zu entdecken und man fühlt sich gut abgeholt. Deswegen würde ich das Buch auch im Grunde weiterempfehlen, obwohl es meinen Geschmack nicht ganz getroffen hat. Vielleicht ändert sich das ja bei mir durch die Nachfolger.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks