Peter Godazgar

 4.3 Sterne bei 85 Bewertungen
Autor von Willst du mein Single sein, 8 und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Peter Godazgar

Peter Godazgar, geb. 1967, studierte Germanistik und Geschichte und besuchte u. a. die Henri-Nannen-Journalistenschule in Hamburg. Er arbeitet in der Pressestelle der Stadt Halle (Saale) und lebt seine kriminellen Phantasien in den Abenteuern des tollpatschigen Privatermittlers Markus Waldo aus. Bei KBV hat er die Anthologien »Ruhe sanft in Sachsen-Anhalt« und »Killing You Softly« herausgegeben, und mit »Der tut nix, der will nur morden« veröffentlichte er seine schwarzhumorigen Kurzkrimis, mit denen er auch betont heitere Leseabende im gesamten deutschsprachigen Raum bestreitet. www.godazgar.de

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Peter Godazgar

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches 8 (ISBN: 9783942446914)

8

 (22)
Erschienen am 01.11.2013
Cover des Buches Willst du mein Single sein (ISBN: 9783404168781)

Willst du mein Single sein

 (22)
Erschienen am 22.11.2013
Cover des Buches Der tut nix, der will nur morden! (ISBN: 9783954412624)

Der tut nix, der will nur morden!

 (14)
Erschienen am 24.09.2015
Cover des Buches Ruhe sanft in Sachsen-Anhalt (ISBN: 9783942446761)

Ruhe sanft in Sachsen-Anhalt

 (9)
Erschienen am 04.03.2013
Cover des Buches Killing you softly (ISBN: 9783954413546)

Killing you softly

 (7)
Erschienen am 15.03.2017

Neue Rezensionen zu Peter Godazgar

Neu

Rezension zu "Die Stadt, das Salz und der Tod" von Peter Godazgar

Die Stadt, das Salz, der Tod
EllisEllisvor 2 Jahren

Ich weiß ja nicht, ob ich jemals die Stadt Halle besuchen werde. Ich traue mich nämlich nicht, bei all dem Ungemach dort. Nein, das ist natürlich ein Scherz. Halle ist sicherlich auch nach Veröffentlichung von „Die Stadt, das Salz und der Tod“ ein Besuch wert. Ich habe natürlich auf die Krimi-Geschichten in diesem Buch angespielt, die echt alle – durch die Bank weg – genial sind. Meine Gedanken beim Lesen? „Verrückt – ne, oder?“, „skurril“,  „wie krank ist das denn“, „autsch, das tat weh“, "das hätte ich jetzt nicht vermutet“; bis hin zu „oh wie schön“, „herrlich doof“ und „interessante Fakten.“ Die Palette reicht also von verrückt, über spannend bis hin zu wahrhaft dubios. Ein Buch voll herrlichem Kurzweil. Kurzum: toll!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Killing you softly" von Peter Godazgar

Ein mörderischer Soundtrack
Simi159vor 3 Jahren

Dieses Buch enthält 32 kurze kriminelle Geschichten. Von vielen bekannten Autoren, wie  Tatjana Kruse - Roland Spranger - Sabine Trinkhaus - Guido Rohm, und vielen mehr. 

Jeder dieser Autoren har seinen Kurzkrimi einem Song, den er selbst auswählen durfte, gewidmet oder diesen sogar in die Story mitneigbaut. Mal steht das Lied im Mittelpunkt, mal berührt es die Story nur am Rande, in dieser Mischung aus spanenden, lustigen, ernsten, mal harten mal ganz weichen Kriminalgeschichten.

Da gibt es Mörder, die bei einem bestimmten Song immer an eine Exfreundin denken müssen und erst Frieden finden, wenn der Songtext real wird. Da gibt es einen Mord bei einer erfolgreichen Band, aber keine Leiche. 

Wie die Autoren und die Songs die diese sich ausgesucht haben, sind die Geschichten vielschichtig, kurzweilig und unterhaltsam. Für alle die Krimis und Kurzgeschichten öde einfach nur gute Musik mögen.


Von mir gibt es 4 STERNE.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Killing you softly" von Peter Godazgar

Gelungene Kurzkrimisammlung mit Storys, in denen viel Musik steckt
echvor 3 Jahren

Die themenbezogenen Kurzkrimisammlungen aus dem KBV-Verlag können mich immer wieder begeistern und vortrefflich unterhalten. Dieses Buch schließt nahtlos an diese Tradition an.

Das verbindene Element dieser Sammlung sind bekannte Songs aus dem Rock- und Popbereich. Geordnet nach dem Erscheinungsjahr des jeweligen Liedes, das von den 60er Jahren bis in die Gegenwart reicht, widmet sich jede Geschichte einem bestimmten Song und verwendet ihn entweder als losen Aufhänger für die Story oder bindet ihn mehr oder weniger stark in die Handlung ein.
Das Duo Karr & Wehner verwendet dabei z. B. in der Geschichte "Hier in Tremonia"  den Text des Elvis-Klassikers "In the Ghetto" in Form ein Krimi-Slams und liefert damit einen der zahlreichen Höhepunkte des Buches.
Zu denen gehören für mich auch die Storys von Roland Spranger, Tatjana Kruse, Jörg Schmitt-Kilian, Sabíne Trinkaus, Klaus Stickelbroeck und Guido Rohm. Aber auch alle anderen Geschichten haben mich bestens unterhalten, einen wirklichen Ausreißer nach unten gibt es hier nicht. 
Und dank der Geschichte von Ralf Kramp kennen wir jetzt endlich auch die ganze grausame Wahrheit über den Song "Last Christmas" von Wham. Der absolute Meister des Kurzkrimis liefert (mal wieder) eines der absoluten Highlights im Buch. Nach dieser Geschichte wird niemand mehr diese Geißel der Weihnachtszeit unbefangen hören können.

Abgerundet wird die Sammlung mit dem letzten Kapitel "Die Band", das nicht nur die Autoren kurz vorstellt, sondern darüber noch eine Erklärung für die Auswahl des verwendeten Liedes liefert.

Hier steckt wirklich viel Musik in den Geschichten.

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Killing you softly
Die besten Pop- und Rock-Morde, in Kurzgeschichten beschrieben von 32 herausragenden Krimiautoren. Herausgegeben von Peter Godazgar.
22 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  echvor 3 Jahren
Cover des Buches Der tut nix, der will nur morden!
Mörderisch lustig, kriminell komisch: Eine eifrige Politesse, ein Einbrecher mit Hexenschuss, ein bekiffter Udo-Lindenberg-Fan, ein fanatischer Klopapier-Sammler, eine gerechtigkeitsliebende Protestsau - es sind schon ziemlich schräge Figuren, die meine Kurzkrimis bevölkern. Mit viel schwarzem Humor und einem untrüglichen Sinn für groteske Pointen latschen meine Helden durch die Welt - und meist von einem Fettnapf in den nächsten. Wer also Lust hat auf Krimigeschichten mal mit krachendem, mal mit leisem Humor und in kleinen Dosen, der ist in dieser Leserunde richtig.
283 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches 8

Acht Menschen retteten sich einst auf der Arche vor der Sintflut.

Acht Richtungen hat die Windrose, acht Speichen das Rad der Fortuna.

Acht Autoren schreiben ihren ersten gemeinsamen Roman in acht Tagen.

Warum verschanzen sich acht Krimiautorinnen und -autoren acht lange Tage in einem einsamen Haus unweit der polnischen Grenze? Weil sie sich dort im KRIMI-CAMP an etwas noch nie Dagewesenes heranwagen: gemeinsam werden sie sich ihren mörderischen Phantasien hingeben und einen Kriminalroman verfassen.

In diesem Autoren-Oktett finden sich illustre Namen der deutschen Krimiszene: Tatjana Kruse, Carsten-Sebastian Henn, Sabine Trinkaus, Kathrin Heinrichs, Sandra Lüpkes, Peter Godazgar, Jürgen Kehrer und Ralf Kramp.Das Ergebnis liegt nun in Buchform vor - und trägt natürlich den Titel: 8.

Wir haben das Manuskript tatsächlich in acht Tagen geschrieben, streng genommen waren es sogar weniger, denn An- und Abreistag darf man ja eigentlich nicht komplett zählen.

www.facebook.com/DasKrimiCamp

406 BeiträgeVerlosung beendet

Community-Statistik

in 95 Bibliotheken

auf 12 Wunschzettel

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks