Peter Galison Einsteins Uhren, Poincares Karten

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Einsteins Uhren, Poincares Karten“ von Peter Galison

Unberührt von Brotberuf und Weltgetriebe revolutioniert ein Genie die Physik: So wird Albert Einsteins Durchbruch zur Speziellen Relativitätstheorie im Jahr 1905 gerne dargestellt. Doch dass man sich die Sache so gerade nicht vorstellen sollte, führt Peter Galison eindrucksvoll und an Hand vieler neuer Quellen vor Augen. Denn sieht man nur genauer hin, zeigen sich überraschend viele und enge Verknüpfungen zwischen der Grundlagentheorie und sehr konkreten Fragestellungen, mit denen der junge Einstein ebenso wie der zweite"Vater"der Relativitätstheorie, der damals bereits weltberühmte französische Mathematiker und Physiker Henri Poincare, durchaus zu tun hatten.

Ein spannendes intellektuelles Doppelportrait von einem renommierten Wissenschaftshistoriker - lesenswert!

— NicolasDierks
NicolasDierks

Stöbern in Sachbuch

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

Warum wir es tun, wie wir es tun

Erfrischend anders!

Gucci2104

Die Genies der Lüfte

Erstaunlich und wissenswert. Man lernt eine Menge dazu und sieht die Vogelwelt mit ganz neuen Augen.

leucoryx

Schriftstellerinnen!

Ein sehr gelungenes, sehr empfehlenswertes Buch über Schriftstellerinnen. Ein Must-have für alle schreibenden Frauen und alle Buchliebhaber!

FrauTinaMueller

Jane Austen. Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt

Ein absolut geniales, wichtiges, empfehlenswertes, bezauberndes und verzauberndes, magisches und informatives Buch für alle Austen-Fans!

FrauTinaMueller

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen