Peter Georgas-Frey

 4.5 Sterne bei 11 Bewertungen
Peter Georgas-Frey

Lebenslauf von Peter Georgas-Frey

1970 bis 1986 Kindheit, Jugend und Schulzeit in Zweibrücken in der Pfalz. 86 bis 88 Verkäuferlehre in einem Sanitätshaus 88 bis 89 Beginn Fachabitur Wirtschaft, Schulabbruch nach einem halben Jahr. 89 bis 94 Wanderjahre (mit Reisen nach Italien, Nepal und Indien) und Selbstfindungsprozeß, Bibliothekspraktika. Ab 89 beeinflusst durch H. Hesse und F. Nietzsche, Schreiben als wesentlicher Lebensinhalt. 94 bis 98 Fachabitur; autodidaktische Studien zu Yoga, existentialistischer und östlicher Philosophie, (kindheitskausaler) Psychologie und dem deutschen Humanismus; kurzfristiges Studium der Sozialpädagogik 98 Ausbildung zum Yoga-Lehrer (BYV) Im Jahr 99 Umzug an den Bodensee. Ausbildung zum Physiotherapeut 2002-2006 Angestelltentätigkeit als Physiotherapeut Im September 2006, mit Soantà, meine erste Veröffentlichung. Veröffentlichung der "Revolte" im Oktober 2007 ab 2007 angestellter Physiotherapeut ab 2012 leitender Physiotherapie in der Klinik zum 01.12.13: 3. Veröffentlichung "Die Heimkehr" Teil 1 Weitere Arbeiten in Planung, Entwicklung oder bereits in Feinarbeit.

Alle Bücher von Peter Georgas-Frey

Peter Georgas-FreyDie Heimkehr
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Heimkehr
Die Heimkehr
 (7)
Erschienen am 22.07.2014
Peter Georgas-FreySoantà & Als Paolos Hände reden lernten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Soantà & Als Paolos Hände reden lernten
Soantà & Als Paolos Hände reden lernten
 (2)
Erschienen am 23.08.2006
Peter Georgas-FreyDie Revolte
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Revolte
Die Revolte
 (1)
Erschienen am 05.09.2007
Peter Georgas-FreySoantà & Als Paolos Hände reden lernten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Soantà & Als Paolos Hände reden lernten
Soantà & Als Paolos Hände reden lernten
 (1)
Erschienen am 14.03.2012
Peter Georgas-FreyDie Heimkehr
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Heimkehr
Die Heimkehr
 (0)
Erschienen am 03.01.2015
Peter Georgas-FreySoantà
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Soantà
Soantà
 (0)
Erschienen am 05.01.2013
Peter Georgas-FreySoantà und Als Paolos Hände reden lernten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Soantà und Als Paolos Hände reden lernten
Soantà und Als Paolos Hände reden lernten
 (0)
Erschienen am 26.03.2015

Neue Rezensionen zu Peter Georgas-Frey

Neu
NicolePs avatar

Rezension zu "Die Heimkehr" von Peter Georgas-Frey

Die Heimkehr
NicolePvor 3 Monaten

Vor zehntausend Jahren strandeten die Aurumer auf der Erde. Ihr Anführer Chronos möchte sie alle wieder zurück nach Aurum, ihrem Heimatplaneten, bringen. Hierzu müssen sie sich allerdings in die menschliche Entwicklung einmischen, denn alle Technik, die sie benötigen, ist noch nicht erfunden. Stück für Stück geben die Außerirdischen ihr Wissen an die Menschen weiter und beschleunigen so deren Entwicklung. Aber es wollen nicht alle Wesen zurück. Sie haben andere Pläne. Auch alle Menschen, die von den Aurumern wissen und profitieren, wollen ihre Abreise unter allen Umständen verhindern, denn die ganze Entwicklung der Menschheit basiert auf deren Technik. Ein Rückfall ins Mittelalter wäre nicht unwahrscheinlich.

Das Buch enthält viele Themen, wie Verschwörungstheorien, politische, militärische oder religiöse Intrigen und einiges mehr. Die Namen einiger handelnder Figuren kommen dem Leser doch sehr bekannt vor, wenn er sich im Genre auskennt, wie z.B. Fox Holder – wer das wohl ist? Hat man sich daran gewöhnt, erscheinen einem direkt diese Figuren vor Augen, und der Autor spart ausführliche Personenbeschreibungen, was bei dieser Seitenanzahl praktisch ist.

Komplizierter ist gerade zu Beginn die Zuordnung der Namen bei den Aurumern. Denn diese haben neben ihrem persönlichen Namen auch einen in der Welt der Menschen. So trägt Chronos beispielsweise den Namen Isaac Ginter. Während der Geschehnisse wechselt der Autor immer wieder zwischen diesen Namen hin und her. Da dauert es etwas, bis klar ist, wer wer ist. Zwar gibt es am Ende eine kurze Übersicht, aber das ständige Nachschlagen stört den Lesefluss und reißt einen aus den Geschehnissen heraus. Was schade ist, denn es ist interessant, Chronos und die anderen Aurumer durch die Geschehnisse zu begleiten.

Die Ereignisse um Dana, die das besondere Kind austragen soll, sind gut ausgearbeitet. Ihr Begleiter Karl, seine Freunde und die verschiedenen Organisationen, die hinter ihr her sind, ebenso. Wobei es irgendwann auch eine Übersättigung an Verfolgern gibt. Selbst der Papst hat seine Finger im Spiel. Natürlich ist mit der Einmischung von vielen Organisationen zu rechnen, wenn ein solches Kind unterwegs ist. Doch diese Anzahl sorgt dafür, dass die einzelnen Gruppen nicht in der Ausführlichkeit beschrieben werden können, wie es bei weniger Verfolgern der Fall gewesen wäre. Andererseits haben diese vielen „Jäger“ einen guten Beitrag zur Spannung geleistet.

Peter Georgas-Frey gibt dem Leser auch immer wieder kleine, oft unscheinbare Denkanstöße mit, denn manche Situation könnte sich tatsächlich so ereignen oder hat es auch schon. Die Aurumer wollen einfach nur nach Hause und nicht die Erde erobern. Aber auf gewisse Art und Weise haben sie es doch getan.

Ich kann dieses Buch allen Fans der diversen Genres empfehlen, die dieses Buch bedient. Natürlich werden einem viele Dinge sehr bekannt vorkommen, aber dem Autor ist es gelungen, aus vorhandenen Zutaten einen guten Roman zu schreiben. Es ist eine eigene Geschichte, und diese hat durchaus ihren Reiz. „Die Heimkehr“ ist der Auftaktroman zur „Aurumer-Reihe“, und ich hoffe, dass der nächste Teil mit diesem hier mithalten kann.

Ich danke dem Autor Peter Georgas-Frey für die Zusendung dieses Rezensionsexemplars.

Weitere Rezensionen unter www.nicole-plath.de

Kommentieren0
0
Teilen
Melody80s avatar

Rezension zu "Soantà & Als Paolos Hände reden lernten" von Peter Georgas-Frey

Soánta & Als Paolos Hände reden lernten
Melody80vor 3 Jahren

2 Kurzgeschichten über Glaube, Gewissen, Unschuld und vielem mehr. Eine kleine Perle, die so lange in meinem Bücherregal geschlummert hatte und die nun endlich von mir entdeckt wurde. Beide Geschichten haben mich sogleich in Ihren Bann gezogen und ich fand es wirklich schade, dass nach ca. 150 Seiten Schluss war. Wer bereits Bücher von Peter Georgas-Frey gelesen hat, wird vielleicht überrascht sein, denn die 2 Geschichten kommen so ganz anders als z. B. die Heimkehr daher (ein Buch, was ich z. B. auch gut fand).

Mein Fazit
2 Geschichten in einem Band, zum Träumen, Nachdenken und Wohlfühlen. Mir hat das Lesen große Freude bereitet.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Die Revolte" von Peter Georgas-Frey

Rezension zu "Die Revolte" von Peter Georgas-Frey
Ein LovelyBooks-Nutzervor 9 Jahren

Achtung Eigenwerbung!
Die folgende Rezension ist von mir, als Autor und „Leser“ verfasst. Ich tue dies, weil bei einem Buch, welches im Selbstverlag veröffentlicht ist, das keiner kennt und keine Sterne hat, 5 Sterne nicht zu erwarten sind. Ich vergebe 5, weil, neben mir, auch meine Frau, meine Lektorin und einige Probeleser mitgearbeitet haben, an die ich hier, vorab, die Sterne vergebe.
Jetzt aber zum Inhalt (Bewertungen durch Dritte sind zu finden unter www.soanta.de ).

„Die Revolte“ ist, im Gegensatz zu meinem ersten Buch, ein düsteres und in einer kühlen, sachlichen Sprache gehalten. Erzählt wird sie auf zwei unterschiedlichen Zeitebenen und jeweils aus der Perspektive der handelnden Figur. So dass am Ende aus unterschiedlichen Erzählfäden ein gemeinsames Bild entsteht.
In der „Revolte“ habe ich überwiegend politische Themen beleuchtet, aber auch kriminalistische Elemente verwendet. Der Roman spielt im fiktiven Sontland, einem Land im nördlichen Baltikum. Es handelt sich um eine Militätdiktatur die ihre Macht einem korrupten Wirtschaftssystem verdankt. Zwei der Protagonisten geraten zufällig nach Sontland, alle anderen haben ihre Wurzeln dort.
Wie der Titel schon ahnen lässt, geht es in der Folge, um ein Land und seine Menschen im Umbruch.
Wer mit unserer heutigen, politischen Situation unzufrieden ist und nach einer nicht populistischen Lösung sucht, sollte der „Revolte“ eine Chance geben.
Eine Leseprobe ist ebenfalls auf der Homepage von oben zu finden.

Ich hoffe ich habe neugierig gemacht und bitte noch Mal, um Nachsicht für die Eigenwerbung!

Kommentieren0
11
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Peter Georgas-Frey wurde am 29. Januar 1970 in Zweibrücken (Deutschland) geboren.

Peter Georgas-Frey im Netz:

Community-Statistik

in 5 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 2 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Peter Georgas-Frey?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks