Peter Flechtner

Alle Bücher von Peter Flechtner

Cover des Buches Offenbarung 23 - Folge 63 (ISBN: 9783785752722)

Offenbarung 23 - Folge 63

 (1)
Erschienen am 15.04.2016
Cover des Buches Offenbarung 23 - Folge 58 (ISBN: 9783785752593)

Offenbarung 23 - Folge 58

 (1)
Erschienen am 10.09.2015

Neue Rezensionen zu Peter Flechtner

Cover des Buches Offenbarung 23 - Folge 63 (ISBN: 9783785752722)J

Rezension zu "Offenbarung 23 - Folge 63" von Catherine Fibonacci

Rückbesinnung an die frühen (fetten) Jahre!
Jarevor 6 Jahren

Diätenwahn und der Gang ins Fitnessstudio sind für viele Menschen heutzutage alltäglich, da ihnen durch die Medien ein immer schlankeres Schönheitsideal vorgegaukelt wird. Trotzdem nimmt die Menschheit immer weiter zu. Nolo erinnert sich eines Tages an ein Geschenk, welches sie von Tron erhalten hat. T-Rex, Kim und Nolo beginnen zu recherchieren und stoßen bei ihrer Recherche auf äußerst verstörende Fakten. Dabei treffen sie auch auf eine alte Bekannte, die ein großes Interesse daran hat, zu verhindern, dass Studien, die belegen, warum die Menschen immer mehr zunehmen, an die Öffentlichkeit geraten.  


Bereits die letzte Folge „Phantomzeit“ war ein Schritt in die Richtung der ersten Folgen. Mit „Die fetten Jahre“ geht die Serie sogar einen Schritt weiter. Nicht nur die inhaltlichen Bezüge auf die ersten Folgen um Tupac Shakur oder die Krebs-Macher erinnern an die Anfänge der Serie. Auch die Folge an sich in vom Verschwörungsszenario und der inhaltlichen Umsetzung durchaus dazu geeignet zu sagen - das reicht an die ganz starken Anfangsmomente heran. Wie so oft ist man sich als Hörer nicht mehr sicher, was hier noch Fiktion und was faktenbasierte Wahrheit ist. Und genau das war und ist die Stärke dieser Hörspielserie.


Die akustische Umsetzung ist wie immer sehr gelungen. Die musikalische Untermalung passt zu den Szenen und auch 

die bekannten Sprecher wie Alexander Turrek, Peter Flechtner oder Marie Bierstedt agieren gewohnt souverän. Ein akustisches Highlight ist Christian Bruckners Gastrolle als Professor an der freien Universität Berlin.


Fazit:

„Die fetten Jahre“ ist eine der deutlich besseren Folgen im Serienkosmos von Offenbarung 23 und reicht sogar an die wirklich brillanten ersten Folgen heran. Davon in Zukunft gerne mehr!



Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Offenbarung 23 - Folge 58 (ISBN: 9783785752593)J

Rezension zu "Offenbarung 23 - Folge 58" von Catherine Fibonacci

Wehe, wenn dem so ist!
Jarevor 6 Jahren

AIDS ist seit vielen Jahren die Geißel der Menschheit. Über 10 Millionen Menschen sind mit HI Virus infiziert. Was ist aber dran an der Krankheit, die kurz nach dem Sieg der Industrie über die Polioepedemie auftrat. Der Hacker Georg Brand und sein Freund Kim Schmittke stoßen über eine Chiffre von Tron auf dieses Thema und fordern Unglaubliches zu Tage. Doch je mehr Informationen sie bekommen, desto gefährlicher werden ihre Gegenspieler.


Mit der 57. Folge und dem Tod von Georg Brand verabschiedete sich Chefautor und Serienerfinder Jan Gaspard von der Serie. Und das war auch gut, kamen doch die letzten Folgen nicht mehr wirklich an die großen Momente früherer Zeiten heran.


Umso größer die Überraschung, als die Ankündigung erfolgte, das mit einem neuen Autor die Serie fortgesetzt und eine weitere Staffel produziert wird. Natürlich schrillten bei allen Hörern die Alarmglocken, dachte man doch an die vollkommen misslungene Phase der Folgen 30 bis 41, als ebenfalls ein anderer Autor den damaligen Ausstieg von Jan Gaspard kompensieren sollte und die Serie komplett gegen die Wand fuhr.


Jetzt liegt mit „Aids“ die 58. Folge vor. Natürlich fragte man sich, wie Georg Brand von den Toten aufersteht. Antwort: zunächst gar nicht, denn es handelt sich um Fälle und Abenteuer, die in der Zeit vor Georgs Ableben passiert sind. In diesem Fall spielt die Geschichte nach den Erlebnissen in der Area 51 (Folge 52). 


Als Autorin zeichnet sich eine Frau namens Catherine Fibonacci verantwortlich, die alle vier Folgen dieser Staffel geschrieben hat. Auch wenn über die Autorin nicht viel zu im Internet zu finden ist - das Resultat stimmt.


Ohne in eine Jubelhymne zu verfallen - „Aids“ ist eine Folge, die es mühelos mit den großen Verschwörungsfolgen der Anfangszeit aufnehmen kann. Denn genau das steht wieder im Fokus: eine Verschwörungsgeschichte, bei der der Leser nicht genau weiß, was Wahrheit und was Fiktion ist. Und genau das macht Catherine Fibonacci ganz hervorragend. Die Story um die Immunkrankheit Aids ist so erschreckend real, dass man im Prinzip nur hoffen kann, dass diese Geschichte wirklich nur Fiktion ist.


Auf Sprecherseite gibt es keine Neuerungen: Alle bekannten Stimmen (z.B. Alexander Turrek, Peter Flechtner, Helmut Krauss) sind mit an Bord. Die akustische Untermalung ist etwas zurückhaltender als zuletzt, was gut ist, da der Fokus wieder auf dem Verschwörungsplot liegt.


Fazit:

Ich gebe zu, dass ich sehr skeptisch war, ob es wirklich sinnvoll ist, eine weitere Staffel von Offenbarung 23 zu produzieren. Nach dieser Folge kann ich nur sagen, unbedingt! „Aids“ ist ein fantastisches Verschwörungshörspiel in bester Serientradition von Offenbarung 23. Wenn es so weitergeht, können gerne noch viele weitere Folgen kommen. 


Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks