Peter Gallert

 4.3 Sterne bei 292 Bewertungen
Autor von Glaube Liebe Tod, Tiefer denn die Hölle und weiteren Büchern.
Peter Gallert

Lebenslauf von Peter Gallert

Peter Gallert wurde 1962 in Bonn geboren. Ein Germanistik- und Geschichtsstudium brach er erfolgreich ab. Er spielte Theater, jobbte als Nachtportier und Bauarbeiter, schrieb "Jerry Cotton"-Krimis und Synchronbücher. Seit den 90er Jahren arbeitet er als Drehbuchautor für TV-Serien von Krimi bis Krankenhaus. Er ist Karate-Kindertrainer, hat drei Töchter und lebt mit seiner Familie in Köln. Peter Gallert arbeitet seit 15 Jahren mit Dr. Jörg Reiter zusammen. Im Jahr 2014 gewannen die beiden den Agatha-Christie-Krimipreis für ihre Geschichte "Kleinmann befreit sich". 2016 erschien ihr erster gemeinsamer Kriminalroman "Kopfjagd" und im Mai 2017 folgt der zweite "Glaube Liebe Tod".

Alle Bücher von Peter Gallert

Peter GallertGlaube Liebe Tod
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Glaube Liebe Tod
Glaube Liebe Tod
 (153)
Erschienen am 12.05.2017
Peter GallertTiefer denn die Hölle
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Tiefer denn die Hölle
Tiefer denn die Hölle
 (122)
Erschienen am 06.04.2018
Peter GallertKopfjagd
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Kopfjagd
Kopfjagd
 (6)
Erschienen am 22.09.2016
Peter GallertOpfer 1 - 4
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Opfer 1 - 4
Opfer 1 - 4
 (0)
Erschienen am 07.04.2014
Peter GallertGlaube Liebe Tod
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Glaube Liebe Tod
Glaube Liebe Tod
 (11)
Erschienen am 12.05.2017
Peter GallertGlaube Liebe Tod
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Glaube Liebe Tod
Glaube Liebe Tod
 (0)
Erschienen am 12.05.2017

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Peter Gallert

Neu
Daphne1962s avatar

Rezension zu "Tiefer denn die Hölle" von Peter Gallert

In der Hölle
Daphne1962vor 16 Tagen

Tiefer geht es auch in diesem spannenden Krimi. Nämlich hinunter
unter Tage sozusagen. In ein altes, stillgelegtes Bergwerk.

Martin Bauer der Seelsorger wurde erst mal abgelöst von seinem katholischen  Kollegen Rüdiger Vaals. Ein liebenswerter gemütlicher Pfarrer, der seine  ganze freie Zeit einem Kirchenchor widmet.
Die Rede zur Begrüßung der neuen Polizistinnen und Polizisten wird
aber Martin Bauer halten. Aber dann wird er zu Hilfe gerufen. Ein junger  Polizeikollege hat eine Panik-Attacke unter Tage erlitten und sein
Seelsorger-Kollege ist runter, um dem Polizisten zu helfen aus dieser
Lage. Aber dann passiert noch ein weiterer schlimmer Vorfall
Martin Bauer findet sich kurz danach in einer verzwickten Lage wieder.

Ich fand diesen neuen Krimi vom Schreib-Duo Gallert und Reiter
wieder äußerst gelungen und spannend. Wie er versucht Dingen
auf die Spur zu kommen und herauszufinden und wie manche
Menschen reagieren, wenn er ihnen Fragen stellt. Stückchen für
Stückchen muss er die Puzzle-Teile zusammen setzen. Das geht
allerdings nicht immer ohne die Hilfe von Kommissarin Sarah
Dohr. Diese hat aber ganz andere Sorgen. Zu Hause spitzt sich die
Krise mit ihrem Lebensgefährten zu. Der Jazzmusiker ist den Drogen
verfallen und so geht es einfach nicht weiter. Im Präsidium sägt ein
Kollege ganz besonders übel an ihrem Stuhl und ihr Chef ist ein
noch übleres Kaliber. Er wartet nur auf Fehler, die sie machen
könnte.  

Nun bin ich gespannt, ob die Autoren den Polizei-Seelsorger einem
weiteren Fall zutrauen werden. Lasst Euch bitte wieder was spannendes  einfallen. 

Kommentieren0
3
Teilen
Daphne1962s avatar

Rezension zu "Glaube Liebe Tod" von Peter Gallert

Glaube Liebe Tod
Daphne1962vor einem Monat

Finde die Idee einen Seelsorger bei der Polizei mal als Ermittler
auftreten zu lassen nicht schlecht. Bei Elisabeth Herrmann ist es der
Anwalt, hier in diesem Krimi mal einer, der sich von Gott leiten
lässt und seine Intuition verwendet. Obwohl er auch selbst den
einen oder anderen Zweifel am Glauben und Gott überhaupt hegt.

Allerdings ist es anfangs gleich schief gegangen, als er einen
Selbstmörder davon abhalten wollte von der Brücke zu springen.
Er kam ihm zuvor. Der Selbstmörder musste ihn retten, das liegt
nun mal in der Natur der Polizei, auch in Ausnahmesituationen.
Der Retter stapfte wütend davon und wird Stunden später tot
aufgefunden.

Gerüchten zu Folge hat man gegen den Polizisten, der Suizid im
2. Versuch begangen haben soll intern ermittelt. Diese Gerüchte
lassen den Polizeiseelsorger Bauer aufhorchen. Sein eigenes
Gewissen hat gerade starke Schuldgefühle auszuhalten. Er will
eine Erklärung haben, wie es dazu überhaupt kommen konnte.

Nun heißt es aber erst mal der Witwe und dem 15-jährigen Sohn
Thilo die traurige Mitteilung überbringen. Unter den gegebenen
Umständen fällt es dem Seelsorger noch schwerer seine Aufgabe
auszuführen. Allerdings reagieren die Angehörigen alles andere
als normal. Trauer bei einer Witwe sieht anders aus. Der Junge
ist voller Zorn auf alles und jeden.

Ich war sehr positiv überrascht, was die beiden Autoren
Gallert und Reiter da gemeinsam zu Papier gebracht haben. Rasant
und äußerst spannend las sich dieser Krimi. Sehr realistisch
und plastisch erzählt. Der Leser kann sich die Gegebenheiten
bildlich gut vorstellen. Alles ist stimmig und nachvollziehbar.
Den neuen Krimi der Autoren, die beide auch Drehbücher schreiben,
werde ich mir nicht entgehen lassen und liegt schon lese bereit
auf dem Tisch. 

Kommentieren0
8
Teilen
Literaturwerkstatt-kreativs avatar

Rezension zu "Tiefer denn die Hölle" von Peter Gallert

Unter Tage
Literaturwerkstatt-kreativvor einem Monat

Literaturwerkstatt- kreativ / Blog“ rezensiert

Tiefer denn die Hölle“ von Jörg Reiter und Peter Gallert

Zufällig wird bei einem Kontrollgang unter Tage, auf einer stillgelegten Zeche in Duisburg, ein Toter gefunden. Die grausam entstellte Leiche wurde zudem mit Honig übergossen. Polizeiseelsorger Monsignore Rüdiger Vaals, der hinzu gerufen wird um einen in Panik geratenen Polizisten zu betreuen, erleidet beim Anblick des Toten einen Herzinfarkt. Nun wird der evangelische Polizeiseelsorger Martin Bauer zum Tatort gerufen. Er entschärft die Situation vor Ort und begleitet Vaals im Rettungswagen ins Krankenhaus, dabei stammelt der Monsignore mit letzter Kraft:

Es ist meine Schuld! Ich habe nicht aufgepasst....fünfzehn Jahre....nicht genug aufgepasst!“Worauf Monsignore?“ „Josef Hartwig.“

Obwohl es in der Ehe von Martin Bauer nicht zum Besten steht, seine hochschwangere Frau Sarah ist aus dem gemeinsamen Haus ausgezogen, begibt sich Martin Bauer auf die Suche nach Josef Hartwig. Dabei macht er sich durch seine unkonventionelle Vorgehensweise nicht immer nur Freunde und bringt schließlich auch Verena Dohr, die eigentliche Ermittlerin dieses Mordfalles, in arge Bedrängnis. Dabei hat diese schon genug Probleme, denn ihr Polizeikollege Guido Karman möchte nur allzu gerne ihre Stelle haben und legt ihr bei den gemeinsamen Ermittlungen, wo immer es geht, Steine in den Weg.


Fazit:

Nach „Glaube, Liebe, Tod“ wieder ein fesselnder Krimi vom außergewöhnlichen Ermittler-Duo Martin Bauer und Verena Dohr.

Gleich der Prolog hat doch sehr Neugierig gemacht und schon extreme Spannung aufgebaut. Den Spannungsbogen halten Jörg Reiter und Peter Gallert bis zum Schluss aufrecht. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, die Seiten sind nur so dahingeflogen. Obwohl die beiden Autoren keine Ruhrgebietler sind, habe sie sehr gut recherchiert und sich mit den Themen „Zechen“ und „Bergbau“ gründlich auseinandergesetzt. Gut gefallen hat mir auch, dass verschiedene Städte des Ruhrgebiets Schauplatz des Geschehens waren (unter anderem auch Oberhausen, meine Heimatstadt). Durch den Lokalkolorit hatte der Roman für mich natürlich noch einen besonderen Flair.

Auch das eine Weiterentwicklung von Martin Bauer und Verena Dohr stattgefunden hat, war stimmig und hat mir sehr gut gefallen. Bereits im ersten Teil fand ich die beiden großartig, mit ihren Ecken und Kanten, aber jetzt waren sie mir noch vertrauter, ihr Handeln war für mich noch nachvollziehbarer. Habe ich bei Entscheidungen von Martin Bauer im ersten Band an der ein- oder anderen Stelle noch gehadert, so war er mir diesmal sehr Nahe und verständlich, denn Martin Bauer ist mit Leib und Seele Polizeiseelsorger und wird immer sein Leben für andere aufs Spiel setzten um diese zu retten. Allerdings sehr zum Leidwesen seiner Frau Sarah.

„„Ich kann mich nicht ändern. Ich habe es versucht. Es geht nicht““

Dem Autorenduo ist ein herrlicher, spannender zweiter Krimi gelungen, aber auch ein Einblick ins Privatleben der beiden Ermittler – abseits des Verbrechens - kommt hier nicht zu kurz. Tolle Mischung !!!


https://literaturwerkstattkreativblog.wordpress.com/2018/09/12/tiefer-denn-die-hoelle-ein-ruhrgebietskrimi/


Besten Dank an den Ullstein Verlag für das Rezensionsexemplar.

Kommentare: 2
130
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
nico_kleins avatar

Woran soll man glauben in einer Welt voller Verbrechen? 

Ein stillgelegtes Bergwerk. Eine Leiche, die mit Honig übergossen wurde. Und ein Polizeidekan, dessen Vergangenheit mit dem Toten in Verbindung zu stehen scheint. Kein einfacher Fall für den Polizeiseelsorger Martin Bauer.  

Nach "Glaube Liebe Tod" ist "Tiefer denn die Hölle" der zweite Fall aus der Feder des Autorenduos Peter Gallert und Jörg Reiter. Bewerbt euch jetzt für unsere Leserunde und erhaltet eines von 25 Exemplaren. 

Mehr zum Buch
Polizeiseelsorger Martin Bauer ist auf alles vorbereitet, als er zu dem Einsatz in einem stillgelegten Bergwerk eilt. Dort wurde eine Leiche gefunden, übergossen mit Honig. Bei Ihrem Anblick ist Bauers Amtskollege, Polizeidekan Rüdiger Vaals, der die Beamten vor Ort betreuen sollte, mit einem Herzinfarkt zusammengebrochen. Darauf war Bauer nicht gefasst. Hat der Tote im Bergwerk etwas mit Vaals' Vergangenheit zu tun? Bauers Suche nach der Wahrheit führt ihn zu einem sterbenden Mann und tausend Meter unter die Erde ...


Mehr zu den Autoren
Peter Gallert wurde 1962 in Bonn geboren. Ein Germanistik- und Geschichtsstudium brach er erfolgreich ab. Seit den 90er Jahren Drehbuchautor für TV-Serien von Krimi bis Krankenhaus (in Zusammenarbeit mit Jörg Reiter). Er ist Karate-Kindertrainer, hat drei Töchter und lebt mit seiner Familie in Köln. 

Jörg Reiter wurde 1952 in Düsseldorf geboren. Nach dem Studium (u.a. der Ethnologie und Filmwissenschaft) und Promotion Dozent in Köln und Heidelberg. Seit 1992 freier Autor: Sachbuch, Rateshow, Dokumentarfilm. Dann Drehbücher für TV-Serien von Krimi bis Krankenhaus (mit Peter Gallert). Der Autor lebt in Köln.

In dieser Leserunde können
25 Krimi-Begeisterte ein Exemplar von "Tiefer denn die Hölle" gewinnen, lesen und diskutieren. 

Bewerbt euch bis einschließlich 15.04.2018 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage:    

Wie stellt ihr euch die Arbeit eines Polizeiseelsorgers vor?

Ich bin schon sehr gespannt auf eure Antworten und wünsche euch viel Erfolg!  

Givemeabooks avatar
Letzter Beitrag von  Givemeabookvor 4 Monaten
Schöne Rezi. Grüße zurück.
Zur Leserunde
hallolisas avatar

Wenn die Seelsorge zum Knochenjob wird ...

Ein Polizeipfarrer bewahrt einen Kommissar vor dem Selbstmord, doch dann wird eben jener Ermittler wenig später tot aufgefunden ...
Peter Gallert & Jörg Reiter verfassten mit "Glaube Liebe Tod" einen packenden Kriminalroman, der euch nervenaufreibende Lesestunden auf der Suche nach der Wahrheit garantiert.

Neugierig, wie die Geschichte weitergeht? Dann bewerbt euch jetzt für unsere Leserunde zu "Glaube Liebe Tod" von Peter Gallert & Jörg Reiter!

Mehr zum Inhalt:

Ein Polizist steht auf der Duisburger Rheinbrücke und will sich in die Tiefe stürzen. Der Seelsorger Martin Bauer soll ihn daran hindern. Er klettert einfach über das Geländer und springt selbst. Überrumpelt springt der Beamte hinterher, um Bauer zu retten. Gemeinsam können sie sich aus dem Wasser ziehen. Bauer hat hoch gepokert, aber gewonnen. Doch wenige Stunden später ist der Polizist tot, nach einem Sturz vom Deck eines Parkhauses. Ein klarer Fall von Selbstmord, gegen den Beamten wurde wegen Korruption ermittelt. Bauer weiß nicht, was er glauben soll. Und er sieht die Verzweiflung in der Familie des Toten. Auf der Suche nach der Wahrheit setzt er alles aufs Spiel ...

>> Hier geht's zur Leseprobe!

Mehr über die Autoren:

Peter Gallert wurde 1962 in Bonn geboren. Ein Germanistik- und Geschichtsstudium brach er erfolgreich ab. Er spielte Theater, jobbte als Nachtportier und Bauarbeiter, schrieb "Jerry Cotton"-Krimis und Synchronbücher. Seit den 90er Jahren arbeitet er als Drehbuchautor für TV-Serien von Krimi bis Krankenhaus. Er ist Karate-Kindertrainer, hat drei Töchter und lebt mit seiner Familie in Köln. Peter Gallert arbeitet seit 15 Jahren mit Dr. Jörg Reiter zusammen. Im Jahr 2014 gewannen die beiden den Agatha-Christie-Krimipreis für ihre Geschichte "Kleinmann befreit sich". 2016 erschien ihr erster gemeinsamer Kriminalroman "Kopfjagd" und im Mai 2017 folgt der zweite "Glaube Liebe Tod".

Jörg Reiter
wurde 1952 in Düsseldorf geboren und studierte Malaiologie, Ethnologie und Film- und Fernsehwissenschaften. Im Rahmen der Ethnologieforschung forschte er Seenomanden und bei Bergstämmen in den Nordphilippinen. Anschließend promovierte er 1986 in Ethnologie und war Dozent in Köln und Heidelberg. Seit 1992 ist er freier Autor von Sachbüchern und Drehbuchautor für TV-Serien gemeinsam mit Peter Gallert. Er lebt in Köln. Der nächste gemeinsame Kriminalroman mit Peter Gallert kommt im Mai 2017 heraus und heißt "Glaube Liebe Tod".


Gemeinsam mit Ullstein vergeben wir 25 Exemplare von "Glaube Liebe Tod", geschrieben von Peter Gallert & Jörg Reiter. Was ihr dafür tun müsst? Bewerbt euch bis einschließlich 14.05. über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage:

Was erwartet ihr von "Glaube Liebe Tod"?

Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien zur Teilnahme an Leserunden!

Nicht verpassen!

Ihr habt Fragen an die Autoren? Peter Gallert und Jörg Reiter beantworten sie euch im Unterthema!

Ich drücke euch die Daumen und freue mich auf die Leserunde!
sydneysider47s avatar
Letzter Beitrag von  sydneysider47vor einem Jahr
Hallo an alle - wie schon oben gesagt, habe ich das Buch gekauft - und nicht gewonnen. Hier ist eine Liste aller meiner Rezensionen - Links und, unter welchen Namen ich die Rezensionen veröffentlicht habe: Rezension bei Amazon.de (hier schreibe ich als „Irina Melbourne“): https://www.amazon.de/review/RIGAWR7HKM15E/ref=pe_1604851_66412761_cm_rv_eml_rv0_rv Rezension bei lovelybooks.de (hier bin ich Sydneysider47): https://www.lovelybooks.de/autor/Peter-Gallert/Glaube-Liebe-Tod-1400894951-w/rezension/1469480102/ Rezension bei vorablesen.de (hier bin ich adel69): https://www.vorablesen.de/buecher/glaube-liebe-tod/rezensionen/spannender-duisburger-krimi Rezension bei buch7.de (hier bin ich adel69): https://www.buch7.de/store/product_details/1028686555 Rezension im Blog der „Verrückten Leseratten“ (hier bin ich sydneysider47): https://verrueckteleseratten.wordpress.com/2017/07/04/rezi-von-adelheid-peter-gallertjoerg-reiter-glaube-liebe-tod/ Rezension bei Hugendubel.de (hier bin ich adel69): http://www.hugendubel.de/de/taschenbuch/peter_gallert_joerg_reiter-glaube_liebe_tod-28088356-produkt-details.html Rezension bei eBook.de (hier bin ich adel69): http://www.ebook.de/de/product/28088356/peter_gallert_joerg_reiter_glaube_liebe_tod.html?originalSearchString=glaube%20liebe%20tod So - und nun "entfolge" ich gleich der Leserunde. Das Buch hat mir gefallen - ich habe es schon vertauscht, es ging ruck-zuck weg. Offensichtlich haben schon viele Menschen von dem Buch gehört und wollen es lesen. Das spricht ja für das Buch.
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Peter Gallert wurde am 09. April 1962 in Bonn (Deutschland) geboren.

Peter Gallert im Netz:

Community-Statistik

in 328 Bibliotheken

auf 55 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks