Peter Georgas-Frey Die Revolte

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Revolte“ von Peter Georgas-Frey

In Sontland gärt der Widerstand. In der letzten Enklave gegen Europa begehren die ersten Umstürzler gegen ihren diktatorischen Präsidenten auf. Wie ergeht es denjenigen, die mit dem Wandel unmittelbar konfrontiert sind. Die ihn lenken oder erdulden müssen? Der Zerfall einer Gesellschaft findet nicht nur politisch statt, sondern in jedem einzelnen Menschen.

Stöbern in Fantasy

Die Magie der Lüge

Nicht ganz so großartig wie Band 1, aber trotzdem noch toll

weinlachgummi

Spinnenfalle

Gin ist wie immer großartig

weinlachgummi

Blätter der Unsterblichkeit

Ich liebe es!

Leseratte_H4

Rosen & Knochen

MÄRCHENADAPTION MEETS DÜSTERNIS FEAT. FRAUENLIEBE!

Jack_Inflagranti

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt

Wunderschön und Kopfkino pur!

Gina1627

The Chosen One - Die Ausersehene: Band 1

Tolle Idee vs schlechte Ausführung....zu viel verschenkt!

cityofbooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Revolte" von Peter Georgas-Frey

    Die Revolte
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    23. November 2009 um 19:30

    Achtung Eigenwerbung! Die folgende Rezension ist von mir, als Autor und „Leser“ verfasst. Ich tue dies, weil bei einem Buch, welches im Selbstverlag veröffentlicht ist, das keiner kennt und keine Sterne hat, 5 Sterne nicht zu erwarten sind. Ich vergebe 5, weil, neben mir, auch meine Frau, meine Lektorin und einige Probeleser mitgearbeitet haben, an die ich hier, vorab, die Sterne vergebe. Jetzt aber zum Inhalt (Bewertungen durch Dritte sind zu finden unter www.soanta.de ). „Die Revolte“ ist, im Gegensatz zu meinem ersten Buch, ein düsteres und in einer kühlen, sachlichen Sprache gehalten. Erzählt wird sie auf zwei unterschiedlichen Zeitebenen und jeweils aus der Perspektive der handelnden Figur. So dass am Ende aus unterschiedlichen Erzählfäden ein gemeinsames Bild entsteht. In der „Revolte“ habe ich überwiegend politische Themen beleuchtet, aber auch kriminalistische Elemente verwendet. Der Roman spielt im fiktiven Sontland, einem Land im nördlichen Baltikum. Es handelt sich um eine Militätdiktatur die ihre Macht einem korrupten Wirtschaftssystem verdankt. Zwei der Protagonisten geraten zufällig nach Sontland, alle anderen haben ihre Wurzeln dort. Wie der Titel schon ahnen lässt, geht es in der Folge, um ein Land und seine Menschen im Umbruch. Wer mit unserer heutigen, politischen Situation unzufrieden ist und nach einer nicht populistischen Lösung sucht, sollte der „Revolte“ eine Chance geben. Eine Leseprobe ist ebenfalls auf der Homepage von oben zu finden. Ich hoffe ich habe neugierig gemacht und bitte noch Mal, um Nachsicht für die Eigenwerbung!

    Mehr