Peter Härtling Božena

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(8)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Božena“ von Peter Härtling

Wie kann ein Mensch ein falsches Leben aushalten?Über eine unerfüllte Liebe und ein von der Geschichte zerriebenes Leben. Die Geschichte der Tschechin BoŽena, Sekretärin bei einem Anwalt. Ihr neuer Chef ist kein Nazi, und doch wird sie seinetwegen ihr Leben lang geächtet.

Stöbern in Romane

Sieben Nächte

Ein Klagegesang an der Schwelle zum 30.

dicketilla

Kukolka

Hammerharte Realität, hammerhart erzählt. aber Umsetzung + Stil waren leider nicht so mein Fall. Sehr distanziert. Dennoch grausame Realität

Yuyun

Lauter gute Absichten

Kurzweilige Geschichte um einen angry young man, der sich gegen die Familie auflehnt - und an den eigenen Ansprüchen scheitert.

Marina_Nordbreze

Die Lichter von Paris

Generationenübergreifend. Legt sich wie eine kuschelige Decke romantisch um deine Schultern! Angenehme Atmosphäre.

Simonai

Was man von hier aus sehen kann

Eine Geschichte, die mich mit ihrer Wärme und liebevollen Erzählart absolut bezaubert hat.

Kathycaughtfire

Wie der Wind und das Meer

Eine wunderbare Geschichte über eine Liebe, die nicht sein darf! Ein Lesegenuss!!!

Fanti2412

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Božena" von Peter Härtling

    Božena

    Girasole

    14. September 2008 um 10:28

    Božena arbeitet als Sekretärin bei einem Anwalt, als Tschechin wurde ihr das Jurastudium von den Nazis, untersagt; wird von dessen Nachfolger, ein Deutscher verheiratet, weiterhin beschäftigt. Sie fühlt sich zu dem Anwalt hingezogen, verliebt sich in ihn, ohne sich jedoch erklären zu können. Heimlich schreibt sie in ihrem Tagebuch dem „Geliebten“, ab und zu schläft sie mit einem jungen Tschechen, der ihr eigentlich nur als Ersatz dient. Der Anwalt wird eingezogen und verschwindet aus ihrem Leben. Der Krieg neigt sich dem Ende zu, die Russen marschieren in der Tschechoslowakei, ein und es beginnt eine Hatz auf die „Kollaborateure“. Zu diesen wird auch Božena gezählt, sie wird als „Nazinutte“ betitelt, abgeführt, verhört und in ein Lager strafversetzt, um dort zu arbeiten. Lange noch schreibt sie Briefe an den „Herrn Doktor“, wie sie ihn nennt. Ein wichtiger Fixpunkt ihres Lebens sind die Hunde, die sie fast ihr Leben lang begleiten und denen sie ihre Gefühle schenkt. Der Autor verwendet eine abgrundete Sprache, kein Wort zu viel, dem Kern der Geschichte zugewandt. Die Vorzüge der Geschichte besticht durch den Stil welcher ohne jegliche Sentimentalität auskommt jedoch sehr sensitiv ist. Ein Kritikpunkt ist jedoch; denn einerseits ist man bestürzt, wie Božena ein Opfer der Geschichte wird, anderseits hat man plötzlich genug von der „Opferlamm“ Rolle welche ihr Härtling bis zum Schluss der Novelle zugedacht hat. Dennoch eine lesenswerte, besondere Geschichte.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks