Peter Forbath Der König des Kongo

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(2)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Der König des Kongo“ von Peter Forbath

Eigentlich auf der Suche nach dem Seeweg nach Indien, gerät die portugiesische Kriegskaravelle "Leonor" 1482 während der Umrundung Afrikas in den Mündungssog eines riesigen Stromes. Generalkapitän Diego Cao befiehlt, den Strom hinaufzusegeln, und schnell gelingt es, Kontakt mit dem dort ansässigen Volk der Kongo herzustellen. Der Page des Kapitäns, Gil Eanes, erringt die Freundschaft des Königssohns Mbemba, des späteren König Alfonso I., und Prinzessin Nimi a Nzinga wird seine Geliebte und Frau und die Mutter seines Sohnes. Ein erstes christliches Königreich entsteht in Afrika, doch die Portugiesen sind Eroberer und keine Freunde. Viele der Afrikaner werden als Sklaven nach Südamerika geschickt, das blühende Reich der Kongo geht unter.

Stöbern in Historische Romane

Die Tochter des Seidenhändlers

Das Buch ist ein richtiger Schmäler und das exotische Setting tut sein übriges. Schmacht ;-)

Caillean79

Die Brücke über den Main

Wenn man Würzburg kennt, ein tolles Buch.

SnoopyinJuly

Das Haus der schönen Dinge

Ein ganz tolles Buch!

Eliza08

Marlenes Geheimnis

Hier erlebt man Geschichte, die zu Unrecht nahezu vergessen ist. Ein Buch, das berührt und bewegt. Ich kann nur sagen: Liest selbst!

tinstamp

Edelfa und der Teufel

Ungewöhnlicher historischer Roman, der im Piemont des 16. Jahrhunderts spielt - auch Fantastisches wie der Teufel fehlt nicht.

Rufinella

Agathas Alibi

Im Stil eines Agatha Christie-Romans geschrieben, leider ohne den Charme des Originals

Yolande

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Auf Entdeckungsreise

    Der König des Kongo
    kassandra1010

    kassandra1010

    14. April 2017 um 15:35

    Eine Flussmündung auf dem Weg nach Indien weckt die Neugierde der Besatzung der Leonor. In den Jahren um 1482 steckt der Wettstreit der Nationen in der Eroberung der Welt und der Gier nach scheinbar unermesslichen Schätzen.Gil, der junge Portugiese wird ausgesand um mit den schwarzen Ureinwohnern Handel zu treiben und als Vermittler zu dienen und merkt schnell, dass es sich bei den Kongolesen nicht wie erwartet um ein niederes Volk, sondern um eine hochentwickelte Kultur handelt.Es entsteht ein Machtkampf um die sagenumwobenen Schätze, Kultur ums reine Überleben und natürlich steckt hinter allem die Kirche!

    Mehr