Peter Härtling Sätze von Liebe

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sätze von Liebe“ von Peter Härtling

Eine Auswahl von Gedichten Peter Härtlings Ein Querschnitt durch das gesamte lyrische Werk eines vielgeehrten Autors, der immer auch als Dichter prägend wirkte. Von poeme und songs aus dem Jahr 1953 bis in die Gegenwart versammelt der Band die bedeutendsten Gedichte Peter Härtlings und gibt so inspirierenden Einblick in sein lyrisches Schaffen. Inhalt:Anfänge (1953-1962)- kleine musik für dich- poem des morgens- brief- einsicht- gebet- die Zeit vorm morgen- YAMIN an pierette- chanson- frühaufsteher- die ruhe YAMINS- glasschnüre- verlorene spur- was dich aufhält YAMIN- elegie- die fernen fenster- vorspruch- du mit dem schatten der höhle- senkrechtes blau- macht- abends- vor deinen segeln- oase- eine barke grün- blaue zelte- durchsichten- wandlung- fest- olmütz 1942-1945- zwei traumfiguren- an den weber jean lurcat- für drei hände- römischer fisch- gewitterbild- rat- du findest heim- der liebende- wiegenlied für stefan- im zwischenland- der letzte elefant- zeilen für k.n.- wer?- dem spiegelgeist- verwandlung- der spielgeist (1)- der spielgeist (2)- widerworte- fundevogelMittlere Jahre (1972-1997)- Novembergedichte- Widmungen- An einen Freund- An ein Haus in der Bretagne- An Mörike- Einige Fragen – an wen?- An den Ginkgo vor der Tür- Für M. - Für Fabian- Zwei Versuche, mit meinen Kindern zu reden- An meine Stadt- An meine andere Stimme- Der alte Friedhof in Nürtingen- Erinnerung an ein Zimmer- Anrede- An meine Feinde- Satz für Satz- Der vorläufige Tod- Morgens- Wiederholte Fragen- Verwandlung- Der andere Zustand- Zurückweisung- Zuwachs- Märchen- Auf eine Weinbergschnecke- 15. Juli 1980- Landschaft unterm Hohenneuffen- Tübingen, nächtlicher Stiftshof- Besuch in Hartmannsdorf (Sachsen) nach vierzig Jahren- Alte Liebe- Sätze von Liebe- Nachträgliches Liebeslied- Eine Art von Dauer- Möglicher Abschied- Unreine Elegie- Der Anfang einer Gewissheit- Zuruf- Nachgeburt- Zwischen den Altern- Einfache Einsicht- Eine Art von Glück- Mein Kaddisch- Leipzig- Meine Mutter- Mein anderer- Unverfrorener Brief- Schneelied- Flügel- Ungeduld- Flüchtig- Überlebensversuche- Andenken- Erwünschter Brief - Ich bau dir ein Zimmer- Erinnerung an die Liebe- Ankündigung- Abendsätze- Das andere Leben- Mitteilung- Finis- Meine Landschaft- Deutschland- Spätes Liebeslied- Noch einmal YAMIN- Morgenrede- Klarheit- Vom Efeu- Doppelporträt- Nach der Klaviersonate B-Dur von Franz Schubert- Krieg- In diesem Sommer- Wunsch- Ein Engel des Hieronymus Bosch- Engel der Liebenden- (Beim Anhören des Impromptu Nr. 1 in f-Moll, D 935, von Franz Schubert)- Melancholie- Schneegedichte- In diesem Sommer- Vor der Linie- Glück- Alte Liebe- Die Alb- Heimkunft- Neujahrsschild für 1995- Sterbelied für Tante L.- Verabschiedung- Zeilen für den nächsten Abend- Hoffnung (2)- Wenn jeder eine Blume pflanzte- Der FriedensboteSpäte Gedichte (2000-2007)- Zwischen den Jahreszeiten- Allmählich entfallen mir- Nachts- Mit Greisenschritten- Mich friert das junge Jahr- Längst zum Wegelagerer geworden- Die Briefe- Komm, Kind- Fang die Stimme ein- (Prag)- (für Hannah)- (12. 4. 1999)- (für M.)- Meine Toten wachsen- Du, rede ich mich an- Komm, fremder, mir noch fremder Schlaf- Weg gehen- Meine Städte wachsen- Auf Probe- Verdoppelung- Giotto- Auf festem Wasser- Nun hast du’s soweit gebracht- Du fällst ins Atemloch- Sag, Jona, was- Am Rand- Ich und ich- Manchmal hält vor dem Fenster ein Schiff an- Ein letztes Mal- Noch immer wandern- Der Ahornherbst- Fotos aufgespannt- Manchmal hab ich sie zählen können- Der alte Mann- Zieh dir die Haut über- In die Stille- Masken gleiten vorüber- Die neuesten Botschaften- Nur nachts- Die ehedem Vertrauten- Der alte Garten in einem sächsischen Dorf- Der Sand steigt vorm Glas

Sätze von Liebe, Sätze voll von Liebe

— The iron butterfly
The iron butterfly

Stöbern in Gedichte & Drama

Quarter Life Poetry

Mit Witz und Selbstironie wird Lebensgefühl vermittelt, leider ist nicht alles aussagekräftig genug.

sommerlese

Kolonien und Manschettenknöpfe

Ein wirrer, irrer Lyrikband, der einen sprachlich durch die Bank weg in Atemberaubendes und Luzides entführt.

Trishen77

Brand New Ancients / Brandneue Klassiker

Ein Buch für alle, die Gedichte mögen, die ins Herz schneiden und doch mal was anderes wollen. Furchtbar realistisch und schön zugleich.

EnysBooks

Südwind

Zügiger und trotzdem intensiver Einblick in hochwertige Arbeiten diverser Haiku-Schreiberinnen und -Schreiber

Jezebelle

Jahrbuch der Lyrik 2017

Der ideale "rote Faden" zur aktuellen Kunst des Gedichteschreibens.

Widmar-Puhl

Gedichte

Wunderschöne Sammlung.

Flamingo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Sätze von Liebe" von Peter Härtling

    Sätze von Liebe
    The iron butterfly

    The iron butterfly

    28. October 2009 um 18:58

    Bei „Sätze von Liebe – Ausgewählte Gedichte“ handelt es sich um eine gekonnte Auswahl durch Klaus Siblewski aus dem umfangreichen lyrischen Werk von Peter Härtling. Es sind jedoch keineswegs ausschließlich Liebesgedichte, die es hier zu entdecken gilt. Zwar hat sich Härtling intensiv und in spezieller Weise mit der Liebe und den eigenen Gefühlswelten in seiner Lyrik auseinander gesetzt, aber ebenso sind hier Gedichte vertreten, in denen er seine Vergangenheit (Härtling wurde 1933 in Chemnitz geboren) anspricht. Auch spiegelt er seine Sicht der Natur, von Landschaften, Jahreszeiten, der Kunst und Musik für den Leser wider. Überhaupt zeichnet Härtling wundervolle Gedankenbilder…“die einfachen worte/die ich nicht reinbekomm/in meinen song/an deine lippen heft/ich sonnen/und bewundre sie/die morde in meinem herzen/schweigen“...oder…“Ich bau dir ein Zimmer,/sag ich, für alle/Jahreszeiten, einen Teppich/ aus Schnee, und den/Sommer in der Tapete,/die Wiese unterm Tisch,/Weinlaub an der Tür.“ Gibt es hier denn kein sechstes Sternchen zu vergeben?! Doch als Hommage an Härtling muss das jetzt einfach sein! ♥♥♥♥♥♥

    Mehr