Peter Gemeinhardt

 3.5 Sterne bei 2 Bewertungen

Alle Bücher von Peter Gemeinhardt

Sortieren:
Buchformat:
Peter GemeinhardtAntonius: Der erste Mönch
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Antonius: Der erste Mönch
Antonius: Der erste Mönch
 (1)
Erschienen am 28.02.2013
Peter GemeinhardtAntonius
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Antonius
Antonius
 (0)
Erschienen am 21.01.2013
Peter GemeinhardtAthanasius Handbuch
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Athanasius Handbuch
Athanasius Handbuch
 (0)
Erschienen am 25.07.2011
Peter GemeinhardtDie Heiligen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Heiligen
Die Heiligen
 (0)
Erschienen am 24.08.2010
Peter GemeinhardtDas lateinische Christentum und die antike pagane Bildung
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das lateinische Christentum und die antike pagane Bildung
Peter GemeinhardtHeilige, Heiliges und Heiligkeit in spätantiken Religionskulturen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Heilige, Heiliges und Heiligkeit in spätantiken Religionskulturen
Peter GemeinhardtDie Kirche und ihre Heiligen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Kirche und ihre Heiligen
Die Kirche und ihre Heiligen
 (0)
Erschienen am 30.10.2014
Peter GemeinhardtTheologie und Bildung im Mittelalter
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Theologie und Bildung im Mittelalter
Theologie und Bildung im Mittelalter
 (1)
Erschienen am 03.11.2015

Neue Rezensionen zu Peter Gemeinhardt

Neu
W

Rezension zu "Antonius: Der erste Mönch" von Peter Gemeinhardt

Rezension zu "Antonius: Der erste Mönch" von Peter Gemeinhardt
WinfriedStanzickvor 6 Jahren

In einer sehr lesenswerten Biographie nähert sich der Göttinger Kirchengeschichtler Peter Gemeinhardt dem Leben, der Lehre und der Legende des heiligen Antonius, der nicht nur von gläubigen und spirituellen Menschen aller Zeiten als der erste Mönch verehrt wird, sondern der mit seinem Leben und seinem Urbild der Askese auch in der Moderne unzählige Schriftsteller und Künstler inspiriert hat.

Antonius lebte von etwa 250 bis 356 n. Chr. und hat wie kein zweiter antiker Christ mit seinem Leben schon seine Zeitgenossen inspiriert und fasziniert.

Peter Gemeinhardt folgt seinem Leben von seiner Kindheit in Mittelägypten über seinen Rückzug in die Wüste bis zu seinem Tod im hohen Alter vor 105 Jahren. Es ist vor allen Dingen seine Lehre vom eigenen Rhythmus der Seele, die ein jeder Mensch finden sollte, die spirituelle Menschen bis auf den heutigen Tag anspricht und ihnen tiefe Weisheit schenkt. Es verwundert nicht, dass sich um einen solchen „heiligen“ Menschen wie Antonius auch in den folgenden Jahrhunderten eine Vielzahl von Legenden bildeten, denen Gemeinhardt ebenso nachgeht wie den historisch verbürgten Quellen.

Bei der Lektüre dieses Buches ist mir jedenfalls erneut deutlich geworden, welche große Kraft der christliche Glauben und die aus ihm wurzelnden Spiritualität gehabt hat und nach wie vor besitzt. Wenn sich die Kirchen mehr darauf besinnen würden, und den Menschen helfen und sie anleiten würden, ihren eigenen Rhythmus der Seele zu finden und zu halten in einer Welt, in der die Seelen massenhaft ausbrennen und zugrunde gehen, dann hätten sie mehr Glaubwürdigkeit vor der Welt.

Kommentieren0
6
Teilen
W

Rezension zu "Antonius" von Peter Gemeinhardt

Rezension zu "Antonius, der erste Mönch" von Peter Gemeinhardt
WinfriedStanzickvor 6 Jahren

In einer sehr lesenswerten Biographie nähert sich der Göttinger Kirchengeschichtler Peter Gemeinhardt dem Leben, der Lehre und der Legende des heiligen Antonius, der nicht nur von gläubigen und spirituellen Menschen aller Zeiten als der erste Mönch verehrt wird, sondern der mit seinem Leben und seinem Urbild der Askese auch in der Moderne unzählige Schriftsteller und Künstler inspiriert hat.

Antonius lebte von etwa 250 bis 356 n. Chr. und hat wie kein zweiter antiker Christ mit seinem Leben schon seine Zeitgenossen inspiriert und fasziniert.

Peter Gemeinhardt folgt seinem Leben von seiner Kindheit in Mittelägypten über seinen Rückzug in die Wüste bis zu seinem Tod im hohen Alter vor 105 Jahren. Es ist vor allen Dingen seine Lehre vom eigenen Rhythmus der Seele, die ein jeder Mensch finden sollte, die spirituelle Menschen bis auf den heutigen Tag anspricht und ihnen tiefe Weisheit schenkt. Es verwundert nicht, dass sich um einen solchen „heiligen“ Menschen wie Antonius auch in den folgenden Jahrhunderten eine Vielzahl von Legenden bildeten, denen Gemeinhardt ebenso nachgeht wie den historisch verbürgten Quellen.

Bei der Lektüre dieses Buches ist mir jedenfalls erneut deutlich geworden, welche große Kraft der christliche Glauben und die aus ihm wurzelnden Spiritualität gehabt hat und nach wie vor besitzt. Wenn sich die Kirchen mehr darauf besinnen würden, und den Menschen helfen und sie anleiten würden, ihren eigenen Rhythmus der Seele zu finden und zu halten in einer Welt, in der die Seelen massenhaft ausbrennen und zugrunde gehen, dann hätten sie mehr Glaubwürdigkeit vor der Welt.

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 4 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks