Peter Gay 'Ein gottloser Jude'

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „'Ein gottloser Jude'“ von Peter Gay

Sigmund Freud hat die Psychoanalyse als Atheist begründet und entwickelt. Peter Gay forscht nach, inwieweit Freuds jüdischer Atheismus ihn überhaupt erst dazu befähigte, seine folgenschweren Entdeckungen zu machen. Denn nach Freuds und auch nach Gays Überzeugung wäre ein "Frommer" nicht in der Lage gewesen, die Psychoanalyse zu entwickeln, denn Wissenschaft und Religion werden - ihrer Auffassung nach - durch eine unüberbrückbare Kluft getrennt.

Stöbern in Biografie

Max

Ein wirklich intensiver Roman, aus dessen Sätzen einem die Leidenschaft für Kunst, Liebe und Sein förmlich entgegenspringt... LESENSWERT!

SomeBody

Slawa und seine Frauen

Autobiographisches Debüt. Nett zu lesen, aber wenige Highlights einer deutsch-ukrainischen Familienzusammenführung.

AnTheia

Gegen alle Regeln

biografischer, düsterer, regelrecht depressiv wirkender "Roman"

Buchmagie

Eisgesang

Toller Reisebericht, der auch Einblicke in die Gedanken und Gefühle der Autorin gibt.

MissPommes

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Witzige Einblicke in Lauren Grahams Leben. Als wäre man mit ihr in Lukes Diner zum Kaffee verabredet. Herrlich!

I_like_stories

Neben der Spur, aber auf dem Weg

Ein tolles Buch, das ADS endlich auch für nichtbetroffene Greifbar und Erklärbar macht und das betroffenen Mut gibt. Danke!

I_like_stories

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "'Ein gottloser Jude'" von Peter Gay

    'Ein gottloser Jude'
    Sokrates

    Sokrates

    01. April 2011 um 09:08

    In diesem Band sind drei Vorlesungen des amerikanischen Psychoanalytikers und Kulturwissenschaftlers Peter Gay enthalten, die sich mit Sigmund Freud's Atheismus näher auseinandersetzen, um festzustellen, dass dieser - obwohl Freud Jude war - notwendige Voraussetzung für seine nachhaltige Beschäftigung mit der Psychoanalyse war. Der Band ist thematisch sehr speziell und gibt weder näheren Einblick in Freud's Psychologie noch in sein Leben; er eignet sich daher lediglich zweckgebunden für wissenschaftliches Arbeiten.

    Mehr